Polizeibericht für Donnerstag, den 7.2.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - Beamte der Polizei Neustadt kontrollierten am Mittwochnachmittag „Am Moos“ einen Mercedes. Am Steuer befand sich ein 19-jähriger Mann aus dem Landkreis Coburg. Er zeigte drogentypische Auffälligkeiten. Einen Drogenvortest verweigerte der junge Mann. Daraufhin war eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt erforderlich. Sollte diese den Verdacht der Polizisten bestätigen ist ein Bußgeld und ein Fahrverbot fällig.

 

Rödental - Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Kronacher Straße hat ein 30-jähriger Mann am Mittwochnachmittag sein Fahrrad abgestellt. Er stellte es in den dortigen Fahrradständer und sicherte es mit einem Spiralschloss. Als er nur wenige Minuten später zurückkehrte, war das Rad weg. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein auffälliges Mountainbike der Marke Scott Nitrous 30. Es ist schwarz-blau mit violetten Pedalen. Dazu hat es grüne Naben und Lenkerstöpsel. Die Felgen und der Sattel sind weiß. Sollte jemand einen Hinweis auf den Verbleib des Rades geben können, möchte er sich bitte unter der Telefonnummer 09568/94310 bei der Polizei Neustadt melden.

 

 

Dörfles-Esbach - Schwere Kopfverletzungen zog sich eine 53-Jährige aus Dörfles-Esbach am Mittwoch um 10:00 Uhr, bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Baum, in der Gothaer Straße zu. Die Kia-Fahrerin wollte von der Gothaer Straße nach links in die Rückertstraße einbiegen und fuhr beim Abbiegen gegen einen massiven Baumstamm einer Grundstückshecke. Die Unfallfahrerin wurde aufgrund ihrer Verletzungen vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Coburger Klinikum gebracht. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Höhe von 5000 Euro. Unfallursächlich dürfte nach ersten Ermittlungen falsches Schuhwerk während der Fahrt gewesen sein. Ein Schlappen am Fuß der Unfallverursacherin verklemmte sich offensichtlich in der Pedalerie und war letztendlich ursächlich für den Frontalzusammenstoß mit dem Baum. Das Auto musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. An der Hecke entstand nur geringer Sachschaden. Gegen die 53-Jährige ermittelt die Polizeiinspektion Coburg wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

Landkreis Kronach

 

Mitwitz - Ein Mann aus dem Gemeindebereich erstattete bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Computerbetrugs. Der Geschädigte hatte festgestellt, dass Anfang Januar mehrere unberechtigte Abbuchungen von seinem Konto vorgenommen wurden. Der Mann war kürzlich im Auslandsurlaub. Er geht davon aus, dass dort seine Girokontokarte kopiert und missbräuchlich im Zahlungsverkehr verwendet wurde. Die Schadenshöhe liegt im hohen dreistelligen Eurobereich. 

Landkreis Lichtenfels

 

Bad Staffelstein - Während der Anfahrt zu einem anderweitigen Unfall bemerkte eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Coburg am frühen Donnerstagmorgen an der Staatsstraße 2204 bei Horsdorf einen verunfallten VW Caddy und verständigte die Polizeiinspektion Lichtenfels. Aufgrund der Spurenlage war erkennbar, dass der VW über den Grünstreifen des dortigen Kreisverkehrs gefahren war und schließlich beschädigt im Grünstreifen liegen blieb. Vom Fahrer fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur. Der VW Caddy musste vom Abschleppdienst geborgen werden, bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 9.000 Euro. Im Rahmen der Sachbearbeitung fanden die Polizeibeamten im Auto einen Geldbeutel sowie ein Mobiltelefon. Der verantwortliche Fahrer konnte wenig später in einem Gasthof in Schwabthal angetroffen werden. Hier bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch; ein Atemalkoholtest erbrachte ein Ergebnis von 1,14 Promille. Der 43-Jährige Unfallverursacher gab an, dass er nach dem Unfall von einem unbekannten Autofahrer am Gasthof abgesetzt wurde. Durch die Staatsanwaltschaft Coburg wurde eine doppelte Blutentnahme angeordnet und im Klinikum Lichtenfels durchgeführt. Der 43-Jährige erhält eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht.

 

 

Bugrkunstadt -Am Mittwoch gegen 17.30 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen auf dem Parkplatz der EDEKA geparkten Skoda Fabia. An dem Skoda wurde die Stoßstange hinten links beschädigt, die Schadenshöhe kann noch nicht geschätzt werden. Ersten Ermittlungen nach dürfte es sich beim Verursacherfahrzeug um einen dunkeln BMW aus dem Zulassungsbereich LIF handeln. Der Fahrer wird auf etwa 50 Jahre geschätzt, er trug eine Brille. Weitere Zeugen des Unfalls oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.