Polizeibericht für Freitag, den 29.11.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Nachdem ein vermummter Räuber am vergangenen Samstagnachmittag einen Mann in der Innenstadt mit einem Messer bedrohte hatte, sucht die Kriminalpolizei Coburg weiterhin nach dem Geschädigten. Am Samstag, 23. November 2019, gegen 16.15 Uhr, beobachteten Passanten von dem Parkhaus „Mauer“ aus, wie der Täter von dem Mann unter Vorhalt eines Messers Geld forderte. Der Täter flüchtete anschließend über den Ausgangsbereich des Parkhauses. Für die laufenden Ermittlungen ist das Opfer ein wichtiger Zeuge. Er und eventuelle weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 bei der Kripo Coburg zu melden

 

Neustadt b. Coburg - Am Mittwoch zwischen 19.45 und 20.00 Uhr hat ein Unbekannter eine Hauswand einer Firma in der Sonneberger Straße verunstaltet. Er besprühte die Wand mit „Sonneberg“. Dazu verwendete er einen roten Sprühlack. Der Unbekannte kam mit einem dunklen Mountainbike. Er war mit einer hellen Kapuzenjacke und einer hellen Hose bekleidet und führte einen hellen Rucksack mit sich. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Neustadt entgegen.

 

Neustadt b. Coburg - In zwei derzeit nicht bewohnte Gebäude stieg am Donnerstag ein Unbekannter ein. Er verschaffte sich gewaltsam Zutritt und durchsuchte die Anwesen in der Sonneberger Straße und der oberen Birkleite. Ein Entwendungsschaden ist nicht bekannt; der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

 

Weidhausen - Beamte der Polizei Neustadt kontrollierten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen E-Bike-Fahrer. Der 51-jährige Mann war gegen 02.00 Uhr mit seinem Rad am Reußenberg unterwegs. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,92 Promille. Deshalb war eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt erforderlich. Den 51-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

 

Coburg - Einen Sachschaden von mindestens 2000 Euro verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer am Donnerstag in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 11:30 Uhr auf dem Parkplatz der Fachhochschule in der Sonneberger Straße. Ein 23-Jähriger aus dem Landkreis Forchheim hatte während dieser Zeit seinen Pkw auf dem Parkplatz geparkt. Als er um 11:30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, bemerkte er eine Beschädigung an der Frontstoßstange. Gegen diese fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und richtete den Frontschaden an. Dieser entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht nach Unfallzeugen. Diese werden gebeten sich unter der Rufnummer 09561/645-209 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden.

 

Coburg - Süßigkeiten im Wert von 12,76 Euro klaute am Donnerstag um 10:00 Uhr eine 16-Jährige aus einem Drogeriemarkt in der Spitalgasse. Ein Mitarbeiter des Geschäfts beobachtete die junge Frau als sie mehrere Süßigkeiten in ihrem Rucksack steckte und den Laden ohne zu bezahlen verlassen wollte. Der Mann übergab die 16-Jährige an die Polizei und erstattete Strafanzeige wegen Ladendiebstahls. Die junge Frau erhielt zudem ein Hausverbot. Die Polizisten haben die Minderjährige mit auf die Polizeidienststelle genommen und an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Landkreis Kronach

 

Mitwitz - Bislang unbekannte Täter zerstörten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen Gedenkkranz, der zum Volkstrauertag am Kriegerdenkmal in der Schlossallee aufgestellt worden war. Zudem wurde ein Dreibein, auf dem der Gedenkkranz abgelegt worden war, von den Tätern entwendet. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf etwa 500,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen.

 

Pressig - Am Donnerstagabend brach ein Jungrind zwischen Grössau und Posseck aus der Weide aus und lief auf die Straße. Ein herannahender Pkw-Fahrer konnte dem Tier nicht mehr ausweichen. Durch den Zusammenstoß entstand am Pkw ein Schaden von geschätzten 6000 Euro.  Ob das Jungrind verletzt ist kann derzeit noch nicht gesagt werden, da es im Anschluss in den Wald rannte und noch nicht gefunden werden konnte.

Landkreis Lichtenfels

 

Bad Staffelstein - Am Donnerstag früh kam es gegen 06.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall einer 16-jährigen Schülerin und einem 57-jährigen Autofahrer. Die 16-jährige befuhr den Gehweg in der Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof, wobei der 57-jährige in ein Grundstück einfahren wollte und hierbei die Schülerin übersah. Die Schülerin kam zu Fall und verletzte sich nur leicht, weswegen vor Ort auf die Verständigung vom Rettungsdienst und Polizei verzichtet wurde. Sie setzte im Anschluss ihren Schulweg fort. Bezüglich der genauen Sachschäden müssen erst noch aufgrund der nachträglichen Mitteilung die Ermittlungen getätigt werden.

 

Lichtenfels - Eine 24-jährige Frau erstattete Anzeige bei der Polizei gegen einen unbekannten Täter, da ihr Pkw am Heck der Beifahrerseite mit einem spitzen Gegenstand wellenartig zerkratzt wurde. Sie hatte ihren schwarzen Mercedes A-Klasse im Tatzeitraum von Dienstag, 17:00 Uhr, bis Mittwoch, 16:30 Uhr, auf einem Parkplatz am Markplatz abgestellt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen!

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.