Polizeibericht für Dienstag, den 8.1.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - Am Montagvormittag kam es zu einem heftigen Beziehungsstreit zwischen einer 22-jährigen Frau und ihrem gleichaltrigen Freund. Als die Polizei in der Walter-Flex-Straße eintraf, hatte sich die Situation bereits wieder beruhigt. Zuvor hatten die beiden aufeinander eingeschlagen. Beide wurden leicht verletzt. Der junge Mann verließ im Anschluss mit der Polizei die Wohnung.

 

Sonnefeld - Am Montagnachmittag bemerkte ein Mitarbeiter eines Automatenaufstellers, dass in Weischau ein kompletter Zigarettenautomat fehlt. Er wurde zuletzt am 22.12.18 aufgefüllt und überprüft. Ein unbekannter Täter hat den Automaten mitsamt der Dübel aus einer Wand einer Garage gehebelt und gestohlen. Der Wert betrug mehr als 1.500 Euro. Sollte jemand etwas Ungewöhnliches in Weischau bemerkt haben, möchte er sich bitte unter der Telefonnummer 09568/94310 bei der Polizei Neustadt melden.

 

Coburg - 0,96 Promille zeigte der Alkomat bei der Kontrolle eines 69-jährigen Rödentalers am Montag um 22 Uhr in der Geleitstraße. Während der Fahrzeugkontrolle wehte den Beamten eine Alkoholfahne des Fahrers in die Nase. Ein Alkotest bestätigte den Verdacht der Ordnungshüter, dass der Rödentaler vor der Fahrt Alkohol konsumiert hatte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Mann muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einem Fahrverbot rechnen.

 

Ebersdorf bei Coburg - Unter Alkoholeinfluss fuhr am Dienstag um 01:10 Uhr eine 38-jährige mit ihrem BMW im Gemeindegebiet Ebersdorf. Am Sportplatz kontrollierten sie die Beamten. Ihre unsichere Fahrweise und der deutliche Alkoholgeruch waren beides eindeutig Indizien, dass die Frau unter dem Einfluss von Alkohol am Straßenverkehr mit ihrem Fahrzeug teilnahm. Ein Alkotest ergab 1,22 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die obligatorische Blutentnahme im Coburger Klinikum durchgeführt. Der Führerschein der 38-Jährigen wurde an Ort und Stelle sichergestellt. Sie muss mit einem mehrmonatigen Fahrerlaubnisentzug rechnen. Die Coburger Polizisten ermitteln wegen Trunkenheit im Verkehr.

Landkreis Kronach

 

Pressig – Am Montag gegen 15:15 Uhr fuhr eine 38-jährige Pkw-Fahrerin  auf der B 85 von Neukenroth in Richtung Steinbach am Wald. Kurz vor dem Ortseingang Pressig kam ihr eine Autokolone entgegen. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug aus der Kolone fuhr plötzlich sehr weit links, so dass die 38-Jährige erschrak und nach rechts lenkte. Hierbei fuhr sie einen Leitpfosten um und kam von der Fahrbahn ab. Die Polizei bittet Zeugen die Hinweise auf das unbekannte Fahrzeug oder dessen Fahrer geben können, sich zu melden. (Tel.: 09263/975020)

 

Marktrodach - Montagabend gegen 21:00 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Kronach einen Skoda Fahrer, der im Raum Zeyern unterwegs war. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 23-jährige Fahrzeugführer nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Test ergab einen Atemalkoholwert von 0,82 Promille. Der junge Mann wird demnächst Post von der Bußgeldstelle in Viechtach bekommen. 

 

Kronach - Eine Frau aus einem Kronacher Stadtteil ist offensichtlich Opfer eines Computerbetrugs geworden. Unbekannte hatten die Daten der Geschädigten missbraucht und ein Abo beim Sender „Sky“ abgeschlossen. Die Frau wurde auf den Vorfall aufmerksam, nachdem sie Post von „Sky“ und vom Inkassobüro erhalten hatte.

 

Kronach - Ein Jugendlicher aus dem nördlichen Landkreis wurde Montagnachmittag beim Ladendiebstahl erwischt. Der 15-Jährige hatte in einem Kronacher Kaufhaus ein Fankissen des FC Bayern im Wert von rund 15,- Euro in seinem Rucksack verschwinden lassen und wollte mit der unbezahlten Ware das Geschäft verlassen. Als er auf den Diebstahl angesprochen wurde, gab der junge Mann Fersengeld. Auf der Flucht aus dem Laden ließ er das Diebesgut zurück und verschwand in Richtung Bahnhof. Die Personalien des Ladendiebs konnte schnell ermittelt werden. Der junge Mann wird sich wegen Diebstahls verantworten müssen.

 

Kronach - Eine 32-jährige Frau aus dem Stadtgebiet wird demnächst Post von der Staatsanwaltschaft Coburg bekommen. Die Beschuldigte hatte in einem Kronacher Geschäft Stabilo-Stifte im Wert von rund 16,- Euro in ihren Jackenärmel gesteckt und wollte mit der Ware das Geschäft verlassen. Als die Dame auf ihren ausgebeulten Jackenärmel angesprochen wurde, händigte sie die Stifte anstandslos aus und gab die Diebstahlsabsicht zu. 

Landkreis Lichtenfels

 

Redwitz an der Rodach - Am Montagvormittag meldete sich eine Lehrkraft der Mittelschule Redwitz bei der Polizeiinspektion Lichtenfels, da in der Jackentasche eines 15-jährigen Schülers ein Joint aufgefunden wurde. Nach Eintreffen der Polizeibeamten gab der Schüler den Besitz zu. Bei einer anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnten noch weitere Rauschgiftutensilien aufgefunden und sichergestellt werden. Der Jugendliche erhält entsprechende Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

Lichtenfels - Am Montagnachmittag kam es in einem Baumarkt in der Mainau zu einem versuchten Ladendiebstahl. Ein Kunde konnte einen 26-jährigen Mann beobachten, der ein Produkt aus dem Regal nahm und daraufhin den Laden verlassen wollte. Es stellte sich heraus, dass der Täter einen unbezahlten Bohrer im Wert von rund 10 Euro mit sich führte. Der junge Mann erhält nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

 

Lichtenfels - Am Montag kam ein 31-jähriger Mann in die Polizeiinspektion Lichtenfels und erstattete nachträglich Anzeige wegen Körperverletzung. Laut seinen Angaben kam es am Samstag um 02:30 Uhr in einer Diskothek in der Robert-Koch-Straße zunächst zu einer Streitigkeit zwischen ihm und einem anderen Gast. Ein Security nahm ihn daraufhin in den Schwitzkasten, packte unsanft seinen Ellbogen und warf ihn vor dem Lokal auf die Straße, sodass er leicht verletzt wurde. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.

 

Lichtenfels - Am Montagabend meldete sich ein 20-jähriger Anwohner der Gotenstraße bei der Integrierten Leitstelle Coburg, da Rauch aus der Wohnung seines Nachbarn drang. Nachdem die Feuerwehr Lichtenfels und Oberwallenstadt sowie Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels an der Wohnung angekommen waren, wurde die Wohnungstür durch die Feuerwehr geöffnet. Der 60-jährige Mieter wurde schlafend im Wohnzimmer aufgefunden und aus der verqualmten Wohnung gebracht. Ursache der Rauchentwicklung war angebranntes Essen. Der ältere Mann wurde zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Lichtenfels verbracht.

Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Eine 31-Jährige entwendete Samstagabend aus einem Supermarkt in der Coburger Straße in Hildburghausen Lebensmittel im Wert von knapp drei Euro. Die Frau erhielt dafür eine Anzeige.

 

Hildburghausen - Ein 33-jähriger verschüttete Montagabend absichtlich ein Glas Wasser in der Spielothek im Dammweg in Hildburghausen und beschädigte anschließend die Eingangstür. Dafür erhielt der Mann eine Anzeige.

Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Zeugen riefen Montagabend die Polizei zu einer Auseinandersetzung in einer Sonneberger Asylbewerberunterkunft in der Neuhäuser Straße. Dort soll es gegen 21.00 Uhr zu einem Handgemenge zwischen mindestens einem Asylbewerber und dem eingesetzten Sicherheitsdienst gekommen sein. Bei Eintreffen der Beamten hatte sich die Lage größtenteils bereits beruhigt. Nach Befragung der vor Ort angetroffenen Personen soll sich ein bereits amtsbekannter Iraker unbefugt in einer Küche des Objektes aufgehalten haben. Als ihn die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes aufforderten zu gehen, soll er sich diesen widersetzt haben. So kam es zeitweise zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 53-jährigen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und dem 28-jährigen Iraker, wobei nach jetzigen Erkenntnissen jedoch niemand ernsthaft verletzt wurde. Die Polizei erhob die Personalien der Beteiligten und ermittelt nun zum genauen Ablauf der Auseinandersetzung.

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.