Polizeibericht für Samstag, 28.12.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Am Samstag gegen 02 Uhr kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung im Steinweg. Dabei wurde ein 36-Jähriger von drei unbekannten Personen angehalten und angesprochen. Nach einem kurzen Streit erhielt der Mann einen Kopfstoß. Der 36-Jährige erlitt eine Platzwunde und musste zur weiteren Behandlung ins Klinikum nach Coburg verbracht werden. Die Personengruppe um den unbekannten Täter entfernte sich unerkannt. Weitere Ermittlungen sind notwendig. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 zu melden.

 

Coburg - Zwischen Dienstagabend und Donnerstagfrüh wurde an einer Tankstelle in der Callenberger Straße ein Staubsaugerautomat aufgebrochen. Der unbekannte Übeltäter entwendete anschließend den Kasseneinsatz mit ca. 50,- € Bargeld. Wenn jemand etwas beobachtet hat, wird er gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 zu melden.

 

Coburg - Am Freitag gegen 18 Uhr kaufte ein 61-jähriger Rentner in einem Großmarkt im Kanonenweg ein. Dabei entwendete ein unbekannter Täter dessen Geldbeutel aus seiner  Umhängetasche. Weitere Ermittlungen sind notwendig.  Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 entgegen.

 

Sonnefeld - Ein leichtverletzter Fahrer sowie 30.000,-- Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles in der Weidhäuser Straße in Sonnefeld. Am Freitagabend befuhr ein 42-Jähriger aus dem Lkr. Coburg, gegen 20:00 Uhr, mit seinem VW die Weidhäuser Straße in Richtung Weidhausen b. Coburg. Dort stieß er aus Unachtsamkeit frontal gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Sattelzug. Der Fahrer zog sich hierbei eine Platzwunde zu. An seinem Pkw entstand Totalschaden und auch der Lkw wurde stark beschädigt. 

Landkreis Kronach

 

Mitwitz - Am 26.12.2019 gegen 18:00 Uhr kam es auf der B303 auf Höhe Leutendorf zu einer Unfallflucht im Begegnungsverkehr. Der aktuell noch unbekannte Täter kam mit seinem Pkw, mit welchem er in Fahrtrichtung Coburg unterwegs war, auf die Gegenfahrspur. Hier kam es dann zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 79 jährigen aus dem Landkreis Lichtenfels. Die Spiegel der entgegenkommenden Fahrzeuge stießen zusammen und wurden abgerissen. Die umherfliegenden Teile beschädigten dann noch den Pkw eines 29 jährigen aus dem Landkreis Coburg, welcher hinter der Geschädigten fuhr. Der Unfallverursacher entkam nach dem Zusammenstoß unerkannt. Sollten sie Hinweise zum unfallverursachenden Fahrzeug oder Fahrer haben, wenden sie sich bitte an die Polizei Kronach.

 

Kronach - Ein 21 jähriger Kronacher stellte sein schwarz-weißes Fahrrad der Marke „Ghost“ am 23.12.2019 am Kronacher Bahnhof ab. Am 27.12.2019 bemerkte er dann den Diebstahl seines Rades. Ob er das Fahrrad mit einem Schloss versperrt hatte, wusste der junge Mann nicht mehr. Hinweise bezüglich dieses Diebstahl nimmt die Polizei Kronach entgegen.

 

Steinwiesen - Am 27.12.2019 gegen 18:15 Uhr beschädigte ein unbekannter Täter mit seinem Pkw den am Fahrbahnrand der Kronacher Straße geparkten Pkw des 40 jährigen Geschädigten. Am Fahrerspiegel entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter 09261/5030 entgegen. 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Freitag, 27.12.19, in der Zeit von 12.30 bis 15.00 Uhr, wurde die kath. Kirche „Heilige Familie“ in Lichtenfels, Konrad-Adenauer-Straße, von einem scheinbar nicht bußfertigen Sünder besucht. Der Unbekannte zeigte nur Interesse am Opferstock der Kirche. Diesen versuchte er aufzubrechen. Als ihm dies nicht gelang, wandte er sich der Spendenkiste für die Krippe und der für die Opferkerzen zu. Beide brach er auf und entwendete das Bargeld daraus. Am Opferstock und den Spendenboxen entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Die Höhe des entwendeten Bargelds steht noch nicht fest. Zeugen, die verdächtige Personen in oder in der Nähe der Kirche bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.

 

 

Burgkunstadt-Gärtenroth - Am Freitag, in der Zeit von 17.20 bis 22.15 Uhr, wurde aus der Rezeption eines Hotels in Gärtenroth ein hochwertiger lederner Damenrucksack entwendet. Die Betreiberin stellte ihn in der Zeit dort ab. In dem cremefarbenen Rucksack der Marke „MCM“ befanden sich nur Kleidungsstücke. Der Rucksack selbst hat aber einen Wert von ca. 1000,- Euro. Zeugen, die Angaben über den Verbleib des Rucksacks machen können werden gebeten, sich bei der Polizei in Lichtenfels oder Altenkunstadt zu melden.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.