Polizeibericht für Donnerstag, 3.1.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Aus dem Hinterhof eines Anwesens in der Heubischer Straße ist in der Zeit von Sonntag auf Montag ein Fahrrad gestohlen worden. Der 64-jährige Besitzer hat das schwarze Mountainbike der Marke Bulls verschlossen abgestellt. Als er am Silvesternachmittag wegfahren wollte, war das Rad verschwunden. Es hatte einen Zeitwert von etwa 400 Euro.

 

Neustadt b. Coburg - Am Bahnübergang in der Mühlenstraße fand eine 31-jährige Frau in der Nacht zum Mittwoch eine „Ameise“. Dabei handelt es sich um einen gelben Hubwagen der Fa. Hyster. Offenbar ist dieser zuvor gestohlen und am Bahnübergang stehen gelassen worden. Der Besitzer des Hubwagens und Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, möchten  sich bitte unter der Telefonnummer: 09568/94310 bei der Polizei Neustadt melden.

 

Neustadt b. Coburg - In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochfrüh hat ein Unbekannter einen Pkw erheblich beschädigt. Der Skoda Fabia einer 61-jährigen Frau war auf dem Parkplatz einer Kleingartenanlage in der Luisenstraße abgestellt. Über Nacht wurden die Spiegel, die Scheinwerfer und Reifen ganz oder zum Teil zerstört. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Neustadt entgegen.

 

Lautertal - Einen Schaden von mindestens 500 Euro richteten bislang Unbekannte an zwei mobilen Toilettenhäuschen an, die im Gemeindegebiet von Lautertal in einem Neubaugebiet auf Baustellen abgestellt waren. Zwischen dem 30.12.2018 und dem 02.01.2019 wurden die Toilettenhäuschen in der Hohen Leite sowie in der Straße Geisäcker mutwillig mittels Silvesterböllern beschädigt. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Sachbeschädigung. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen genommen.

 

Bad Rodach - Drei Leichtverletzte und mindestens 5000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Wohnungsbrandes am Mittwoch um 23:15 Uhr im Bad Rodacher Stadtteil Breitenau. Die Bewohnerin eines Hauses in der Neidaer Straße entleerte mehrere Stunden vor dem Brand die Asche aus einem Festbrennstoffofen des Wohnhauses. Diese schüttete sie in einen Karton und lagerte diesen in der Wohnung. Da die Asche vermutlich noch nicht vollkommen erkaltet war, geriet zunächst der Pappkarton in Brand. Die brennende Kartonage setzte wiederrum mehrere Gegenstände in dem Wohnraum in Brand. Die alarmierten Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle, nachdem Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und der Polizei innerhalb kurzer Zeit vor Ort waren. Nach Begutachtung der Wohnung stellte sich heraus, dass Wände und Decken in einem der Räume stark verrußt waren und Teile der Zimmereinrichtung durch das Feuer beschädigt wurden. Die drei Bewohner des Hauses kamen vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Coburger Klinikum. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie fahrlässiger Brandstiftung.

Landkreis Kronach

 

Reichenbach -  Am Mittwoch beschädigte vermutlich ein litauischer Lkw in der Hauptstraße in Reichenbach einen Zaun. Es entstand ein Schaden von geschätzten 500 Euro. Der Lkw-Fahrer kümmerte sich jedoch nicht um die Begleichung des Schadens, sondern fuhr davon. Die Polizei Ludwigsstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich zu melden. (Tel.: 09263/975020)

 

Stockheim - Eine Frau aus dem Gemeindebereich erstattete Strafanzeige wegen Fälschung und Verwendung ihrer persönlichen Daten im Geschäftsverkehr. Ein Unbekannter hatte mit den Daten der Geschädigten per Internet bei einer Firma eingekauft. Da die Ware nicht bezahlt wurde, erhielt die Geschädigte hierauf Zahlungserinnerungen eines Bezahldienstes sowie zwischenzeitlich auch Post eines Inkassobüros. Der entstandene Schaden liegt im unteren dreistelligen Eurobereich.

 

Kronach -In der Zeit von Montag auf Dienstag wurde ein „Am Flügelbahnhof“ geparkter VW Golf beschädigt. Der unbekannte Täter hatte mit einem spitzen Gegenstand die Beifahrerseite des geparkten Pkw zerkratzt und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 500,- Euro verursacht.

 

Küps - Innerhalb der letzten zwei Wochen wurde eine Fensterscheibe der Mittelschule Küps von einem Unbekannten mit einem Stein eingeworfen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 400,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen. 

 

Küps - Mittwochvormittag wurde die Polizei Kronach über einen Betriebsunfall in der Weinbergstraße verständigt. Wie sich herausstellte war der Fahrer eines Sattelzuges beim Besteigen seiner Ladefläche aus etwa 1 Meter Höhe rückwärts vom Auflieger gestürzt und hatte sich hierbei eine Schulterfraktur zugezogen. Der 33-Jährige musste zur Behandlung ins Krankenhaus nach Kulmbach gebracht werden. Fremdverschulden scheidet nach polizeilichen Erkenntnissen als Verletzungsursache aus. 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Mittwochmorgen kam es am Bahnhofsplatz zu einem Streit zwischen einem 17-Jährigen und einem 29-jährigen Mann. Dabei schlug der Jüngere mit der Faust auf die Oberlippe des Älteren, wobei dieser leicht verletzt wurde. Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels erteilten dem Jugendlichen einen Platzverweis bis zur Abfahrt des Zuges des Verletzten.

 

Lichtenfels - Am Mittwochmorgen kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels in der Frankenstraße einen 27-jährigen BMW-Fahrer. Es stellte sich heraus, dass dieser keine Fahrerlaubnis besaß und unter dem Einfluss von Drogen stand. Als der Mann durchsucht werden sollte, warf er die Rauschmittel in einen angrenzenden Garten. Die Drogen konnten von den Polizeibeamten aufgefunden und sichergestellt werden. Der junge Mann erhält nun entsprechende Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinwirkung.

 

Burgkunstadt - Am Mittwochabend befuhr ein 44-Jähriger mit seinem Daimler die Bundesstraße B 289 von Mainklein in Richtung Theisau. Der Fahrer kam kurz vor Theisau nach links in das Bankett und verlor die Kontrolle über seinen Pkw, wobei er anschließend in den Graben fuhr. Der Mann wurde dabei leicht verletzt und musste zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Lichtenfels gebracht werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehr als 10.500 Euro.

Landkreis Hildburghausen

 

Straufhain - Mittwochabend kontrollierten Polizisten eine 34-jährige Fahrzeug-Führerin in der Steinfelder Straße in Straufhain, bei der ein freiwilliger Drogenvortest positiv verlief. In der Mittelkonsole ihres PKW entdeckten die Beamten Betäubungsmittel und stellten diese sicher. Die Fahrerin kam zur Blutentnahme ins Klinikum nach Hildburghausen. Sie erhielt eine Anzeige und durfte nicht weiterfahren.

 

Römhild - Mittwochabend wurde der Einbruch in das Vereinsheim am Sportplatz in Römhild angezeigt. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten Unbekannte aus dem Gebäude einen Fernseher, einen Laptop sowie Lebensmittel im Gesamtwert von über 600 Euro. Wie und wann genau die Täter ins das Vereinsheim gelangten, ist derzeit noch unklar. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

 

Hildburghausen - Unbekannte beschädigten am Freitag zwischen 14.00 Uhr und 14.30 Uhr, vermutlich mit einem Einkaufswagen, die rechte hintere Seite eines schwarzen Skoda, der auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Schleusinger Straße in Hildburghausen geparkt war. Zeugen, die hierzu Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.