Polizeibericht für Montag, den 12.08.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg -  Das Fahrrad einer 49-Jährigen im Wert von 350 Euro klauten in der Nacht von Samstag auf Sonntag Unbekannte aus dem Carport eines Anwesens in der Blumenstraße. Die Coburger Polizei ermittelt wegen Fahrraddiebstahl und sucht nach Zeugen, die in der Nacht diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Diese werden gebeten sich unter der Rufnummer 09561-645 209 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden.

 

Coburg -  Mindestens 10.000 Euro Sachschaden verursachte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug an zwei geparkten Autos am Coburger Gemüsemarkt. Ein Audi und ein BMW waren in der Nacht von Samstag auf Sonntag in zwei Parkbuchten auf Höhe der öffentlichen Toiletten abgestellt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer touchierte jeweils die Heckpartien der beiden Fahrzeuge und versuchte den hohen Sachschaden. Die Polizisten stellten an einem der beiden beschädigten Fahrzeuge blaue Fremdlackanhaftungen fest, die offensichtlich vom Fahrzeug des Verursachers stammen. Die Coburger Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung. Sachdienliche Zeugenhinweise zu dem unbekannte Unfallflüchtigen nimmt die Coburger Polizeiinspektion unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen.

 

Neustadt b. Coburg - Am späten Sonntagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizei Neustadt einen Opel Astra in der Schaumbergerstraße. Am Steuer des Wagens saß ein 19-jähriger Mann aus dem Landkreis Sonneberg. Bei ihm bemerkten die Polizisten deutliche Anzeichen für Drogenkonsum. Mit einem Drogenvortest war der junge Fahrer nicht einverstanden. Deshalb war eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt erforderlich. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht der Beamten bestätigen, erwartet den 19-Jährigen ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

 

Neustadt b. Coburg - Eine Gruppe Jugendlicher zog am späten Sonntagabend durch die Marienstraße stadteinwärts. Durch das Geschrei wurden mehrere Anwohner auf sie aufmerksam. Diese konnten beobachten, dass einer aus der Gruppe einen Außenspiegel von einem geparkten VW Passat durch einen Tritt beschädigte. Bei einem weiteren Wagen entstand kein Sachschaden. Den Zeugen gelang es, fünf junge Leute aufzuhalten. Der Täter soll sich aber bereits in Richtung Lindenstraße entfernt haben. Ein 16-Jähriger hatte einen Atemalkoholwert von knapp 1,6 Promille. Er wurde durch die Polizeistreife an seine Mutter übergeben. Der Sachschaden an dem Passat beläuft sich auf etwa 500 Euro.

 

Rödental - An einem Blumenfeld in der Nähe von Oberwohlsbach hat ein Unbekannter übers Wochenende das Schloss der Kasse aufgebrochen und das Kleingeld entwendet. Der Versuch noch ein zweites Schloss gewaltsam zu öffnen scheiterte. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 150 Euro. Sollte jemand etwas Ungewöhnliches bemerkt haben, möchte er sich bitte mit der Polizei Neustadt in Verbindung setzen.

 

Rödental - Bislang unbekannte Täter brachen im Verlauf der letzten Woche in ein Einfamilienhaus im Stadtteil Oeslau ein und entwendeten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Die Kriminalpolizei Coburg bittet um Zeugenhinweise. Die Unbekannten suchten zwischen Freitagfrüh, 2. August 2019, 9 Uhr, und in der Nacht zum Sonntag, 11. August 2019, kurz nach Mitternacht, das Haus in der Schalkauer Straße auf. Über ein Fenster gelangten die Täter in das Gebäudeinnere. Hier nahmen sie Schmuck im Wert eines hohen, vierstelligen Eurobetrages an sich und flüchteten unerkannt. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sicherte entsprechende Spuren. Zeugen, die zwischen dem 2. August 2019, 9 Uhr, und 11. August 2019, kurz nach Mitternacht, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Schalkauer Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.

Landkreis Kronach

 

Ludwigsstadt - Ein 33- Jähriger hat am Sonntag seinen Führerschein für einen Monat bei der Polizei Ludwigsstadt abgegeben. Grund hierfür war, dass er vor wenigen Wochen bei einer Verkehrskontrolle mit seinem Pkw unter zu hohem Alkoholeinfluss stand.

 

Tettau - Am Montagmorgen fuhr eine Pkw-Fahrerin mit ihrem VW auf der Kreisstraße 9 von Kehlbach in Richtung Buchbach. Auf Höhe Einmündung nach Langenau bog sie rechts ab. Zum gleichen Zeitpunkt bog ein Mercedesfahrer von Buchbach kommend ebenfalls nach Langenau ab. Die VW-Fahrerin hätte aufgrund Verkehrszeichenregelung Vorfahrt gewähren müssen, übersah dies jedoch. So kam es zum Zusammenstoß, bei dem glücklicherweise nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt wurde. Es entstand jedoch ein geschätzter Gesamtschaden von 15.000 Euro.

 

Kronach - Auf der B 173, Höhe Südkreisel, wurde am Sonntagmittag ein Pkw Mazda mit ungarischer Zulassung angehalten und der Fahrer, ein 37-jähriger Mann mit Wohnsitz in Thüringen, einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der aus Ungarn stammende Mann seit Juli 2012 einen festen Wohnsitz in Deutschland begründet. Nachdem der Beschuldigte seinen Wohnsitz ins Inland verlegt hatte, hätte er auch sein Fahrzeug auf eine deutsche Zulassung ummelden müssen. Dies hat der Mazda-Fahrer bis heute unterlassen und wird deshalb wegen eines Verstoßes nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetzt und Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

 

Kronach - Gegen einen 28-jährigen Äthiopier laufen derzeit Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Asylgesetz. Der junge Mann war am Montagmorgen am Kronacher Bahnhof aus einer Lokalität verwiesen worden. Bei der anschließenden Personenkontrolle wurde von der eingesetzten Polizeistreife festgestellt, dass der Beschuldigte eine räumliche Beschränkung, begrenzt auf das Stadtgebiet Bamberg, zu beachten hatte. An diese Anweisung hatte sich der Mann  zum wiederholten Mal nicht gehalten und wird deshalb angezeigt. 

 

Wilhelmsthal - Mehrere Ortsfeuerwehren aus dem Gemeindebereich Wilhelmsthal wurde am frühen Sonntagabend zu einem Brandlöscheinsatz im Bereich Effelter alarmiert. Eine Rundballenpresse war auf einem Getreidefeld während des Betriebs in Brand geraten und wurde hierbei völlig zerstört. Die Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Der entstanden Schaden beläuft sich auf etwa 35.000,- Euro.

 

Kronach - Am Sonntagmittag wurde der Polizei Kronach ein junger Mann mitgeteilt, der im Bereich der Hammermühle angelte. Die anfahrende Polizeistreife konnte von Ort einen 11-Jährigen antreffen, der eine Angel in die Rodach hängen hatte. Einen Fang konnte der junge Mann bis dahin nicht verzeichnen. Allerding mussten die Beamten eine Strafanzeige wegen Fischwilderei aufnehmen, da der „Jungangler“ weder eine Fischereiberechtigung noch einen Angelschein hatte.

Landkreis Lichtenfels

 

Bad Staffelstein -  Am Sonntagnachmittag bog ein 29-jähriger Pkw-Fahrer vom Marktplatz kommend nach links in die Lichtenfelser Straße ein und übersah dabei einen auf der Vorfahrtsstraße fahrenden Pedelec-Fahrer. Durch den Zusammenstoß erlitt dieser Abschürfungen und Prellungen und musste vorsorglich mit dem Rettungsdienst zur ärztlichen Begutachtung ins Klinikum gebracht werden. Der Gesamtsachschaden wurde auf ca. 300 Euro geschätzt.

 

Bad Staffelstein -  Am Samstagnachmittag wurde ein 19-jähriger E-Scooter-Fahrer in der Bahnhofstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass sein Fahrzeug 30 km/h schnell und somit fahrerlaubnis- und versicherungspflichtig war. Da der Fahrer weder das eine noch das andere vorweisen konnte wurden Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und nach dem Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Zudem wurde das Gefährt sichergestellt.

 

Hochstadt - Am Sonntagabend gegen 18.50 Uhr bedrohte ein 41-jähriger Mann mehrere Verkehrsteilnehmer mit einem Messer. Vor Ort konnten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels den Mann antreffen. Der Mann machte einen stark alkoholisierten Eindruck, woraufhin ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 3,02 Promille. Außerdem gab er an, mit seinem Fahrrad von Michelau über Schwürbitz nach Hochstadt gefahren zu sein. Aufgrund seines uneinsichtigen Verhaltens und der starken Alkoholisierung wurde der Mann zur Dienststelle verbracht, wo er die Nacht verbringen musste. Geschädigten- oder Zeugenhinweise einer Bedrohung oder der Trunkenheit im Straßenverkehr erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Redwitz - Am Sonntagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Seat-Fahrer die „Doktor-Ludwig-Vierling-Straße“ und wollte nach links abbiegen. Hierbei nahm er einem 50-jährigen Renault-Fahrer, der mit seinem Fahrzeug den vorfahrtsberechtigten Teil der oben genannten Straße befuhr, die Vorfahrt, sodass es zu einem Zusammenstoß kam. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. Bei der Befragung gab der 30-Jährige an, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und ohne Einverständnis der Halterin gefahren sei. Er erhält nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz und unbefugtem Gebrauch eines Kraftwagens.

 

Lichtenfels - In dem Zeitraum vom Donnerstagabend, 19.00 Uhr, bis Samstagnachmittag, 14.30 Uhr, entwendete ein Unbekannter mehrere Kleidungsstücke aus dem Garten eines 26-Jährigen. Die Kleidungsstücke hingen zum Trocknen im Garten des Anwesens, das sich in der „Alten Coburger Straße“ befindet. Der Entwendungsschaden liegt bei rund 120 Euro. Hinweise zum Diebstahl erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - Am Sonntagmittag zwischen 10.45 Uhr und 12.50 Uhr entwendete ein Unbekannter das Cube Fahrrad einer 25-Jährigen. Das grau-schwarze Cube AIM SL stellte die Frau in der „Wöhrdstraße“ ab. Der Entwendungsschaden liegt bei ca. 600 Euro. Hinweise zum Diebstahl erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - Am Sonntagmittag um 11.55 fuhr ein 19-jähriger Suzuki-Fahrer die „Köstener Straße“ entlang und bog an der Kreuzung zur „Coburger Straße“ nach links in Richtung Schney ab. Dabei übersah er eine ihm auf dem „Bgm.-Dr.-Hauptmann-Ring“ entgegenkommende 34-jährige Opel-Fahrerin, sodass es zu einem Zusammenstoß kam. Die Opel-Fahrerin traf den Suzuki seitlich, wodurch der Pkw auf die linke Seite umkippte. Alle Beteiligten wurden leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Klinikum gebracht. Der Unfallschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Der 19-Jährige hatte beim Atemalkoholtest 0,2 Promille. Er erhält nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung. Für Fahranfänger gilt die 0,0 Promillegrenze.

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Am Samstag (10.08.2019) zwischen 19.15 Uhr und 19.45 Uhr zerkratzten Unbekannte den Lack von einem Ford und vergossen Tomatenmark über das Auto. Dieses war in der Tiefgarage eines Einkaufsmarktes in der Eisfelder Straße in Hildburghausen geparkt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.