Polizeibericht für Montag, den 31.12.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Rödental - Am Sonntagabend kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Neustadt einen Alfa Romeo am Bürgerplatz. Am Steuer des Fahrzeugs saß ein 78jähriger Mann aus Rödental, in dessen Atemluft die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen konnten. Ein Atemalkoholtest ergab einen gerichtsverwertbaren Wert von  0,66 Promille. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

 

Rödental - In der Coburger Straße wurde am Sonntagnachmittag ein junger Mann aus Rödental einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten der Polizei Neustadt stellten fest, dass der 29jährige offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Ein Vortest zeigte den Konsum von THC haltigen Substanzen an. Der Fahrer räumte daraufhin auch den Konsum von Marihuana ein. Es folgte eine Blutentnahme in Krankenhaus Neustadt. Sollte diese den Verdacht der Beamten bestätigen, muss der Fahrer mit einem Bußgeld und Fahrverbot rechnen.

 

Neustadt bei Coburg - Ein 24 jähriger Mann aus Neustadt musste sich bei der Polizei wegen eines Körperverletzungsdeliktes verantworten. Er wurde auf der Wache vorstellig, um sich zu den Anschuldigungen zu äußeren. Bei diesem Termin führte er ein sog. Einhandmesser mit sich, welches er auf Nachfrage zur „Abschreckung“ benötigt. Da somit kein berechtigtes Interesse vorlag, wurde das Messer sichergestellt. Zusätzlich erwartet den jungen Mann eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

 

Coburg - Am Sonntagabend wurde in einem Parkhaus in der Hindenburgstraße ein Renault Twingo angefahren und beschädigt. Der Fahrzeugführer beging Unfallflucht und hinterließ einen Schaden am Heck des Pkw im vierstelligen Bereich. Ein aufmerksamer Zeuge konnte sich jedoch das Kennzeichen des Verursachers merken und der hinzugerufenen Streife mitteilen. Schnell konnte der Fahrer ermittelt und kurze Zeit später an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Warum allerdings der 81-Jährige von der Unfallstelle geflüchtet war, konnte nicht geklärt werden. Eine Anzeige ist nun die Folge.  

Landkreis Kronach

 

Marienroth/Pressig - Am Freitag wurden im Zeitraum von 17:45 Uhr bis 18:15 Uhr von bislang unbekannten Tätern eine Absperrkette und ein Pfosten im Ortsteil Marienroth gestohlen. Die entstandene Schadenshöhe wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Zeugen zum dem Vorfall werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Sonntag, gegen 11.00 Uhr, stellte eine 57-jährige Lichtenfelserin ihren Toyota in der Wöhrdstraße ab. Als sie nach drei Stunden wieder zu ihrem Pkw kam, musste sie feststellen, dass dieser an der Heckstoßstange angefahren worden war. Obwohl an dem Fahrzeug ein Schaden, entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09571/95200 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Altenkunstadt - Am Sonntag Nachmittag befuhr eine 28-jährige Lichtenfelserin mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2203 von Isling in Richtung Burkheim. Auf halber Strecke querte ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. An dem Pkw, der im Anschluss abgeschleppt werden musst,  entstand ein Schaden i-H.v. 5000,- Euro.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.