Polizeibericht für Donnerstag, 14.3.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - 5000 Euro Sachschaden und eine Leichtverletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Mittwoch um 21:40 Uhr in der Bamberger Straße. Aus Unachtsamkeit fuhr eine 19-Jährige mit ihrem Opel auf eine vor ihr haltende 37-Jährige mit ihrem VW auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die VW-Fahrerin leicht verletzt. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen die Unfallverursacherin wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Untersiemau - 1,16 Promille zeigte der Alkomat bei der Kontrolle eines 45-jährigen Untersiemauers am Donnerstag in den frühen Morgenstunden in der Lichtenfelser Straße. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die obligatorische Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. Den Führerschein stellten die Beamten noch an Ort und Stelle sicher. Ermittelt wird gegen den 45-Jährigen wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Landkreis Kronach

Ludwigsstadt - Ein 25-Jähriger wurde am Dienstag durch Beamte der Polizei Ludwigsstadt im Bereich Ludwigsstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihm wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt und daraufhin eine Blutentnahme angeordnet.
Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss der junge Mann mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

 

Ludwigsstadt - Bereits Anfang März wurde der Polizei Ludwigsstadt durch einen Zeugen eine illegale Müllentsorgung im Bereich Orlamünder Straße in Lauenstein gemeldet. Der Täter hatte ein zu diesem Zeitpunkt stillgelegtes Fahrzeug, welches auf einem Parkplatz geparkt war, kurzgeschlossen. Anschließend brachte er alte Kennzeichen an den Pkw an, legte den im Fahrzeug befindlichen Hausmüll am Parkplatz ab und fuhr in unbekannte Richtung davon. Ermittlungen ergaben einen 26-Jährigen als Täter. Gegen ihn wird nun wegen verschiedener Verkehrsstraftaten und der Illegalen Müllentsorgung ermittelt.

 

Stockheim - Am Mittwoch gegen 14:30 Uhr kam es auf der B 89, Abzweigung Burggrub-Ost, zu einem Verkehrsunfall, bei dem einer der Beteiligten flüchtig ging. Ein VW-Golf Fahrer fuhr aus Neuhaus-Schierschnitz kommend in Richtung Haßlach b. Kronach. Kurz vor der Abfahrt nach Burggrub-Ost kam ihm ein Kleinwagen entgegen, der nach links abbiegen wollte. Dessen Fahrer bog überraschend vor dem Geschädigten nach links ab, so dass der Golf-Fahrer nach links ins Bankett ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei überfuhr der Golf-Fahrer einen Leitpfosten. Am seinem Fahrzeug entstand augenscheinlich kein Sachschaden. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die  Polizeiinspektion Kronach unter 09261/5030 entgegen.

 

Kronach - Zu einem Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen kam es am Mittwochnachmittag gegen 15:30 Uhr auf Höhe der Stockartsbrücke. Mehrere Fahrzeuge mussten auf dem Linksabbiegerfahrstreifen in die Siechenangerstraße verkehrsbedingt anhalten. Ein den Fahrzeugen nachfolgender BMW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den vor ihm stehenden Audi A3 auf. Dieses Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls auf zwei weitere davor stehende Fahrzeuge geschoben. Dabei wurden zwei der Unfallbeteiligten leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst vor Ort versorgt werden. Der BMW war nicht mehr fahrbereit  und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 €.

 

 

Kronach - Die Polizei Kronach sucht nach zwei Jugendlichen, die am Samstag gegen 17:30 Uhr im Kronacher Parkhaus ihr Unwesen trieben. Zuerst urinierten die Beiden ins Parkdeck. Danach öffneten sie einen Feuerlöschkasten und entleerten den darin befindlichen Feuerlöscher. Die Polizei sucht zwei Jugendliche im Alter von etwa 16 Jahre. Beide waren schlank und trugen Trainingsanzüge. Einer der Tatverdächtigen trug blau-weiße Turnschuhe und eine schwarze Steppjacke. Der andere trug eine schwarze Kapuzenjacke  mit hellen Stellen an den Unterarmen, sowie eine graue Baseball Cappy. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 €. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kronach 09261/5030 zu melden.

Landkreis Lichtenfels

 

Marktzeuln - Ein Leichtverletzter und rund 8.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend auf der B 289 bei Zettlitz ereignete. Ein 28-jähriger Polo-Fahrer musste verkehrsbedingt abbremsen, was ein nachfolgender 60-jähriger Eos-Fahrer zu spät bemerkte und ins Heck des Polo fuhr. Der Fahrer des Polo erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Lichtenfels - Am Mittwochvormittag kam es auf der Staatsstraße 2203 zwischen Roth und Klosterlangheim zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Opel Corsa und einem Mercedes Vito. Als die 41-jährige Corsa-Fahrerin einen Lkw überholte, übersah sie den entgegenkommenden Mercedes Vito und es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand, es entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden.

Landkreis Hildburghausen

Crock - Ein bislang unbekannter Täter versuchte am Mittwoch gegen 3.00 Uhr in einen Gasthof in der Schützenhofstraße in Crock einzubrechen. Durch die Geräusche wurde ein Gast aus seinem Schlaf gerissen und schaltetet das Licht ein. Vermutlich ließ dadurch der Unbekannte von seinem Vorhaben ab und flüchtete unerkannt. An der Tür und der Wand des Gasthofes entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

 

Eisfeld - Ein unbekannter Fahrzeugführer stieß am Mittwoch in der Zeit von 16.45 Uhr bis 17.30 Uhr gegen einen Skoda, der am rechten Fahrbahnrand in der Marktstraße in Eisfeld geparkt war. Beim Vorbeifahren kollidierte der Unbekannte mit dem Außenspiegel des Fahrzeuges und verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. Ein Schaden von ca. 200 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.