Polizeibericht für Samstag, 16.03.2019

Stadt und Landkreis Coburg

.

Coburg - Am Freitag gegen 21:00 Uhr lief ein 22-jähriger Coburger von der Neustadter Straße in Richtung Innenstadt. In der Mohrenstraße kamen drei unbekannte Männer auf ihn zu. Einer stach unvermittelt mit dem Messer in den Oberschenkel des 22-Jährigen. Was der Grund dafür war, muss noch geklärt werden. Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: ca. 25 Jahre, orientalisches Aussehen, dunkel gekleidet. Einer der Täter trug schwarze Wintermütze. Hat jemand am Freitagabend etwas beobachtet? Alle sachdienlichen Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 entgegen.

 

Dörfles-Esbach - Am Freitag gegen 13:00 Uhr versuchte eine 39-jährige Frau eine Jeans und ein Lipgloss im Wert von ca. 30,- € aus einem Einkaufsmarkt in der Coburger Straße zu entwenden. Die 39-Jährige bekommt eine Diebstahlsanzeige. Außerdem wurde ihr Hausverbot ausgesprochen.

 

Rödental - Am Freitagvormittag kam es zwischen einem amtsbekannten Pärchen in Oeslau zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 22jährige Mann, seiner 27jährigen Freundin mit der Faust ins Gesicht schlug, worauf sie ihm eine E-Zigarette an den Hinterkopf warf. Bei dem anschließenden Polizeieinsatz wurden neben Betäubungsmitteln, noch verbotene Waffen aufgefunden und sichergestellt.

 

Rödental - Im Verlauf der vergangenen Woche wurde im Rödengrund, an der Einfahrt zum Hundeplatz, ein Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren!“ von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer umgefahren. Die Polizeiwache Rödental bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise auf den Verursacher geben können, sich zu melden.

 

Weidhausen - Am Freitag, gegen 07.15 Uhr, wurde ein 21jähriger Opel-Fahrer in Trübenbach von Beamten der PI Neustadt kontrolliert. Während der Kontrolle hegte sich der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Ein durchgeführter Test verlief positiv auf THC. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Außerdem musste er sich einer Blutentnahme unterziehen.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Ein Großaufgebot an Einsatzkräften sucht seit dem frühen Samstagmorgen nach einem Mann, der in der Innenstadt in den Fluss „Kronach“ fiel. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Hinweise zu dem Unbekannten. Gegen 1 Uhr hörten zwei Fußgänger am Flussufer in der Kronachallee den unbekannten Mann um Hilfe rufen. Laut Aussagen der Zeugen befand sich der Mann in einer Notsituation und schaffte es nicht aus dem Wasser. Die zwei Fußgänger versuchten noch vergeblich den Unbekannten ans Ufer zu ziehen, jedoch ohne Erfolg. Die Strömung riss den Mann mit sich und trieb ihn flussabwärts. Mit Unterstützung der Wasserwacht, der DLRG, der freiwilligen Feuerwehren aus dem Umkreis und der Polizei wird seitdem nach dem Mann gesucht. Die Suchmaßnahmen, die sich mittlerweile bis Redwitz erstrecken, dauern weiter an. Seit Samstagmittag sind auch Polizeitaucher, Personensuchhunde und ein Polizeihubschrauber im Einsatz.  Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Zirka 30 Jahre alt, kurze schwarze Haare, kräftige Figur. Er trug eine Jeans und dunkle Oberbekleidung. Am Ufer fanden die Beamten eine grau karierte Wollmütze des Fußballvereins „1. FC Nürnberg“, die dem Mann gehören soll. Die Kriminalpolizei Coburg sucht nun nach Zeugen, die Auskünfte zu der Identität des Mannes und/oder den Unbekannten in der Kronachallee gesehen haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Nach einem Streit mit ihrem Ehemann rief eine 38-jährige Lichtenfelserin die Polizei zu Hilfe, weil ihre bessere Hälfte immer aggressiver wurde. Als der stark betrunkene Mann des Platzes verwiesen wurde, weigerte er sich zu gehen. Er wurde
in Gewahrsam genommen und durfte die Nacht in einer Zelle verbringen.

 

Lichtenfels - In der staatlichen Berufsschule in Lichtenfels kam es am späten Vormittag zu einem Diebstahl von 4 Geldbörsen. Der Täter entwendete aus der Herrenumkleide der Turnhalle die Geldbeutel. Die Umkleide war zu diesem Zeitpunkt unversperrt. Das Diebesgut wurde wenig später in der Nähe des Bahnhofs aufgefunden. Es fehlte das gesamte Bargeld in Höhe von ca. 700 Euro.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.