Polizeibericht für Mittwoch, den 08.05.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - Am Moos befindet sich ein teilweise leerstehendes Firmengebäude. Im Untergeschoss dieses Anwesens ist ein Garagenanlage. Dort hat sich in der letzten Zeit offenbar ein Treffpunkt für Jugendliche etabliert. Es sind verschiedene Fenster und Türen aufgebrochen worden. Zurückgeblieben sind einige leere Schnapsflaschen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 2000 Euro.

 

Neustadt bei Coburg - Im Seilersgründchen arbeitete am Dienstagvormittag ein 45-jähriger Mann mit einer städtische „Kehrmaschine“. Dahinter folgte ein 71-jähriger Mann mit seinem Mercedes. Kurz vor dem Krankenhaus wollte der Mercedesfahrer dann das Straßenreinigungsfahrzeug überholen. Just in diesem Moment wollte der Fahrer der Arbeitsmaschine zurücksetzen. Dabei übersah er den nachfolgenden Mercedes trotz Außenspiegel und Rückfahrkamera. Deshalb stieß der Lkw mit dem hinteren linken Fahrzeugeck gegen die hintere Beifahrerseite des Mercedes. Dabei entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro.

 

Neustadt bei Coburg - Am Dienstagnachmittag fuhr ein 77-jähriger Landwirt mit seiner Zugmaschine auf der Kreisstraße CO 11 in Richtung Neustadt. Auf Höhe der Ortschaft Boderndorf, wollte er nach links in einen Flurbereinigungsweg einbiegen. Diese Absicht erkannte eine nachfolgende 63-jährige Frau zu spät. Gerade beim Abbiegen des Traktors wollte sie mit ihrem Skoda überholen. Sie stieß mit ihrem vorderen rechten Fahrzeugeck gegen die Fahrerseite der Zugmaschine. Anschließend schleuderte ihr Pkw nach links in den Straßengraben. Dabei überfuhr sie noch ein Verkehrszeichen. Die Frau erlitt Verletzungen und wurde deshalb vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die landwirtschaftliche Arbeitsmaschine blieb mitten auf der Fahrbahn stehen. Der 77-Jährige blieb unverletzt. Die Kreisstraße war für die Unfallaufnahme und die Bergung der beiden Fahrzeuge für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. Der Sachschaden wird auf mindestens 15.000 Euro geschätzt.

 

Coburg - 0,9 Promille zeigte der Alkomat bei der Kontrolle einer 31-jährigen Würzburgerin mit ihrem Skoda am Mittwoch in den frühen Morgenstunden in der Rodacher Straße. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Sie erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz. Ein mindestens einmonatiges Fahrverbot sowie ein sattes Bußgeld werden auf die Frau zudem noch zukommen.

 

Coburg - Bei der Kontrolle eines 16-jährigen Seßlachers, die bereits Mitte April im Oberen Bürglaß stattfand, stellten die Beamten des Coburger Einsatzzuges ein Fahrrad sicher, dass der junge Mann unberechtigterweise an sich genommen hatte. Das unverschlossene Rad hatte der 16-Jährige im Coburger Stadtgebiet mitgehen lassen und war damit in der Stadt unterwegs. Die Coburger Polizei ermittelt gegen den jungen Mann wegen Diebstahls. Da der Besitzer des Fahrrades bis dato nicht ermittelt werden konnte, sucht die Coburger Polizei nun nach den Besitzer eines schwarzen Fahrrades der Marke Staiger des Typs Stoneway. Dieser wird gebeten sich unter der Rufnummer 09561-645 209 bei der Coburger Polizei zu melden.

 

Itzgrund -Einen tiefer gelegten Audi unterzogen die Coburger Polizisten am Dienstag um 20:00 Uhr in Lahm einer ausführlichen Verkehrskontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass das Sportfahrwerk, das in dem Fahrzeug verbaut war, nicht durch einen anerkannten Sachverständigen überprüft und dafür ein Gutachten erstellt wurde. Die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs war somit erloschen und den Mann erwartet nun eine Bußgeldanzeige nach der Straßenverkehrszulassungsordnung.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Eine Frau aus dem Stadtbereich erstattete am Dienstag Strafanzeige wegen Diebstahls ihrer Geldbörse. Die Geschädigte war in der Zeit von etwa 09:30 Uhr bis 10:00 Uhr in einem Supermarkt in der Kulmbacher Straße beim Einkaufen. Als die Dame an der Kasse stand und ihre Ware bezahlen wollte, stellte sie fest, dass ihre Geldbörse weg war. Der entstandene Entwendungsschaden liegt bei über 300,- Euro.

 

Küps - Auf der Kreisstraße 13, zwischen Schmölz und Tüschnitz, kam es am Samstagmittag zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person und ca. 3000,- Euro Sachschaden. Ein 18-jähriger Mazda-Fahrer befuhr die Kreisstraße von Schmölz kommend in Richtung Küps. Auf Höhe Luitpoldlinden kam der Fahrer aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Der total beschädigte Pkw musste durch einen Abschleppdienst entfernt werden. Der Fahrer wurde mit dem Rettungsdienst in die Frankenwaldklinik gebracht.

Landkreis Lichtenfels

 

Schönbrunn - Aufgrund einer Mitteilung eines Jagdpächters wurde am Dienstag ein 49-jähriger Hundehalter im Revier Schönbrunn angetroffen, der seinen Großen Münsterländermischling unangeleint im Jagdrevier laufen ließ und ihn mittels Aufforderung zum Jagen animierte. Gegen den Halter ergeht daher eine Anzeige nach dem Jagdgesetz und der Stadtsatzung.

 

 

Redwitz an der Rodach - In der Zeit von Samstag, 23.00 Uhr bis Dienstag, 08.45 Uhr zerkratzte ein bislang unbekannter Täter einen weißen 1er BMW, der zu dieser Zeit in der Hinteren Straße in Unterlangenstadt geparkt war. Das Fahrzeug wurde rundherum mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt, der Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise zum Täter erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Buch am Forst - Am Dienstagmittag teilte ein 54-Jähriger bei der Polizeiinspektion Lichtenfels mit, dass er vergessen hatte, an seinem BMW die Handbremse zu ziehen und das Auto nun gegen ein Verkehrsschild in der Straße Kirchhof gerollt sei. Das Standrohr ist dadurch abgeknickt. Insgesamt entstand bei dem Verkehrsunfall ein Sachschaden von etwa 200 Euro.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

Ernstthal - In den gestrigen Abendstunden hat ein aggressiver 33-Jähriger mehrere Anwohner in der Glaswerkstraße mit einem Messer bedroht. Der polizeibekannte Mann konnte durch die eingesetzten Beamten überwältigt werden. Aufgrund seiner psychischen Verfassung wurde er einem Arzt vorgestellt und in ein Krankenhaus eingewiesen und muss sich strafrechtlich für sein Verhalten verantworten.

 

Neuhaus am Rennweg - Aus bisher ungeklärter Ursache attackierte am Dienstag gegen 17:30 Uhr ein unbekannter Mann in der Sonneberger Straße einen vorbeifahrenden Pkw. Er warf unvermittelt sein Fahrrad auf die Motorhaube eines VW Arteon, nahm das Rad daraufhin wieder an sich und fuhr weiter. Am Pkw entstand dadurch Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Zu den genaueren Umständen und dem Täter wird noch ermittelt. Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können, werden gebeten sich telefonisch unter der Rufnummer 03675-8750 bei der Polizeiinspektion Sonneberg zu melden.

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.