Polizeibericht für Sonntag, 23.12.2018

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg -  Zwei Mülltonnen entwendet hat ein bislang Unbekannter im Dezember in der Sonneberger Straße. Bereits Anfang Dezember hat ein bislang Unbekannter einem 48-Jährigen die vor dem Anwesen abgestellte Restmülltonne entwendet. Nachdem die Ersatztonne in der Zeit von Freitag, 22 Uhr, auf Samstag, 22 Uhr erneut gestohlen wurde, erstattete er Anzeige. Es wird um Hinweise zum Täter unter der Tel.: 09568/9431-0 gebeten.

 

Neustadt b. Coburg / Sonnefeld - Zeugen sucht die Neustadter Polizei im Zusammenhang mit der auffälligen Fahrweise einer 62-Jährigen am Samstagmittag von Neustadt nach Sonnefeld. Die 62-Jährige war am Samstag gegen 11.40 Uhr mit ihrem roten Suzuki Alto von Neustadt nach Sonnefeld auf der Staatsstraße CO 11 unterwegs, als sie immer wieder auf die Gegenfahrbahn geriet und dort auch andere Verkehrsteilnehmer ausweichen mussten. Glücklicherweise kam es zu keinem Verkehrsunfall. Die Dame konnte durch Beamte der Neustadter Inspektion in Sonnefeld, im Bereich der Frohnlacher Straße kontrolliert werden. Aufgrund gesundheitlicher Probleme brachte der hinzugerufene Rettungsdienst die Seniorin ins Krankenhaus. Mögliche Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.: 09568/9431-0 bei der Polizei zu melden.

 

Neustadt b. Coburg - Auf dem Autodach zum Liegen gekommen ist ein 22-Jähriger am frühen Samstagnachmittag auf der Staatsstraße 2708 in Richtung Fürth am Berg. Der junge Mann war gegen 14.45 Uhr mit seinem Opel Astra in Richtung Fürth am Berg unterwegs, als er kurz nach einer Rechtskurve nach rechts auf den Grünstreifen geriet, zwei Begrenzungspfosten überfuhr und sich die Ölwanne aufriss, bevor er gegen den dortigen Hang prallte. Durch den Aufprall überschlug sich der Opel und blieb am Dach liegen. So entstand ein Sachschaden von geschätzten 750 Euro. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Streifenbeamten Alkoholgeruch bei dem 22-Jährigen fest. Ein freiwilliger Test bestätigte den Eindruck und erbrachte einen Wert von 0,48 Promille. Der Opel-Fahrer musste die Beamten zur Blutentnahme begleiten und muss sich nun strafrechtlich verantworten.

 

Neustadt b. Coburg - Rund 1.000 Euro Sachschaden verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend in Ebersdorf. Während ihres Einkaufs hatte eine 51-Jährige ihren Mazda gegen 17 Uhr auf dem Parkplatz vor einem Fachmarkt für Elektronik-Artikel in der Straße „An der gebrannten Brücke“ abgestellt. Ein Verkehrsteilnehmer hat den Mazda vorne rechts angefahren und ist anschließend einfach geflüchtet. Die Mazda-Fahrerin hat den Schaden zu Hause bemerkt und hat Anzeige bei der Polizei Neustadt erstattet. Zeugen werden gebeten sich mit der Neustadter Polizei unter der Tel.-Nr. 09568/9431-0 in Verbindung zu setzen.

 

Neustadt b. Coburg - Auf Bargeld abgesehen hatten es bislang unbekannte Täter bei zwei Einbrüchen in Gaststätten in der Nacht von Freitag auf Samstag. Die Neustadter Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Nach ersten Erkenntnissen verschafften sie die Einbrecher Zutritt über die Eingangstür in eine Gaststätte in der Heubischer Straße und in der Sonneberger Straße. Anschließend suchten sie gezielt nach Bargeld und flohen mit ihrer Beute unerkannt.

Die Ermittlungsgruppe der Neustadter Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung und fragt:

• Wer hat im Zeitraum von Freitag, etwa 18.30 Uhr, bis Samstag, zirka 08.55 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Heubischer Straße / Sonneberger Straße gesehen?
• Wer hat dort ungewöhnliche Geräusche bemerkt und/oder sonstige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

Hinweise nimmt die Polizei Neustadt unter der Tel.-Nr. 09568/9431-0 entgegen.

 

Rödental / B 4 - Was zunächst als „einfacher Auffahrunfall“ bei der Polizei gemeldet wurde, entpuppte sich am Samstagabend schließlich als Teil einer langen Reihe von Straftaten eines jungen Mannes. Der 24jährige aus Niedersachsen wollte mit seinem Ford von Mönchröden kommend auf die B 4 auffahren und war auf den vorausfahrenden VW einer jungen Coburgerin geprallt. Hierbei entstand Sachschaden über 2.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die verständigten Polizisten der Coburger Verkehrspolizei und der Neustadter Polizei stellten schnell fest, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand: ein Test ergab knapp  1,6 Promille. Weiterhin musste der Mann einräumen, dass ihm seine Fahrerlaubnis bereits vor längerer Zeit entzogen worden war. Dem nicht genug befanden sich am benutzten Auto des Verkehrssünders auch noch Kennzeichen, die als gestohlen gemeldet sind und demzufolge unberechtigt am geführten Fahrzeug angebracht waren. Der Mann wurde zur Durchführung der obligatorischen Blutentnahme zur Neustadter  Polizeiinspektion gebracht. Hier wehrte er sich handfest gegen die polizeilichen Maßnahmen, trat und schlug um sich und verletzte dabei mehrere Beamte leicht. Nachdem er sich beruhigt hatte führte ein Arzt die Blutentnahme durch. Aufgrund seines Zustandes wurde der Mann schließlich in eine Fachklinik eingewiesen. Die Verkehrspolizei Coburg und die Polizeiinspektion Neustadt leiteten Ermittlungsverfahren  u.a. wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte und Urkundenfälschung ein. Zeugen, denen der benutzte schwarze Ford Mondeo mit roten Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Ulm (UL) aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter 09561/645-211 mit der VPI Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Rödental / B 4 - Halsbrecherisch und gefährlich bewegte sich ein 47jähriger Mann im Straßenverkehr, der am
Samstagmittag von einer Verkehrsteilnehmerin zur Anzeige gebracht wurde. Die Zeugin war
mit ihrem Pkw am Mahnberg auf der B 4 in Richtung Coburg unterwegs und wurde auf der zweispurigen Strecke gerade von einem weiteren Zeugen überholt. Einem nachfolgenden Audi-Fahrer ging dies wohl nicht schnell genug, so dass er kurzer Hand die doppelte Mittellinie überquerte und eine „dritte Spur eröffnete“. Er überholte beide Fahrzeuge an einer unübersichtlichen Stelle  und scherte dann derart knapp vor diesen ein, dass beide nur durch eine Vollbremsung einen  Unfall verhindern konnten. Obwohl sich der Audi entfernte, konnte die Mitteilerin dessen Kennzeichen erkennen. Daher klingelten Beamte der Coburger Verkehrspolizei nur wenig später an der Haustüre. Auch wenn der Fahrer zwischenzeitlich Einsicht und Reue zeigte, wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung eingeleitet. Es drohen Geldstrafe und möglicherweise sogar der Entzug der Fahrerlaubnis.

 

Coburg - Am Samstag gegen 9.30 Uhr stellte ein 47-jähriger Autofahrer seinen braunen Volvo in der Herrngasse ab. Als er dann gegen 12.00 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er einen Kratzer an der Beifahrerseite fest. Der unbekannte Täter verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 5000,- €. Sachdienliche Zeugenhinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 entgegen.

 

Coburg - Am Samstag gegen 17 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Frankenbrücke. Dabei befuhr eine 54-jährige Autofahrerin mit ihrem Fiat Panda die Hutstraße und wollte dann an der Kreuzung zum Marschberg nach links auf die Frankenbrücke abbiegen. Hierbei übersah sie den VW-Polo einer 27-jähigen schwangeren Frau, die von der B4 geradeaus in die Hutstraße fahren wollte und es kam zum Zusammenstoß. Die Fahrerin des VW kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Ihr Beifahrer sowie die Unfallverursacherin blieben unverletzt. Die Gesamtsachschadenshöhe beträgt ca. 6000 Euro.

 

Coburg -  Am Sonntag gegen 03.00 Uhr erging bei der Polizeiinspektion Coburg die Mitteilung über eine Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen im Steinweg. Dabei gingen vier bis jetzt unbekannte Täter auf einen 40-jährigen Lichtenfelser los und schlugen auf ihn ein. Dadurch wurde der 40-jährige leicht verletzt, er verzichtete jedoch auf ärztliche Behandlung. Zur Aufklärung des genauen Sachverhaltes sind weitere Ermittlungen notwendig. Die vier Täter konnten wie folgt beschrieben werden: ca. 186 cm groß, normale schlanke Figur. Alle vier waren mit Winterjacken bekleidet. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 entgegen.

Landkreis Kronach

 

Kronach- In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde im Hinterhof eines Anwesens, Kreuzbergstraße, die Heckscheibe eines geparkten schwarzen VW Golf zerstört. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.

 

Marktrodach-Seibelsdorf- In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden im Bereich Stadtsteinacher Straße diverse Verkehrszeichen aus der Verankerung gerissen und an verschiedenen Örtlichkeiten in Seibelsdorf zurückgelassen. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Tel.: 09261/503-0.

 

Kronach- Am Samstag, in der Zeit von ca. 12:30 Uhr bis ca. 12:50 Uhr, parkte ein VW Golf auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufmarktes, Weißenbrunner Straße. Offensichtlich stieß jemand mit seinem Fahrzeug gegen die vordere Stoßstange des geparkten Golf. Schaden: ca. 1000 Euro. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Kronach entgegen. Tel.: 09261/503-0.

 

Kronach- Am Samstag, gegen 17:15 Uhr, hatte in einer Wohnung „Am Flügelbahnhof“ der Rauchmelder ausgelöst. Die Wohnungsinhaberin ließ ihr Kochgut auf dem Herd und war eingeschlafen. Sachschaden ist nicht entstanden. Die Feuerwehr musste die Wohnung lüften. Die Dame wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht.

 

Marktrodach-Unterrodach- Am Sonntag, gegen 05:25 Uhr, gab es eine verbale Auseinandersetzung an der Tankstelle, Hirtenwiesen, zwischen einem 36-jährigen und einem 26-jährigen Mann. Es folgten Handgreiflichkeiten. Beide wurden leicht verletzt. Der 36-jährige erreichte beim Alkotest 1,04 Promille, der jüngere Mann 1,62 Promille.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Samstagmorgen kam es auf einem Parkplatz in der Zweigstraße zu einem handfesten Streit zwischen zwei Männern. Dabei wurde ein 26-jähriger Lichtenfelser von einem unbekannten Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Da bei der körperlichen Auseinandersetzung auch eine Flasche zu Bruch ging, an der sich der 26-jährige eine Schnittverletzung an der Hand zuzog, wurde er zur weiteren Behandlung ins Klinikum Lichtenfels verbracht. Da der Geschädigte keinerlei Angaben zu dem Schläger machen kann werden Zeugen gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 09571/95200 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - Am Samstagmittag wurde vor einem Einkaufszentrum in der Mainau der graue Ford eines 44-jährigen Lichtenfelsers angefahren. Obwohl an dem Pkw ein Schaden i.H.v. 1500,- Euro entstand, entfernte sich der unbekannte Verursacher, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Am 21.12.2018 um 17:25 Uhr befuhr die 35-jährige Fahrerin eines Pkw Seat Ibiza die Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße in Hildburghausen. Hier wurde sie einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Frau konnte keinen Führerschein vorweisen. Eine Überprüfung ergab, dass sie nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem stellten die Beamten mittels Kontrolle fest, dass sie beim Führen des Fahrzeuges unter dem Einfluß berauschender Mittel stand. Es wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Hildburghausen durchgeführt und Anzeige gegen die Frau erstattet.

Hildburghausen  - Am 22.12.2018 um 10:00 Uhr befuhr der 58-jährige Fahrer eines Pkw Ford Fiesta das für jedermann zugängliche Firmengelände einer Handelsgesellschaft in Hildburghausen. Beim Rückwärtsfahren beschädigte er den dort befindlichen Zaun. In der weiteren Folge setzte er seine Fahrt fort. Da das Kennzeichen durch einen aufmerksamen Zeugen bekannt gemacht wurde, konnte der Fahrer des Pkw Ford ermittelt werden. Der Gesamtschaden beträgt 500,00 Euro. Gegen den Fahrer wurde Anzeige erstattet.

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.