Polizeibericht für Samstag, den 30.11.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - Am Freitagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizei Neustadt einen 23-jährigen Fahrradfahrer im Stadtgebiet. Im Rahmen der Kontrolle wurde der Mann zunehmend nervöser und übergab den Polizisten schließlich eine geringe Menge Crystal. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Rödental - Zwei beschädigte Pkws und 10000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagvormittag bei Weißenbrunn vorm Wald. Ein 23-jähriger Suzuki-Fahrer fuhr von der Bergheimstraße kommend auf die Staatsstraße 2206 ein. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigten  53-jährigen BMW-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Glücklicherweise blieben beide Fahrer unverletzt. Die Pkws mussten jedoch von einem Abschleppunternehmen abgeschleppt werden.

 

Coburg -  Am Freitag, zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr, beschädigte ein Unbekannter einen parkenden VW-Transporter. Der VW Crafter parkte am Fahrbahnrand im Eichhofweg. Höchstwahrscheinlich hat eine vorbeilaufende Person die gesamte Beifahrerseite des Fahrzeuges mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro.

 

Coburg - Eine 45-Jährige parkte am Freitagvormittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Callenberger Straße. Nachdem sie ihre ersten Einkäufe im Kofferraum verstaut hatte, war ihr Pkw noch unbeschädigt. Bei der erneuten Rückkehr nach einem kurzen Einkaufsbummel,  kurz nach 10.00 Uhr,   kam eine Frau auf sie zu und machte sie darauf aufmerksam, dass ein anderer Pkw-Fahrer ihr Fahrzeug angefahren hätte. Die Zeugin sprach den älteren Herren auf den Anstoß an und bat ihn, auf die Rückkehr der Fahrerin vor Ort zu warten. Der Mann wischte nur an der Stoßstange herum und erwiderte, dass  kein Schaden zu erkennen ist. Allerdings ist der rechte hintere Kotflügel des Opel Corsa eingedrückt und zerkratzt. Die Zeugin nannte der Geschädigten das Kennzeichen des Verursachers und auch ihre Personalien. Im Anschluss erstatte die 45-Jährige Anzeige auf der Wache der Polizeiinspektion Coburg.

 

Coburg -  Feuerwehr und Polizei rückten am Freitag, gegen 19.00 Uhr, zu einem Pkw-Brand nach Scheuerfeld in den Eichhofweg aus. Der Motorraum des Opel Frontera stand lichterloh in Flammen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten den Brand schnell unter Kontrolle.  Die anschließenden Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Besitzer des Opel  seinen Wagen  vor einem Werkstattgelände abstellte. Er hatte telefonisch einen Werkstatttermin ausgemacht. Da er aber nach der  Öffnungszeit ankam und kein Verantwortlicher mehr vor Ort war, ließ er seinen Pkw unversperrt und deponierte die Fahrzeugschlüssel im Inneren des Pkw.  Wahrscheinlich durch einen Kurzschluss setzte sich  der Opel in Bewegung, streifte bei seiner führerlosen  Fahrt einen abgestellten Fiat und kam auf einer Wiese zum Stehen. Dort brach dann der Brand aus. Der Schaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Landkreis Kronach

 

Nordhalben - Eine 18 Jährige Seat-Fahrerin befuhr am Freitagmittag die St2198 von Nordhalben in Richtung Thomasmühle, als sie auf der leicht abschüssigen Strecke von der Sonne geblendet wurde und alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei überschlug sich ihr Fahrzeug und blieb im Straßengraben auf dem Dach liegen. Die Fahrerin konnte noch selbständig aus dem Fahrzeug klettern und blieb nur leicht verletzt. Das Fahrzeug ist Totalschaden.

 

Ludwigsstadt -  Am Freitag in der Zeit von 07:30 Uhr bis 11:00 Uhr wurde durch unbekannten Täter von einem in der Feldstraße geparkten Opel Corsa die Lichtabdeckung vom linken Rücklicht abgerissen und in der gegenüberliegenden Wiese entsorgt. Der Schaden beläuft sich auf 150 Euro. Zeugen die Hinweise zu dem Vorfall geben können werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt unter der Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzen.

Kronach: Am Freitagmorgen zeigte ein 81 jähriger Kronacher bei der Polizei eine Unfallflucht an. Ihm wurde zwischen 08:45 Uhr und 09:45 Uhr sein

Pkw angefahren, welchen er gegenüber der AOK Kronach geparkt hatte. Durch Ermittlungen der Polizei Kronach konnte eine 61 jährige aus dem

Landkreis Kronach als Unfallverursacherin ermittelt werden. Insgesamt entstand sein Sachschaden von ca. 1100 Euro.

 

 

Marktrodach - Am Freitag kurz vor 22:45 Uhr ging ein 51 jähriger mit seinen beiden Hunden auf dem Radweg parallel zur B173 in Marktrodach spazieren. Trotz des Tragens eines Blinkarmbands und einer Stirnlampe übersah ein von hinten kommender Radfahrer den Spaziergänger und es kam zum Zusammenstoß. Die beiden Unfallbeteiligten stürzten und der Fußgänger zog sich diverse Abschürfungen zu. Nach dem Unfall stieg der Unfallverursacher wieder auf sein Rad und fuhr davon ohne die notwendigen Daten zur Schadensregulierung zu übermitteln. Weiterhin soll der Unfallverursacher in Begleitung eines weiteren Radfahrers gewesen sein, welcher den Unfall beobachtete und nach diesem ebenfalls seinen Weg fortsetzte. Zeugen, welche den Unfallhergang beobachtete haben bzw. Angaben zum Unfallverursacher oder dessen Begleiter machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Kronach in Verbindung zu setzen.

 

 

Mitwitz - Im Rahmen einer anderweitigen Anzeigenaufnahme durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kronach konnte bei einem 53 jährigen aus dem Landkreis Lichtenfels deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Bei der Sachverhaltsabklärung stellte sich dann heraus, dass der Mann zuvor mit seinem Pkw nach Mitwitz gefahren ist. Eine Alkoholüberprüfung erbrachte einen Wert von 0,51 Promille. Aufgrund dessen musste der Mann eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Ihm drohen nun eine empfindliche Geldbuße sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Landkreis Lichtenfels

 

Burgkunstadt - Am Freitag gegen 13:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 289 in Burgkunstadt. Der Unfallverursacher wollte hierbei mit seinem Pkw aus der Seewiese in Burgkunstadt in die Bundestraße einfahren. Hierbei übersah er die vorfahrtsberechtigte Unfallgegnerin auf der B 289, welche diese  in Richtung Kulmbach befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Verkehrsunfall wurde die Fahrzeugführerin leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst ärztlich versorgt werden. Beide Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

 

Weidnitz - Am Freitag wurde bei der Polizeiinspektion Lichtenfels ein Diebstahl aus einer Wohnung in Weidnitz / Burgkunstadt zur Anzeige gebracht. Die Anzeigenerstatterin gab an, dass bereits seit mehreren Monaten immer wieder private Gegenstände aus ihrer Wohnung entwendet wurden. Heute konnte die Geschädigte jedoch einen Beweis auf den Täter liefern. Der bis dahin unbekannte Täter entsorgte einen gestohlenen Gegenstand in der Restmülltonne des Mehrfamilienhauses. Somit fiel der Tatverdacht auf einen Nachbarn des Mehrfamilienhauses. Das Amtsgericht Lichtenfels erließ daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss der Wohnung. Mit dem Durchsuchungsbeschluss in der Hand wurde der Tatverdächtige durch eine Polizeistreife aufgesucht. Dieser gab zu, unberechtigt die Wohnung der Geschädigten betreten zu haben. Weiter händigte er freiwillig die über Monate aus der Wohnung gestohlenen Gegenstände aus.

 

Altenkunstadt - Am Freitagnachmittag teilten Passanten einen Ölfilm auf dem Main zwischen Altenkunstadt und der Trebitzmühle mit. Mehrere Feuerwehren aus dem Bereich Altenkunstadt errichteten eine Ölsperre auf dem Main. Wie das Öl in den Main gelang und wer dessen Verursacher war, konnte bislang noch nicht ermittelt werden.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.