Polizeibericht für Montag, den 7.1.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Rödental - Beamte der Polizei Neustadt führten am Sonntagabend eine Verkehrskontrolle in der Brückenstraße durch. Dabei wurde auch ein Suzuki angehalten. Am Steuer saß ein 42-jähriger Mann aus Neustadt. Er roch deutlich nach Alkohol. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,26 Promille. Deshalb war eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt erforderlich. Die Beamten stellten den Führerschein sicher. Die Weiterfahrt übernahm dann die nüchterne Beifahrerin.

 

Coburg - Unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs war am Sonntag um kurz vor 20 Uhr ein 21-jähriger Coburger mit seinem VW in der Badergasse. Er zeigte bei der Kontrolle durch die Coburger Polizisten deutliche Anzeichen, die auf einen Betäubungsmittelkonsum hindeuteten. Neben einer Unterbindung der Weiterfahrt erfolgte eine Blutentnahme im Coburger Klinikum. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den Mann wegen einer Drogenfahrt, die nach dem Straßenverkehrsgesetz geahndet wird.

 

Coburg - Ein Sachschaden von mindestens 6000 Euro entstand am Sonntag um 17:15 Uhr, nachdem sich das Auto einer 28-Jährigen in der Lehengasse im Coburger Stadtteil Creidlitz an einer Gefällstrecke selbstständig machte. Das Fahrzeug rollte rückwärts bergab die Lehengasse hinunter. Dabei durchbrach das Auto zunächst einen Gartenzaun eines Anwesens und überrollte das Geländer der darunter liegenden Auffahrt. Dort blieb das Auto letztendlich quer in der Auffahrt hängen und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. An Gartenzaun und Geländer entstand ein Schaden von 1000 Euro, am Auto ein Schaden von 5000 Euro. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen die 28-Jährige wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung, da sie ihr Fahrzeug an einer Gefällstrecke nicht ausreichend gesichert hatte.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Bislang unbekannte Täter haben in der Alten Ludwisstädter Straße von Samstag auf Sonntag versucht, das hintere Kennzeichen von einem Opel zu entwenden. Der PKW parkte in einer offen stehenden Garage. Wer kann Hinweise auf den Täter geben oder hat Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht?
Hinweise erbittet die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030.

 

Küps - Bei einer Verkehrskontrolle eines Rollerfahrers am Sonntag in den Abendstunden, konnte der 41-jährige Rollerpilot, keine Fahrerlaubnis vorweisen. Eine Überprüfung vor Ort ergab, dass er seine Fahrerlaubnis bereits 2006, wegen eines anderen Verkehrsdeliktes, verloren hatte. Zudem stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Eine Atemalkoholüberprüfung ergab 0,12 Promille.Dem Mann erwartet nun eine weitere Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Landkreis Lichtenfels

 

Bad Staffelstein - Gleich zwei alkoholisierte Verkehrsteilnehmer wurden am Samstagnachmittag im Stadtbereich im Rahmen von durchgeführten Verkehrskontrollen festgestellt. Ein 59-jähriger Pkw-Fahrer wurde mit einen Alkoholwert von 0,52 Promille und ein 77-jähriger Pkw-Fahrer mit einem Alkoholwert von 0,98 Promille bei der Kontrolle angetroffen.

 

Lichtenfels - Ein auf dem Schützenplatz abgestellter weißer Renault Kangoo wurde in der Zeit vom 29.12.2018 auf 30.12.2018 komplett verkratzt und zerbeult. Der Sachschaden wurde auf ca. 3000 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573-2223-0.

 

Weismain - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Sonntagnachmittag im Burgweg nahmen Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels einen starken Alkoholgeruch aus dem VW eines 52-jährigen Mannes wahr. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und der Führerschein vorläufig eingezogen. Der Mann erhält eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Eine 31-Jährige entwendete Samstagabend aus einem Supermarkt in der Coburger Straße in Hildburghausen Lebensmittel im Wert von knapp drei Euro. Die Frau erhielt dafür eine Anzeige.

Landkreis Sonneberg

 

Sonneberg - In mehreren Sonneberger Kleingartenanlagen trieben bisher unbekannte Diebe offenbar am Wochenende ihr Unwesen. Die Unbekannten waren gewaltsam in mindestens sechs Gartenhäuser eingedrungen und hatten dort unter anderem Werkzeuge entwendet. Am Sonntag meldeten Gartenfreunde aus den Gartenanlagen "Eller", "Waldhaus", "Am Stadion" sowie "Am Gründlein" Einbrüche in ihre Hütten. In den meisten Fällen entstanden nach bisherigen Erkenntnissen Sachschäden an Fenstern sowie Türen der Gebäude. Die Sonneberger Polizei ermittelt wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und hofft auf Zeugenhinweise zu den Tatverdächtigen. Informationen zu verdächtigen Personen nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 03675/8750 entgegen.

 

Sonneberg - Am Samstag gegen 13:45 Uhr ereignete sich in der Straße "Am Park" ein Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Nachdem eine 59-jährige mit ihrem Pkw in die Rennsteigstraße einbiegen wollte und eine hinter ihr befindliche 23-jährige Pkw-Fahrerin dies zu spät bemerkte, kam es zum Unfall bei dem die 59-Jährige leicht verletz wurde.

 

Sonneberg - Zu einer Streitigkeit über verschiedene Ansichten kam es zwischen einem Vater und seiner 14-jährigen Tochter am Samstagnachmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Dammstraße. Im Verlauf des Streites zerrte und schubste der Vater die Jugendliche derart, dass sie an der Hand verletzt wurde und aufgrund der Gesamtsituation einen Zusammenbruch erlitt. Sie musste daraufhin mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.