Polizeibericht für Mittwoch, 11.09.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Mit seinem Auto fuhr am Dienstag um 11:00 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer, ein abgestelltes Fahrrad in der Mühlgasse an und flüchtete. Der ältere Mann, der mit einem blauen Pkw mit Coburger Kennzeichen unterwegs war, hat den Zusammenstoß mit dem Fahrrad offensichtlich bemerkt. Er stieg aus seinem Fahrzeug aus und begutachtete den Schaden an dem Zweirad. Im Anschluss fuhr er einfach weiter, ohne sich um die Schadensabwicklung zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro. Die Coburger Polizei sucht nun nach Unfallzeugen. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561/645-601 entgegengenommen.

 

Coburg - Ein ausgelöster Rauchmelder sorgte am Dienstag um 13:00 Uhr, für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr in einem Mehrfamilienhaus im Baltenweg. Aufmerksame Nachbarn meldeten das Warngeräusch des Rauchmelders über Notruf bei der integrierten Leitstelle. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort roch es in der Wohnung verschmort. Grund für die Rauchentwicklung war ein eingeschalteter Computer in der Wohnung. Der Rechner war offensichtlich heiß gelaufen und begann zu dampfen. Die Feuerwehr steckte den Computer ab und stellte ihn zum Auslüften auf den Balkon. Sachschaden oder Personenschaden entstand glücklicher Weise keiner.

 

Coburg - Sturzbetrunken fuhr am Dienstag um 06:45 Uhr, eine 66-Jährige Coburgerin mit ihrem Auto zu einer Bäckereifiliale nach Cortendorf. Als sie von der Bäckereifiliale wegfahren wollte unterzogen sie die Coburger Polizisten einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Da die Frau deutlich nach Alkohol roch wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der Alkotest zeigte einen Wert von 2,52 Promille an. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, das Auto verkehrssicher abgestellt und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. Den Führerschein stellten die Coburger Polizisten zur Vorbereitung der Einziehung sicher. Ermittelt wird gegen die Frau wegen einer Straftat der Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol. Auf die Frau kommt nun ein mehrmonatiger Fahrerlaubnisentzug so wie eine medizinisch psychologische Untersuchung zu.

 

Coburg - Den Akku eines E-Bikes klaute am Dienstag im Zeitraum zwischen 08:00 und 14:00 Uhr, ein Unbekannter, vom Zweirad einer 56-Jährigen, in der Willi-Hussong-Straße. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Diebstahls und bittet unter der Rufnummer 09561/645-209 um sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat führen können.

 

Rödental - Einige Aufregung herrschte am späten Dienstagnachmittag in der Oeslauer Straße. Auf dem Gelände einer Firma war ein Feuer ausgebrochen. Im Versandlager brannte ein Stromtransformator. Auslöser dafür war offenbar ein technischer Defekt. Die Werksfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr Rödental waren schnell zur Stelle und löschten das Feuer. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 20.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 

Rödental - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kontrollierten Beamte der Polizei Neustadt einen Ford Ranger in Unterwohlsbach. Kurz vor Mitternacht wurde der 46-jährige Fahrzeugführer angehalten. Dabei bemerkten die Beamten eine Alkoholfahne. Ein Atemalkoholtest ergab 0,72 Promille. Dafür erwartet den Mann ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

 

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.