Polizeibericht für Samstag, den 11. Mai 2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Aus dem Ruder lief am Freitagnachmittag eine schon länger bestehende  Familienstreitigkeit. Nach einem anfangs verbalen Wortwechsel zwischen dem ungarischen Paar wollte der 48-Jährige dann auf seine zwei Jahre jüngere Frau einschlagen. Dies konnte ein Hausbewohner gerade noch verhindern. Da der Mann einen Alkoholwert von über  2 Promille hatte und es in der Vergangenheit schon zu häuslicher Gewalt gekommen ist, nahmen ihn die Beamten  zur Ausnüchterung und Unterbindung weiterer Straftaten mit  zur Dienststelle, wo der die Nacht zum Samstag verbringen konnte. Zudem wurde ihm bei der Entlassung ein 14-tägiges polizeiliches Kontaktverbot zu seiner Frau ausgesprochen.

 

 

Coburg -  Ein 30-Jähriger befuhr am Freitag, gegen 16.30 Uhr, die Staatsstraße von Bad Rodach nach Coburg. Auf Höhe des Goldbergsees kam ihm ein grüner älterer Audi 80 entgegen. Dieses Fahrzeug fuhr zu weit links, so dass es zum Zusammenstoß beider Außenspiegel kam. Der 30-Jährige hielt nach dem Zusammenstoß  an. Der Unfallgegner kam nicht zurück zur Unfallstelle. Den Unfallhergang bestätigten auch unbeteiligte Zeugen, die das amtliche Kennzeichen des Audi abgelesen konnten. Somit war die 20-jährige Unfallverursacherin schnell ermittelt.  

 

 

 

Coburg - Ein der Polizei bestens bekannter 47-Jähriger suchte, wie in den letzten Wochen fast täglich, Streit mit Personen, die er gar nicht kennt und die auch keinerlei Anlass für Pöbeleien geben. Diesmal beschädigte er im Vorbeilaufen ein Wahlplakat in der Spitalgasse. Im Anschluss schrie er auf aggressive Art und Weise Fußgänger an und suchte provokativ Streit. Um eine Eskalation zu verhindern, kam der hochalkoholisierte Mann für die Nacht in eine Polizeizelle, die er ja zur Genüge kennt.

 

 

Coburg - Am Samstag, kurz nach Mitternacht, suchte ein 21-Jähriger gezielt Streit mit Besuchern des Frühlingsfestes. Einen 20-Jährigen warf er zu Boden und einer 16-Jährigen trat er auf den frisch operierten Fuß. Bei Eintreffen der Polizeistreifen hatte sich ein Pulk von ca. 30 bis 40, zum Teil alkoholisierten, Personen, gebildet. Der Schläger hat inzwischen sein Heil in der Flucht versucht. Allerdings ist er einem Zeugen namentlich bekannt. Bei weiteren Recherchen in der Dienststelle stellten die Beamten fest, dass der 21-Jährige zur Zeit eine Haftstrafe absitzt und nur  für 3 Tage Ausgang hatte. Da er den ersten Tag seines Ausgangs gleich voll auskostete und die  Justizvollzugsanstalt auch über den Vorfall informiert wird, dürfte die Bewilligung eines nächsten Ausgangs in die Ferne gerückt sein.

 

 

Ebersdorf - Beim Rasenmähen stellte ein 48-Jähriger an der Grundstücksrückseite seines Anwesens in der Schelmleite in Großgarnstadt eine angekokelte Fichte fest. Der oder die Täter legten in das Geäst geschickt verteilt Holzscheite und Papierreste. Diese zündeten sie anschließend an. Zum Glück  ist es ihnen  allerdings nicht gelungen, die Fichte in Brand zu setzen. Hätte der Baum Feuer gefangen,  wären die Flammen aufgrund der Trockenheit in den letzten Tagen schnell auf das umgebende Gesträuch übergegangen. Eine Spurensicherung erfolgte vor Ort. Deren Auswertung dauert noch an. Die genaue Tatzeit ist nicht bekannt, dürfte aber zwischen dem 03. Und 10. Mai liegen. Die Polizeiinspektion Coburg bittet um Zeugenhinweise.

 

Rödental - Am Freitagabend wurde ein 36-jähriger Rödentaler mit seinem Pkw durch eine Streifenbesatzung der PI Neustadt b. Coburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert 0,58 Promille. Den Fahrer erwarten ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.  

 

 

Rödental - Im Verlauf der letzten Woche wurde bei einem Opel in Rödental, welcher am Damm abgestellt war, die Heckscheibe eingeschlagen. Der Fahrzeugbesitzer stellte den Schaden am Freitag fest. Der Sachschaden beträgt ca. 600.- Euro. Zeugen des Vorfalls mögen sich bitte bei der PI Neustadt bei Coburg, Tel. 09568/94310, melden.

 

Landkreis Kronach

 

Steinwiesen/ Neufang - Im Zeitraum vom 01.10.2018 bis 01.05.2019 wurden von einem unbekannten Täter in einem Waldstück bei Neufang zwei ca. 9m hohe Laubbäume gefällt. Anschließend nahm der Täter nur die „Filetstücke“ der Bäume mit und ließ die Baumkronen liegen. Für den Abtransport dürfte ein größeres Fahrzeug verwendet worden sein. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.:  09261/5030 entgegen.

 

Küps -  In Küps musste die Polizei Kronach am Freitagabend einen VW Polo-Fahrer wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss beanstanden. Den Beamten war während einer allgemeinen Verkehrskontrolle aufgefallen, dass der 49-jährige Fahrer nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,96 Promille. Der Fahrer wird deshalb demnächst Post von der Bußgeldstelle in Viechtach bekommen, seinen Führerschein für 1 Monat abgeben und 500 Euro zahlen müssen.

 

Stockheim -  Im Zeitraum vom 09.05.2019 18:00 Uhr bis 10.05.2019 05:30 Uhr entwendete der bislang unbekannte Täter das blaue Damenrad der Marke Pegasus, Modell „Solero Classico“ aus der Bergwerkstraße in Stockheim. Das Fahrrad der 35-jährigen Besitzerin  befand sich mittels Kettenschloss abgesperrt auf dem Hof. Wer kann Hinweise zum Täter geben? Hinweise nimmt die Polizei Kronach unter der Telefonnummer 09261/5030 entgegen.

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Freitagnacht kam es am Marktplatz Lichtenfels zu einer Auseinandersetzung zwischen Security-Mitarbeitern der Lichtenfelser Kirchweih und einem 40-Jährigen Gast.

Der Gast war stark alkoholisiert und sollte das Gelände der Kirchweih verlassen. Er weigerte sich jedoch und fing an zu randalieren. Im Zuge der Auseinandersetzung versuchte der Lichtenfelser einen der Security-Mitarbeiter in das Gesicht zu schlagen. Dieser konnte den Angriff abwehren. Zu Verletzungen kam es nicht. Auch nach Eintreffen der Polizei wollte der 40-Jährige Mann die Kirchweih nicht verlassen, weswegen er in Gewahrsam genommen wurde. Im Zuge dessen beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten mehrfach.

Den Beschuldigten erwartet nun einen Anzeige wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung.

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.