Polizeibericht für Donnerstag, 29.11.2018

Stadt und Landkreis Coburg

Rödental - Bei der Kontrolle eines 32-jähriger Audi-Fahrers am Donnerstagmorgen in Einberg, stellten Polizeibeamte Alkoholgeruch fest. Der folgende Test am gerichtsverwertbaren Alkoholtestgerät bestätigte den Verdacht mit einem knappen Ergebnis zu Ungunsten des Pkw-Fahrers. Zum Einen musste der Fahrer seinen Pkw erst einmal stehen lassen, zum Anderen erwartet ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit Bußgeld, Punkten in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

 

Coburg -  Am Mittwochnachmittag, um 17:25 Uhr, wollte die 23-jährige Fahrerin eines Opel, vom Neuen Weg kommend, nach links in den Marschberg abbiegen. Auf der Kreuzung übersah sie einen aus der gegenüber gelegenen Hutstraße geradeaus fahrenden Toyota und stieß gegen dessen linke Fahrzeugseite. Es entstand kein Personen-, sondern nur Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

 

Coburg -  Mit zwei Ladendiebstählen aus einem in der Spitalgasse gelegenen Bekleidungsunternehmen war die Polizei am Mittwoch befasst. Gegen 13:20 Uhr hatte es eine 38-jährige Frau auf mehrere Jogginghosen abgesehen. Sie nahm die Hosen aus der Auslage und ging damit in eine Umkleidekabine. Als sie ohne die Hosen wieder heraus kam und an der Kasse vorbei wollte, wurde sie aufgehalten. Bei der Nachschau wurden die nicht bezahlten Jogginghosen im Wert von 34 Euro in einer mitgeführten Tasche der Frau festgestellt. Die abgerissenen Sicherungsetiketten hatte sie in der Umkleide zurückgelassen. Gegen 18:00 Uhr erwischte der Ladendetektiv eine 18-jährige Schülerin wie sie mit mehreren Bekleidungsstücken in einer Umkleidekabine verschwand, aber ohne die Sachen wieder heraus kam. Nach dem Kassenbereich wurde die Schülerin gestellt. Sie hatte ein Paar Handschuhe, eine Wintermütze und ein Herrenhemd im Warenwert von 31 Euro in ihrer Handtasche versteckt. In beiden Fällen erstattete die Geschäftsleitung Anzeige wegen Ladendiebstahls, die Täterinnen erhielten darüber hinaus ein Hausverbot.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden, wurde ein Damenrad, Marke: Greif, Farbe: violett, an der Bahnunterführung im Ziegelanger, aufgefunden. Der Drahtesel kann bei der Stadt Kronach von seinem Eigentümer abgeholt werden.

 

Kronach - Ein Lieferant wollte am Mittwoch gegen Mittag, mit seinem Kleintransporter in der Schwedenstr. ausliefern. Da zur gleichen Zeit ein Schulbus ebenfalls die Schwedenstr. befuhr, hielt der Lieferant sein Fahrzeug an, um den Schulbus gewähren zu lassen. Hierbei touchierte der Bus mit dem Heck, den Außenspiegel des Kleintransportes, wodurch dieser beschädigt wurde. Der Busfahrer scheint den Anstoß nicht bemerkt zu haben, da er ohne anzuhalten, einfach weiterfuhr. Der Bus hat ein Kennzeichen mit KC-MB oder KC-BM.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200,-Euro.
Wer kann Hinweise zu dem Schulbus geben. Hinweise erbittet die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030.

 

Kronach - In einem Sägewerk kam es am Mittwoch in den frühen Nachmittagsstunden zu einer Streiterei zwischen einem 67-jährigen Wilhelmsthaler und einem 53-jährigen Kronacher. Hierbei schlug der 67-jährige, dem 53-jährigen mit der Faust ins Gesicht, wodurch dieser verletzt wurde und sich zur Behandlung ins Krankenhaus Kronach begeben musste. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Landkreis Lichtenfels

 

Hochstadt - Bereits am Montag, 19.11.2018 zwischen 06.30 Uhr und 16.30 Uhr wurde am Bahnhof das Fahrrad einer 15-jährigen Schülerin gestohlen. Bei dem Rad handelt es sich um ein Citybike der Marke Monza, Farbe hell-/dunkelrosa, im Wert von etwa 50 Euro. Auffällig an dem Fahrrad war noch eine weiße Tasche sowie ein Fellbezug auf dem Sattel. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Fahrrades erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

Landkreis Hildburghausen

Eisfeld - Ein 70-Jähriger befuhr Mittwochnachmittag mit seinem VW die Bundesstraße 281 zwischen Hirschendorf und Eisfeld. Beim Linksabbiegen auf einen Forstweg über sah er einen entgegenkommenden Nissan und stieß frontal mit diesem zusammen. Dabei verletzte sich der 62-Jährige Nissan-Fahrer schwer und kam mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Hildburghausen. Die Beifahrerin im VW wurde zur Untersuchung ins Klinikum nach Suhl verbracht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und hatten Totalschaden. Der Unfallverursacher war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

 

Poppenhausen  - Ein 19-Jähriger befuhr Mittwochfrüh mit seinem Mazda die Dorfstraße zwischen Poppenhausen und Einöd, als ihm ein unbekannter Fahrzeug-Führer mittig auf der Fahrbahn entgegen kam. Obwohl der junge Mann auf das Bankett auswich, berührten sich beim Vorbeifahren die beiden Außenspiegel. Der Unbekannte fuhr einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden von etwa 200 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Hildburghausen - Unbekannte zerstachen am Montag zwischen 4.30 Uhr und 13.00 Uhr die beiden hinteren Reifen eines Seat, der in der Straße "Am Trockenbach" in Hildburghausen geparkt war. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

 

Eisfeld  - Unbekannte drangen zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmittag gewaltsam in mehrere Garagen eines Garagenkomplexes in der Straße "Zur Sandgrube" in Eisfeld ein und entwendeten daraus mehrere Werkzeuge. Zeugen, die Hinweise zu den Einbrechern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Unbekannte schlugen am Mittwoch in der Mittleren-Motsch-Straße ein Seitenfenster im Erdgeschoß einer Firma ein und gelangten so in die Räumlichkeiten. Dort wurden mehrere Büros durchwühlt und Bargeld in bisher unbekannter Höhe entwendet. Der Tatzeitraum liegt zwischen 17:00 Uhr und 24:00 Uhr, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Sonneberg unter der Rufnummer 03675-8750 entgegen.

 

Sonneberg - Die Kripo Saalfeld führt die weiteren Ermittlungen zu einem Einbruch in ein Firmengebäude in der Mittlere-Motsch-Straße. In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag zwischen 17:00 Uhr und Mitternacht hatten unbekannte Einbrecher ein Fenster des Gebäudes gewaltsam geöffnet und hatten sich so Zutritt verschafft. Anschließend wurden die Räume eines Personaldienstleisters aufgebrochen und durchsucht. Der oder die Einbrecher hatten es offenbar auf Bargeld bei ihrem Beutezug abgesehen. Die Höhe der Beute ist derzeit noch unbekannt. Der Sachschaden wurde mit 2000 EUR beziffert. Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung des Einbruchs beitragen nimmt die Kripo Saalfeld unter Tel. 03672/417-1464 entgegen.

 

Steinach - Am Mittwoch wurde in der Talstraße in Steinach die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h durch die Polizei kontrolliert. Es wurden fünf Verkehrsteilnehmer ermittelt, die sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten hatten und nun aufgefordert werden, ein Verwarngeld zu zahlen. Bei der anschließenden Geschwindigkeitskontrolle in Mengersgereuth-Hämmern im Bereich Schichtshöhn hatten 13 Kraftfahrzeuge die Begrenzung auf 50 km/h missachtet. Drei von ihnen hatten es besonders eilig. Der Schnellste hatte die Kontrollstelle mit 82 km/h passiert. Da sie die Geschwindigkeit wesentlich überschritten hatten, werden die drei Verkehrssünder aufgefordert, ein Bußgeld zu zahlen. Die übrigen zehn werden eine Verwarngeld zahlen müssen.

 

Sonneberg - Ein blaues Herrenfahrrad der Marke Hercules wurde am Dienstag von einem Grundstück in der Neustadter Straße durch eine unbekannte Person entwendet. Das Rad war in der Zeit von 14:15 Uhr bis 16:00 Uhr im Hof abgestellt. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Sonneberg unter der Rufnummer 03675-8750 entgegen.

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.