Polizeibericht für Dienstag, den 3.12.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg -  Einen Sachschaden von mindestens 2000 Euro verursachte am Montag, um 08:30 Uhr, eine 32-jährige Coburgerin beim Zusammenstoß ihres Fahrzeuges mit einem Opel in der Callenberger Straße. Die Frau fuhr mit zu geringem Abstand an einem am Fahrbahnrand geparkten Pkw vorbei und schrammte an diesem entlang. An beiden Fahrzeugen entstanden Streifschäden. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen die Unfallverursacherin wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Coburg -  Vier leicht verletzte Fahrzeuginsassen und mindestens 15000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom Montag, um 07:45 Uhr, in der Ketschendorfer Straße. Die Fahrerin eines VW musste verkehrsbedingt am Fußgängerüberweg anhalten. Eine hinter ihr fahrende Audi-Fahrerin reagierte zu spät und fuhr auf den vor ihr stehenden VW auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Unfallverursacherin und die beiden in ihrem Fahrzeug sitzenden Kinder leicht verletzt. In dem Fahrzeug, auf das die Unfallverursacherin auffuhr, wurde die Fahrerin ebenfalls leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren derart stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen die Unfallverursacherin wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Neustadt b. Coburg - Ein 39-jähriger Mann aus Sonneberg hat sich am Montagabend an einem Seegrundstück neben der Sonneberger Straße aufgehalten. Er hatte die Erlaubnis des 36-jährigen Pächters. Kurz vor 22.00 Uhr wollte er das benzinbetriebene Notstromaggregat anwerfen. Anstelle einer Taschenlampe hatte er eine Kerze mit in den Anbau genommen. Beim Versuch das Gerät anzuwerfen, fiel die brennende Kerze um und setzte einige ölgetränkte Lappen in Brand. Das Feuer breitete sich sehr rasch aus. Die Gartenhütte war auch durch den raschen Einsatz der neustadter Feuerwehr nicht mehr zu retten. Der 39-Jährige zog sich bei dem Geschehen eine Rauchvergiftung zu. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 3.000 Euro.

 

Rödental - Am Sonntag stellte eine 39-jährige Frau ihr rotes Fahrrad der Marke Schwinn am Fahrradständer eines Fitness-Studios in der Brückenstraße ab. Sie sicherte es mit einem Zahlenschloss. Als sie wieder nach Hause fahren wollte, war das Rad weg. Das geöffnete Zahlenschloss ließ der Dieb zurück. Das Fahrrad hatte einen Wert von etwa 250 Euro.

 

Weidhausen - Bei der Rückkehr nach Hause, wurde eine 40-jährige Frau in der Schlossstraße unangenehm überrascht. Ihre Wohnungstüre war aufgebrochen und im Schlafzimmer saß ihr 33-jähriger Ex-Freund auf dem Bett. Die Frau verständigte sofort die Polizei. Der Eindringling versuchte die Beamten zu bespucken. Er traf diese jedoch nicht. Den Aufforderungen der Polizisten leistete er keine Folge. Daraufhin musste er mit Gewalt zu Boden gebracht und gefesselt werden. Im weiteren Verlauf versuchte der starke angetrunkene und möglicherweise unter Drogen stehende Mann auch noch nach den Einsatzkräften zu treten. Er landete anschließend zunächst in einer Arrest-Zelle der Polizei Neustadt. Nach einer Blutentnahme lieferten die Polizisten den Mann wegen seines Gemütszustandes im Bezirkskrankenhaus ab.

Landkreis Kronach

 

Ludwigsstadt - Am Montagvormittag ereignete sich in Ludwigsstadt an der „Fischbachsmühle“ ein Verkehrsunfall mit geschätzten 10.000 Euro Schaden. Ein 48-jähriger Seat-Fahrer wollte an der Einmündung aus Ebersdorf kommend nach rechts auf die B 85 einbiegen. Hierbei übersah er den von links kommenden Pkw eines 86-Jährigen. Zum Glück wurde durch den Unfall niemand verletzt. Der Pkw des Rentners musste abgeschleppt werden.

 

Steinwiesen - Gegen einen Mann aus dem Gemeindebereich Steinwiesen wird derzeit wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr polizeilich ermittelt. Der Beschuldigte wurde von einem Zeugen dabei beobachtet, wie er im Bereich des Kindergartens in Neufang unter den linken Hinterreifen eines geparkten Daimlers ein quadratisches Holzstück legte, in dessen Mitte ein Nagel steckte. Der Nagel hätte sich beim Rückwärtsfahren in die Hauptlauffläche des Reifens gebohrt und einen entsprechenden Schaden verursacht. Die Polizei Kronach bittet evtl. weitere Zeugen bzw. Geschädigte sich unter Tel. 09261/5030 zu melden.

 

Kronach - Am Montagnachmittag wurde ein 65-jähriger Kronacher beim Diebstahl einer Absperrleine beobachtet. Der Beschuldigte hatte diese von einem Grundstück im Bereich der Kleienmühle entwendet. Der Tatverdächtige konnte von einer Polizeistreife in der Nähe des Tatortes angetroffen und auf die Beobachtung hin angesprochen werden. Der Kronacher zeigte sich geständig und händigte das Diebesgut im Wert von rund 50,- Euro aus.

Stockheim - Ein 93-jähriger Mann aus dem Raum Stockheim wurde am Montagnachmittag von einer männlichen Person angerufen und um mehrere tausend Euro gebeten. Der Anrufer gab sich als Enkel aus, der ein Haus kaufen wolle und deshalb den Geldbetrag bräuchte. Der Rentner durchschaute jedoch die Betrugsmasche und gab dem Anrufe zu verstehen, dass er kein Geld habe. Der offensichtliche Betrüger ging somit leer aus.

Steinwiesen - Eine Streife der Polizei Kronach wollte am Montagvormittag einen Mercedes anhalten und den am Steuer sitzenden Fahrer einer Kontrolle unterziehen. Anstatt den Anhaltesignalen der Beamten Folge zu leisten, gab der Fahrer des Pkw Fersengeld. Das Fahrzeug konnte jedoch in der Ortsmitte Steinwiesen gestellt werden. Der am Steuer sitzende Fahrer zeigte bei der Kontrolle Anzeichen auf Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,56 Promille. Außerdem stellte sich heraus, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besitzt. Gegen die Halterin des Pkw laufen deshalb Ermittlungen wegen des Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Kronach - Noch unbekannte Täter brachen in der Zeit vom Samstag bis Montag in einen Lagerraum eines Floristikgeschäfts in der Rosenau ein. Nachdem die Unbekannten ein Fenster aufgehebelt hatten, durchwühlten sie den Raum und entwendeten neben etwa 250,- Euro Bargeld aus einer Geldkassette noch eine Sonos Musikbox samt Netzkabel. Der entstandene Entwendungsschaden liegt bei etwa 400,- Euro. Am Fenster entstand Schaden in Höhe von etwa 300,- Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Landkreis Lichtenfels

 

Burgkunstadt - Am Montagnachmittag erhielten zwei unterschiedliche Burgkunstadter Mitbürger verdächtige Telefonanrufe.  In einem Fall rief ein angeblicher Bekannter bei einer 78-Jährigen an und fragte nach 3.000 Euro. Die Rentnerin durchschaute allerdings die Masche und legte auf.  Bei einem 73-Jährigen klingelte das Telefon und die Anruferin versprach einen Lotteriegewinn in Höhe von 31.000 Euro. Für die Abwicklung sollte der Rentner 500 Euro überweisen. Auch der Mann witterte den Betrug und ließ sich nicht darauf ein. Im Zuge dessen warnt die Polizeiinspektion Lichtenfels vor derartigen Betrugsmaschen und explizit davor, Geldbeträge an Unbekannte zu übergeben oder gar zu transferieren.

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen  -  Ein derzeit noch unbekannter Fahrzeug-Führer fuhr am Montag gegen 14.00 Uhr mit seinem Auto rückwärts gegen eine Hauswand sowie eine Dachrinne in der Straße "Am Römersbach" in Hildburghausen. Ein Zeuge machte den Verursacher darauf aufmerksam, jedoch fuhr dieser einfach davon und kümmerte sich nicht um den entstandenen Sachschaden von ca. 800 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

 

Hildburghausen - Ein unbekannter Fahrzeug-Führer beschädigte am Montag zwischen 7.45 Uhr und 15.00 Uhr die rechte hintere Stoßstange von einem Skoda, der auf dem Parkplatz in der Hauptstraße in Masserberg geparkt war. Der Verursacher entfernte sich pflichtwidrig vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Römhild  - Ein 57-Jähriger befuhr Montagnachmittag mit seinem PKW die Mendhäuser Straße in Römhild. Beim Linksabbiegen auf einen Supermarkt-Parkplatz übersah der Fahrer einen entgegenkommenden vorfahrtsberechtigten Mercedes und stieß mit diesem zusammen. Zum Glück blieben alle Beteiligten unverletzt. Die Fahrzeuge mussten allerdings abgeschleppt werden.

 

Hildburghausen - Unbekannte entwendeten am Montag gegen 9.15 Uhr ein graues E-Bike der Marke "Conway" im Wert von etwa 4.600 Euro, das im Hauseingang eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Am Georgeneck" in Hildburghausen abgestellt war. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.