Polizeibericht für Montag, 04.02.19

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - In der Bahnhofstraße kontrollierten Beamte der PI Neustadt einen 18-jährigen Sonneberger. Dieser war zu Fuß in Neustadt unterwegs. Seine Kleidung roch deutlich nach Cannabis. Aus Nachfrage händigte der junge Mann gut 20 Gramm Haschisch aus, die er bei sich trug. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Drogenbesitzes.

 

 

Neustadt bei Coburg - Am Sonntagmittag kontrollierten Polizeibeamte einen Fiat-LKW in der Sonneberger Straße. Am Steuer saß ein 57-jähriger Mann aus Sonneberg. Dieser zeigte drogentypische Auffälligkeiten. Ein freiwilliger Drogenvortest zeigte den Konsum von Cannabis an. Deshalb war eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt erforderlich. Sollte die Blutuntersuchung der Verdacht der Beamten bestätigen, erwartet den 57-Jährigen ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

 

Coburg - Die Seitenscheibe eines Skoda schlug am Sonntag um 03:45 Uhr ein 23-jähriger Coburger in der Allee ein. Der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Randalierer flüchte allerdings nicht vom Tatort, sondern zückte sein Handy und teilte den Vorfall per Notruf der Polizeieinsatzzentrale mit. Der 23-Jährige konnte am beschädigten Auto angetroffen werden und räumte die Tat vollumfänglich ein. Da er sich beim Einschlagen der Scheibe selbst an der rechten Hand verletzte, wurde der Rettungsdienst hinzugezogen. Ein Alkotest bei dem jungen Mann ergab einen Wert von 1,74 Promille. Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den Mann wegen Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug. Der Sachschaden liegt bei 500 Euro.

 

Unterlauter -  Eine brennende Waschmaschine im Keller eines Mehrfamilienhaus in der Jenaer Straße, sorgte am Sonntag um kurz vor 17:00 Uhr für einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst, Technischen Hilfswerk und der Polizei. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die Anwohner das Gebäude bereits verlassen. Aus dem Treppenhaus des Mehrfamilienhauses drang dichter schwarzer Rauch nach außen. Die Feuerwehrkräfte betraten das Gebäude zur Brandbekämpfung mit schweren Atemschutz. Im Keller fanden sie eine brennende Waschmaschine vor. Der Brand war schnell unter Kontrolle. Die Waschmaschine, die als brandursächlich ausgemacht wurde, transportierte die Feuerwehr nach draußen. Zwei der Anwohner wurden vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Coburger Klinikum gebracht. An der Waschmaschine und im Kellerraum entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist von einem technischen Defekt an der Waschmaschine als Brandursache auszugehen.

Landkreis Kronach

 

Küps - Gegen einen 21-jährigen Mann aus dem nördlichen Landkreis ermittelt die Polizei Kronach derzeit wegen Einmietbetrugs. Der Beschuldigte hatte sich bei einem Gasthof im Raum Küps eingemietet und trotz mehrfacher Aufforderung seine Mietschuld im dreistelligen Eurobereich nicht beglichen.

 

Küps - In der Zeit von Samstag auf Sonntag trieben in Johannisthal bislang unbekannte Schmierfinken ihr Unwesen. Der oder die Täter hatte im Bereich der Kirchenstraße bzw. Kanzleistraße eine Gartenmauer, die dortige Bushaltestelle, eine Streugutbox, sowie das Kassenhäuschen des VfR Johannisthal mit schwarzer Sprühfarbe beschmiert. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Landkreis Lichtenfels

 

 

Lichtenfels - Am Sonntagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels einen 17-Jährigen in der Coburger Straße. Es stellte sich heraus, dass der junge Mann ein verbotenes Einhandmesser mit sich führte. Er erhält eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.

 

 

Lichtenfels - Am Sonntagabend befuhr ein 43-jähriger Mann mit seinem VW Touran die Kreisstraße LIF 27 von Lichtenfels in Richtung Buch am Forst. Kurz nach dem Ortsausgang von Schney querte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom Auto erfasst. Am VW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

 

Bad Staffelstein - Am Freitagabend wurde bei einem 25-jährigen Pkw-Fahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle festgestellt, dass dieser unter dem Einfluss von Drogen stand. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Weiterhin wurden Ermittlungsverfahren nach dem Straßenverkehrsgesetz sowie nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

 

Weisbrem - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag drang ein bislang unbekannter Täter in einen Stall in der Oberlangheimer Straße ein und brachte dort einer Kuh Schürfwunden am Rücken bei. Ein ebenfalls im Stall befindliches Kälbchen verstarb den Angaben des Tierarztes nach vermutlich an der durch den Täter verursachten Aufregung. Sowohl die näheren Tatumstände als auch die Motivlage liegen noch im Dunkeln. Es wurde ein Ermittlungsverfahren nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573-2223-0.

 

 

Bad Staffelstein - Am Samstagmittag kam es in der Oberauer Straße im Begegnungsverkehr zu einem Zusammenstoß bei dem beide Fahrzeugführer leicht verletzt und ambulant im Klinikum behandelt werden mussten. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Der Gesamtsachschaden dürfte sich auf ca. 20.000 Euro belaufen.

 

 

Bad Staffelstein - Am Sonntagmittag wurden auf dem geschotterten Parkplatz der Obermain Therme ein grauer Ford Focus sowie ein weißer Ford Ka mit einem spitzen Gegenstand verkratzt und jeweils die Spiegel umgeknickt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 2.500 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573-2223-0.

 

 

Bad Staffelstein - Ebenfalls am Sonntagmittag wurde auf dem Parkplatz der Obermain Therme ein geparkter grauer Porsche im Frontbereich angefahren. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 6000 Euro. Der Unfallverursacher hinterließ einen Zettel mit einem Kennzeichen und einer Handynummer unter dem Scheibenwischerblättern. Sowohl das angegebene Kennzeichen als auch die Telefonnummer sind jedoch nicht existent. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573-2223-0.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Malmerz - In mindestens drei Gartenhäuser drangen Diebe aktuell in Malmerz bei Sonneberg ein. Eine Zeugin bemerkte am Sonntag frische Einbruchsspuren an ihrer Hütte in der Kleingartenanlage in der Weidhäuser Straße. Bei der folgenden Kontrolle mit den hinzugerufenen Polizeibeamten stellte sich heraus, dass Unbekannte in mindestens drei Hütten eingestiegen waren. Unter anderem zerstörten die Diebe dabei Türen und Fenster der Objekte und durchsuchten im Inneren sämtliche Räume sowie Schränke. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ließen die Täter Parfüm, einen LED-Strahler sowie eine Spielzeugdrohne mitgehen. Es entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Beamten der Polizeiinspektion Sonneberg ermitteln nun wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und suchen Zeugen. Hinweise zu den Tätern nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 03675/8750 entgegen.

 

Sonneberg - Illegale Grünpflanzen pflegte ein Mann aus Sonneberg in seiner Wohnung und bekam deshalb letzte Nacht Ärger mit der Polizei. Die Beamten durchsuchten gegen 23.00 Uhr die Wohnung mit einem Spürhund, weil Ermittlungen den Tatverdacht des illegalen Drogenhandels ergaben. Dabei stellten die Polizisten vier frische Cannabispflanzen sowie weitere Utensilien zum Drogenkonsum sicher. Gegen den 36-jährigen Sonneberger wurde eine Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.