Polizeibericht für Samstag, den 9. Februar

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt - Im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis Freitagmorgen parkte eine 24-jährige Neustadterin ihren Pkw Renault Scenic in der Eisfelder Straße. Am Freitagmorgen bemerkte die Geschädigte, dass ein bislang unbekannter Täter die Heckscheibe des Renault eingeschlagen hatte.

 

Neustadt - Am Freitagvormittag stieß eine 61-jährige Neustadterin mit ihrem Pkw VW Up auf dem MC Donalds Parkplatz mit der Vorderseite ihres Pkws gegen das Fahrzeugheck eines geparkten Pkw Audi A 4. Die Unfallverursacherin verließ den Unfallort, ohne sich um den von ihr verursachten Sachschaden zu kümmern und ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Glücklicherweise beobachteten aufmerksame Zeugen die Verkehrsunfallflucht, so dass die Unfallverursacherin schnell ermittelt wurde.

 

 

Rödental - Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagnachmittag parkte eine 31-jährige Frau aus Rödental ihren Pkw Chevrolet Kalos ordnungsgemäß in der Bürgermeister-F.-Fischer-Straße. Am Freitagnachmittag bemerkte die Fahrzeugbesitzerin, dass alle 4 Reifen an ihrem Pkw durch einen bislang unbekannten Täter zerstochen wurden. 

 

 

 Rödental - Am Freitag, kurz vor Mitternacht, führten Polizeibeamte bei einem 40-jährigen Opelfahrer aus Rödental eine Verkehrskontrolle durch. Dieser zeigte drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Metamphetamin. Deshalb war eine Blutentnahme im Klinikum Neustadt erforderlich. Sollte die Blutuntersuchung die Feststellung der Beamten bestätigen, erwartete den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Altenkunstadt - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es an einer Gaststätte an der Mainbrücke zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 21-jährigen Mann aus Burgkunstadt und einer dreiköpfigen Personengruppe, in deren Verlauf der junge Mann nicht unerheblich verletzt wurde. Da alle Beteiligten unterschiedliche Angaben zum Tathergang machten werden Zeugen der Auseinandersetzung gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lichtenfels (Tel.: 09571/95200) in Verbindung zu setzen.

 

 

Lichtenfels - Am Freitagnachmittag beleidigten zwei unbekannte Männer in einer Spielhalle in der Mainau einen dort befindlichen Gast. Als sie von dem 33-jährigen auf ihr Verhalten angesprochen wurden, schlug ihm einer der Männer unvermittelt ins Gesicht. Der 33-jährige erlitt durch den Schlag eine Platzwunde an der Unterlippe sowie einen lockeren Zahn. Anschließend verließ der unbekannte Mann die Spielothek. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

 

Michelau - Am Freitagabend wurde der Polizei Lichtenfels ein gestürzter Radfahrer in der Schneyer Straße mitgeteilt. Bei Eintreffen der Beamten gab der gestürzte Radfahrer an, aus Unachtsamkeit gegen einen dort befindlichen Pfosten gefahren und anschließend gestürzt zu sein. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem 60-jährigen eine Alkoholfahne festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Der Radfahrer wurde daher ins Klinikum Lichtenfels verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.