Polizeibericht für Dienstag, den 25. und Mittwoch den 26. Dezember

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg – Am Nachmittag des Heiligabend wurde die Polizei zu einem Einsatz in einen Dönerladen im Steinweg gerufen.

Dem Vernehmen nach, hat der Ladenbesitzer eine bis dato unbekannte junge Frau dabei beobachtet, wie diese eine Flasche Bier in ihrer Hose verschwinden ließ. Als der Besitzer die Dame darauf ansprach, bekam er einen Faustschlag ins Gesicht zur Antwort. Das Resultat, eine aufgeplatzte Lippe. Die Täterin flüchtete anschließend und attackierte nach nur wenigen Metern eine 48-jährige Coburgerin, in dem sie diese zu Boden schubste und dabei leicht verletzte. Die Täterin konnte dank einer guten Personenbeschreibung nach kurzer Fahndung durch eine Streife der Polizeiinspektion Coburg festgestellt werden. Die Ursache für das Verhalten der 29-Jährigen aus Thüringen dürfte wohl in ihrer Alkoholisierung mit 1,34 Promille und der Konsum von Rauschmittel gelegen haben, weshalb ein Gewahrsam unumgänglich war. Bei der Verbringung in eine Haftzelle der Polizeiinspektion Coburg sperrte sich die Thüringerin allerdings gegen die Amtshandlung und wurde zunehmend aggressiver, weshalb sie fixiert und gefesselt werden musste. Die Frau erwartet jetzt mehrere Anzeigen wegen der begangenen Straftaten.

 

Coburg B4- Drei Leichtverletzte sowie 2000 Euro Gesamtschaden waren die Folge eines Auffahrunfalls am 25.12. um 17:30.

Ein 53jähriger befuhr mit seinem Opel die Auffahrt Gaudlitz der B4 in Richtung Bamberg. Mit ihm Pkw saßen noch zwei weitere Personen. Am Ende der Auffahrt musste dieser schließlich anhalten um den Verkehr auf der B4 passieren zu lassen. Ein von hinten kommender 27jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Renault hinten auf. Die drei Insassen des Peugeot wurden aufgrund ihrer Beschwerden durch den hinzugerufenen Rettungsdienst ins Klinikum Coburg verbracht. An den beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Diese wurden durch ein ansässiges Abschleppunternehmen geborgen. Vor Ort befand sich ebenfalls die freiwillige Feuerwehr Coburg, welche die Unfallstelle absperrte und austretende Betriebsflüssigkeiten band. 

 

 

 

Neustadt - Ein Weihnachten, dass die Eltern eines zweijährigen Jungen so schnell nicht vergessen dürften. Um halb sechs in der Früh kletterte am 2. Weihnachtsfeiertag ein Zweijähriger über seine Eltern hinweg aus dem Bett und schlich sich aus dem Schlafzimmer. Er schloss sogar noch leise die Tür hinter sich. Danach erkundete er barfuß und im Schlafanzug per pedes Wildenheid, bis er von einem aufmerksamen Bürger gefunden wurde. Dieser packte ihn in eine Decke und verständigte die Polizei, die den Jungen in Obhut und mit aufs Revier nahm. Dort genoss er den heißen Tee und die weihnachtlichen Leckereien, die ihn serviert wurden.  Als seine Mutter erreicht werden konnte und ihn dort abholen wollte, wollte der kleine Abenteuer allerdings am liebsten erst noch den Zeichentrickfilm, den ihn die Beamten extra anschalteten, zu Ende schauen, bevor er nach seinem Abenteuer mit nach Hause ging.

 

 

Neustadt - Bereits am Mittwoch wurde ein von dem Ski Club in Neustadt geparkter BMW von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren. Der Unfall ereignete sich zwischen 08.50 Uhr und 10.40 Uhr. Der Unfallverursacher entfernte sich allerdings von der Unfallstelle, ohne seine gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Dem Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

 

 

 

Rödental - An Heiligabend kam es in Rödental zu einem Familienstreit der einen Polizeieinsatz zur Folge hatte.  Wegen des Abendessens geriet ein junges Ehepaar in Streit.  Offenbar schmeckte dem Mann das Essen nicht, weshalb seine Ehefrau einen Teller durch die Wohnung warf. Diesen warf der Mann zurück und traf einen Glastisch, der dadurch zu Bruch ging.

 

Neustadt - In Neustadt endete der weihnachtliche Besuch der Tochter, so wie in den Vorjahren, wieder mit einem Polizeieinsatz. Die Mutter und die Tochter gerieten so in Streit, dass die Polizei anrücken musste. Nur die Schwester konnte, indem sie dazwischen ging, strafbare Handlungen verhindern. Die eingesetzten Beamten mussten der 29jährigen Tochter einen Platzverweis erteilen. Vermutlich verbrachte sie den Heiligabend dann zu Hause in Thüringen.

 

Coburg– Auf das Fahrrad eines 31-jährigen Coburgers hatte es ein bislang Unbekannter abgesehen. Der dreiste Dieb entwendete in der Zeit vom 23.12.. bis 25.12. das im Innenhof eines Mehrfamilienhauses in der Neustadter Straße abgestellte unverschlossene silber/schwarze Mountainbike der Marke MCKENZIE. Den Wert des Rades beziffert der Eigentümer auf rund 600 Euro.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Weil Unbekannte immer wieder, vor allem nach Feier-, Geburts- oder Todestagen, an einem Grab im Stadtfriedhof frische Blumen zerstören, erstattete eine Angehörige nun Anzeige wegen Sachbeschädigung. Bislang entstand ein Schaden in Höhe von rund 100 Euro.

 

 

Küps -  Eine vergessene brennende Kerze verursachte am Heiligabend einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Die abbrennende Kerze entzündete im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses die umliegende Weihnachtsdekoration. Durch die dadurch verursachte starke Rauch- und Hitzeentwicklung gingen Fensterscheiben und Bodenfließen zu Bruch. Außerdem verrußte nahezu das gesamte Erdgeschoß und Teile des Obergeschosses. Es entstand Sachschaden von ca. 50000 Euro. Die Feuerwehren Küps, Schmölz Tüschnitz und Johannisthal waren mit rund 50 Mann vor Ort und verhinderten durch ihr schnelles Eingreifen Schlimmeres.

 

Kronach - Zu einer Unfallflucht kam es am Weihnachtstag zwischen Vogtendorf und Fischbach. Der 60 jähriger Fahrer eines Dacia befuhr die KC12 von Vogtendorf in Richtung Fischbach als diesem ein anderer Pkw deutlich mittig entgegenkam. Im weiteren Verlauf kam es zum Zusammenstoß der beiden linken Außenspiegel. Während der Fahrer des Dacia anhielt, setzte der entgegenkommende Pkw seine Fahrt fort.

Am Dacia entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben bzw. Angaben zu dem flüchtigen Pkw machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kronach, Tel. 09261/503-0, zu melden.

Landkreis Lichtenfels

 

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.