Polizeibericht für Sonntag, den 12.10. 2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg -  Am Samstag gegen 12.30 Uhr stellte ein 56-jähriger seinen grau blauen VW Passat auf dem Parkplatz in der Rosenauer Straße ab.  Als er gegen 18 Uhr zu seinem Auto zurückkehrte, stellte er einen größeren Schaden an der Heckklappe fest. Der unbekannte Fahrer beschädigte vermutlich beim Rangieren das Auto des 56-Jährigen. Alle Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 entgegen.

 

 

Niederfüllbach - Am Samstag gegen 10 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Niederfüllbach und Meschenbach. Eine 34-jährige Zahnarzthelferin bog mit ihrem VW Polo von B4 in Richtung Coburg ab. Dabei übersah sie den Skoda Fabia des vorfahrtberechtigten 71-jährigen Mannes. Durch den Aufprall wurden die beiden Beteiligten schwer verletzt. Der Rettungswagen brachte sie zur weiteren Behandlung ins Klinikum. An den verunfallten Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden und sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die dazu gerufene Feuerwehr kümmerte sich und das Abbinden der ausgetretenen Flüssigkeiten. Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 20.000,- €.

 

Dörfles-Esbach - Am Sonntag gegen 05.30 Uhr betrat ein 45-jähriger Fußgänger die Fahrbahn in der Neustadter Straße ohne auf den Straßenverkehr zu achten. Ein 52-jähriger Taxifahrer fuhr zur selben Zeit die Neustadter Straße entlang. Er bemerkte den 45-jährigen zu spät und kollidierte mit ihm. Durch den Aufprall erlitt der Fußgänger eine Platzwunde am Kopf sowie mehrere Abschürfungen an der linken Hand und eine Prellmarke am Rücken. Der dazu gerufene Notarzt behandelte den Mann vor Ort. Zur weiteren Behandlung wurde er mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Coburg verbracht. Der Taxifahrer sowie seine beiden Insassen blieben durch den Aufprall unverletzt.

 

Weidhausen - Offensichtlich seine Alkoholisierung vom Vorabend unterschätzt hat ein 25-jähriger Autofahrer am Samstagmittag in Neuensorg.

 

Während der Streifenfahrt fiel Beamten der Neustadter Inspektion gegen 11.40 Uhr ein Ford in Neuensorg auf. Als die Beamten den Autofahrer kontrollieren wollten, versuchte dieser  geschickt sich der Kontrolle zu entziehen. Den Polizisten blieb diese Fahrweise nicht verborgen und bereits nach kurzer Zeit konnten sie den jungen Mann stoppen. Schnell war der Grund für sein Verhalten gefunden. Bei dem 25-Jährigen konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Nachdem ein Test vor Ort den Verdacht bestätigte musste er die Beamten zur Dienststelle begleiten. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest erbrachte 1,02 Promille. Dem jungen Mann erwartet nun ein empfindliches Bußgeld und ein Monat Fahrverbot.

 

 

Neustadt bei Coburg - Den Spiegel eines in der Eisfelder Straße geparkten Suzuki abgefahren hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von Freitagabend bis Samstagmittag.

 

Ein 59-Jähriger hatte seinen grauen Suzuki am Freitag gegen 20.30 Uhr ordnungsgemäß in der Eisfelder Straße am Fahrbahnrand abgestellt. Als er am Samstag um 11 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam musste er feststellen, dass sein Außenspiegel beschädigt wurde. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Neustadt unter Tel.: 09568/9431-0 zu melden.

 

 

Neustadt bei Coburg - Ein Ladendieb erwischt wurde am Samstagabend in einem Discountmarkt in der Austraße.

 

Der 29-Jährige hatte sich gegen 18.45 Uhr in dem Discounter aufgehalten und an der Kasse nur einen Teil seiner Waren bezahlt. Als er den Markt verlassen wollte, fiel auf, dass er offensichtlich weitere Gegenstände unter seiner Kleidung verbarg. Darauf angesprochen kam das Diebesgut zum Vorschein. Der Ladendieb wurde an die verständigten Polizeibeamten übergeben und muss sich nun strafrechtlich verantworten. Zudem erhielt er ein Hausverbot für den Markt.

 

 

Neustadt bei Coburg - Ein Fenster mit einem Marker bemalt hat eine bislang Unbekannte am Samstagabend in der Austraße.

 

Während die junge Frau gegen 22 Uhr sich an den Schaufenstern zu schaffen machten, kamen zwei Fußgänger hinzu. Als sie diese erblicke flüchtet sie unerkannt in Richtung Stadtmitte. Auffällig war, dass die Damen weiße Kopfhörer trug. Hinweise zu der Unbekannten nimmt die Polizei Neustadt unter Tel.: 09568/9431-0 entgegen.

 

 

Rödental - Ein Verkehrszeichen herausgerissen und damit rund 200 Euro Sachschaden verursacht haben bislang Unbekannte am Samstagabend gegen 23.30 Uhr an der Kreuzung Gnaileser Straße / Thüringer Straße. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Neustadt unter Tel.: 09568/9431-0 zu melden.

 

Landkreis Kronach

 

B173 - Ein 28 jähriger aus Kronach befuhr am Samstagmorgen mit seinem Pkw die B173 von Kronach kommend in Fahrtrichtung Lichtenfels Bei ihm im Fahrzeug befand sich auch seine 24 jährige Freundin. Der junge Mann überholte dann einen Lkw, welcher von einem 45 jährigen aus dem Landkreis Kulmbach gesteuert wurde. Dieses Überholmanöver missfiel dem Lkw-Fahrer anscheinend, worauf er dem Pkw folgte, dicht auffuhr und mehrfach die Lichthupe betätigte. Nachdem der 28 jährige dann an einer Tankstelle anhielt, parkte der Lkw Fahrer neben ihm, stieg aus und es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, bei welcher der 28 jährige eine Platzwunde davontrug. Warum es zu diesem Vorfall kam und wie dieser genau von statten ging, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen.

 

 

Kronach - Eine 55 jährige Frau aus dem nördlichen Landkreis Kronach beobachtete am Samstag gegen 13:20 Uhr wie drei Jugendliche an der Lorenz-Kaim-Schule in der Siechenangerstraße gegen ein Regenfallrohr traten und dieses hierdurch beschädigten. Zwar verständigte die Frau sofort die Polizei Kronach, jedoch konnten die Täter in der Zwischenzeit unerkannt flüchten. Bekannt ist unter anderem, dass die drei Jugendlichen eine Musikbox bei sich führten. Sollten Sie in diesem Zusammenhang Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Kronach.

 

 

Burggrub - Einer Mitteilung über mehrere sich verdächtig verhaltende Jugendlich an einer Scheune in der Nähe von Burggrub folgte eine Streifenbesatzung der Polizei Kronach am Samstagabend. Bei der Kontrolle der vier jungen Männer stellte sich dann heraus, dass ein 19 jähriger, welcher sich dort mit seinem Fahrzeug befand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurden bei diesem und auch bei einem weiteren ebenfalls 19 jährigen dann auch noch diverse Rauschgiftutensilien aufgefunden. Sowohl diese, als auch die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Die jungen Männer müssen sich nun unter anderem wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

 

Kronach - Wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes mit einem Pkw wurde eine Polizeistreife bei einem 32 jährigen aus Kronach vorstellig. Dass der junge Mann bei der darauffolgenden Anhörung seinen Führerschein nicht vorzeigen konnte, machte die eingesetzten Beamten stutzig. Weitere Ermittlungen ergaben dann, dass der 32 jährige aktuell nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Es wurde daher ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

 

 

Kronach - Ein 74 jähriger Rentner aus Kronach war am späten Samstagabend mit seinem Pkw im Stadtgebiet unterwegs und wurde von einer Streifenbesatzung der Polizei Kronach kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann zuvor dem Alkohol zugesprochen hatte. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,68 Promille. Ihm droht nun eine empfindliches Bußgeld, sowie ein Fahrverbot.

 

 

Kronach - In den frühen Morgenstunden des Sonntag hat ein unbekannter Täter sich am Bahnhofsvorplatz von hinten an einen 52 jährigen angenähert, diesem die Geldbörse aus der Gesäßtasche entwendet und ist anschließend davongerannt. Der Geschädigte, welcher zur Tatzeit über 2 Promille hatte, konnte den Täter wohl aufgrund der starken Alkoholisierung nicht näher beschreiben. Weitere Ermittlungen bezüglich dieses aktuell noch unklaren Sachverhalts erfolgen durch die Polizei Kronach.

 

 

Kronach -  Zu einer Unfallflucht kam es am Samstagnachmittag auf einem Supermarktparkplatz in Kronach. Die Geschädigte, welche selbst in dem Laden arbeitet wurde von einem aufmerksamen 17 jährigen aus Kronach darauf aufmerksam gemacht, dass ihr, vor dem Markt geparkter, Pkw soeben angefahren wurde. Der junge Mann konnte sich auch das Kennzeichen des Unfallverursachers merken, welcher nach dem Zusammenstoß einfach weiterfuhr und gab dieses an die 34 jährige Geschädigte weiter, welche dann die Polizei Kronach verständigte. Die eingesetzten Beamten konnten den Täter innerhalb kürzester Zeit ausfindig machen. Bei diesem stellte sich heraus, dass er mit 1,44 Promille auch noch deutlich alkoholisiert war. Dem 60 jährigen Kronacher wurde im Anschluss eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Er muss sich nun wegen diverser Verkehrsstraftaten verantworten.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Samstag, gegen 11.30 Uhr, war ein 28jähriger Mann aus Bad Staffelstein Einkaufen in einem Einkaufsmarkt in der Bamberger Straße in Lichtenfels. Nachdem er gezahlt hatte, fuhr er mit seinem Fahrrad heimwärts. Dort bemerkte er, dass er seinen Geldbeutel nach dem Zahlen im Bereich der Kasse liegen gelassen hatte. Als er zum Markt zurückkam, war sein Geldbeutel dort nicht mehr auffindbar. Im Geldbeutel befanden sich nach Angaben des Geschädigten Führerschein, EC-Karte und eine größere Summe Bargeld. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich bei der Polizei in Lichtenfels zu melden.

 

 

Lichtenfels - Am Samstag, um 12.40 Uhr, befuhr ein 18jähriger mit seinem Ford die Grünewaldstraße in Lichtenfels. An der Einmündung zur Theodor-Heuß-Straße wollte er nach links in diese einbiegen. Beim Abbiegen übersah er den von rechts kommenden und bevorrechtigten Pkw VW einer 21jährigen Frau. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich. Der Ford stieß mit der Front in die hintere linke Fahrzeugseite des VW. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

 

 

 

Lichtenfels - Am Samstag, gegen 13.20 Uhr, teilte die Betreiberin einer Tankstelle in der Coburger Straße in Lichtenfels einen Diebstahl mit. Der Fahrer eines schwarzen Audi A 6 mit Kulmbacher Zulassung hatte bei ihr für 20 Euro getankt und offenbar in einem unbeobachteten Augenblick ein Spendensparschwein vom Tresen genommen und in seinen Rucksack gesteckt. Bei Sichtung der Videoaufzeichnung konnte zweifelsfrei ein 33jähriger Kulmbacher und zugleich Halter des Audi als Dieb erkannt werden. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 100 Euro. Der Tatverdächtige befindet sich vermutlich auf der Flucht, da er aus seiner Wohnung in Kulmbach ausgezogen ist und gegen ihn ein Haftbefehl besteht. Zeugen, denen evtl. der schwarze Audi aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lichtenfels zu melden.

 

 

 

Lichtenfels - Ein 50jähriger Ebensfelder befuhr am Samstag, gegen 16.20 Uhr, mit seinem KTM-Motorrad die Kreisstraße LIF 2 von Weingarten in Richtung Kösten. Kurz vor der Brücke über die BAB 73 kam der Kradfahrer in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer über die Leitplanke in den angrenzenden Acker geschleudert. Durch den Sturz zog sich der Fahrer Frakturen an Armen und Beinen zu. Er wurde schwer verletzt durch den Rettungsdienst ins Klinikum Coburg verbracht. Am Krad entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro. Durch die Feuerwehr mussten auslaufende Betriebsstoffe abgebunden werden.

 

 

Bad Staffelstein - Mit seinem Pkw Fiat war am Sonntag, früh um 03.00 Uhr, ein 18jähriger Staffelsteiner auf der Staatsstraße zwischen Unterneuses und Bad Staffelstein unterwegs. Aus Unachtsamkeit geriet er ins Bankett und kam von der Straße ab. Der Pkw landete schließlich in einer Rinne im angrenzenden Acker. Der Pkw musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der junge Mann und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt vom Rettungsdienst zur Behandlung ins Klinikum Lichtenfels gebracht. Der Schaden am Pkw wird mit ca. 2000 Euro beziffert.

 

 

Burgkunstadt - Ein Anwohner teilte am Samstag, um 22.41 Uhr, eine Ruhestörung an der Skaterbahn in Burgkunstadt, In der Au, mit. Bei Überprüfung durch die Streife konnten vier Männer und zwei junge Frauen im Alter von 17- 20 Jahren angetroffen werden. Die jungen Männer waren allesamt betrunken, frech und aggressiv gegen die gerufenen Polizeibeamten. Zudem hörten sie weithin hörbar Musik. Die jungen Männer erwartet nun eine Anzeige wegen des verbotenen Alkoholkonsums in der Öffentlichkeit. Um weitere Ruhestörungen zu verhindern, erhielten alle einen Platzverweis für die Skaterbahn.

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Im Zeitraum vom 07.10.2019 bis zum 12.10.2019 verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einer Baustelle in der Hildburghäuser Straße in Eisfeld. Hier entwendeten sie Elektrowerkzeuge im Wert von ca. 1100,- Euro. Zeugen dieser Tathandlung melden sich bitte bei der PI Hildburghausen.

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.