Polizeibericht für Donnerstag, den 16.1.2020

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg -  Mindestens 2000 Euro Sachschaden verursachte ein führerloser Skoda, der am Mittwoch um 20:00 Uhr die Fischersleite hinab rollte und dort in einen Bauzaun krachte. Der 27-jährige Fahrer des Skodas hatte sein Fahrzeug auf abschüssiger Strecke geparkt und nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert. Das Fahrzeug machte sich daraufhin selbständig und beschädigte drei Felder eines Bauzauns. Der verantwortliche Fahrzeugführer wurde noch an Ort und Stelle verwarnt. Die Coburger Polizisten ermitteln wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Coburg - Einen Schulrucksack vergaß am Mittwoch um 15:30 Uhr ein 13-jähriger Schüler in der Anna-B.-Eckstein-Anlage. Als er 30 Minuten später zu dem Ablageort zurückkehrte, lagen lediglich die Schulsachen des Jungen auf dem Boden, doch der Rucksack fehlte. Offensichtlich hatte der unbekannte Langfinger es nur auf den Rucksack abgesehen, der einen Wert von 20 Euro hatte. Die Coburger Polizisten ermitteln wegen Diebstahls.

 

Neustadt bei Coburg - Am Mittwochvormittag fuhr ein 83-jähriger Mann aus dem Landkreis Sonneberg mit seinem Mercedes die Eisfelder Straße stadteinwärts. Am Bahnübergang zeigte die Lichtzeichenanlage Rotlicht. Der Mercedesfahrer wollte dennoch den Bahnübergang langsam überqueren. Dabei stieß die Stütze der sich schließenden Schranke gegen die Frontscheibe und das Dach des Pkw. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Der Unfallverursacher setzte mit seinem Wagen zurück und wartete auf die Polizei. Die Schrankenanlage funktionierte nach dem Anstoß nicht mehr. Der Verkehr musste deshalb einige Zeit umgeleitet werden.

 

Neustadt bei Coburg - Ein 86-jähriger Neustadter war am Mittwochmorgen mit seinem BMW auf der Wildenheider Straße unterwegs. An der Kreuzung mit der Sonneberger Straße wollte er nach rechts abbiegen. Dabei übersah er den Mercedes-Sprinter eines 27-jährigen Mannes aus Nürnberg. Dieser fuhr auf der Sonneberger Straße stadteinwärts. Beim Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ungefähr 3.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Landkreis Kronach

 

Marktrodach - Am Mittwochnachmittag wurde der Polizei Kronach ein Verkehrsunfall auf dem Gelände einer Tankstelle in Marktrodach mitgeteilt. Der Fahrer eines Toyota soll gegen das Tor der Waschanlage gefahren sein und möglicherweise einen Schaden verursacht haben. Als die Polizeistreife vor Ort eintraf stellt sich heraus, dass am Zufahrtstor augenscheinlich kein Schaden entstanden ist. Allerding bemerkten die Beamten beim Fahrer des Pkw Alkoholgeruch und führten deshalb einen Test durch. Dieser ergab einen Atemalkoholwert von 1,18 Promille. Der 50-jährige Fahrer musste mir zur Blutprobe. Außerdem wurden sein Führerschein und Fahrzeugschüssel sichergestellt.

 

 

Kronach - In der Zeit vom 30.12.19 bis 02.01.2020 wurde in der Rosenau der vor einem Hörgeräte-Geschäft aufgestellte Passantenstopper von einem Unbekannten beschädigt. Das etwa 1,5 Meter großer Werbemedium wies im oberen Bereich einen Lackschaden auf. Der hierbei entstanden Schaden beläuft sich auf etwa 700,- Euro. Eventuelle Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

 

Stockheim -  Seit etwa September 2019 wurde wiederholt festgestellt, dass auf dem Gelände eines Supermarktes in der Industriestraße ein Unbekannter Plastikmüllsäcke widerrechtlich entsorgte. In einer der Hecken des Kundeparkplatzes wurden Säcke mit Katzenstreu, Sägespäne und zum Teil auch Hasenkot abgelagert. Diese mussten vom Grundstückseigentümer entsorgt werden.

 

Nordhalben - Am Mittwoch gegen 16:30 Uhr kam ein 94-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Suzuki auf der KC23 nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte hierbei mit einen Leitpfosten und einer Warntafel. Anschließend setze der Unfallverursacher sein Fahrt fort ohne seine gesetzlichen Pflichten an der Unfallstelle nachzukommen. Der Unfallhergang konnte jedoch durch eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin beobachtet werden. Am Pkw des Unfallverursachers entstand ein Schaden in Höhe von 7.000 Euro. Der Fremdschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

Ludwigsstadt - Am Donnerstagmorgen blieb ein 34-jähriger Holztransportfahrer mit seinem Lkw-Gespann bei einem Abbiegevorgang im Ortsteil Ebersdorf an einem dortigen Brückengeländer mit seinem Anhänger hängen und verkeilte sich. Dadurch ist das hölzerne Brückengeländer teilweise gesplittert. Der Unfallverursacher hat noch den verkeilten Anhänger mittels seines Ladekrans befreit und ist anschließend ohne seine gesetzlichen Pflichten an der Unfallstelle nachzukommen weitergefahren. Der entstanden Fremdschaden am Brückengeländer beläuft sich auf ca. 500 Euro. Der Fahrer muss sich nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

 

Landkreis Lichtenfels

 

Michelau - Am Mittwochnachmittag gegen 15.40 Uhr befuhr ein 55-Jähriger mit seinem Fahrrad die Neuenseer Straße in Richtung Ortsmitte / Kirchplatz und überholte einen wartenden Pkw, der gerade einen entgegenkommenden Omnibus durchfahren ließ. Ohne erkennbare Berührung stürzte der Fahrrad-Fahrer und musste mit leichten Verletzungen ins Klinikum Lichtenfels verbracht werden. Zur Klärung des genauen Unfallhergang sucht die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0 unabhängige Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

 

 

Lichtenfels - Am frühen Mittwochmorgen kam es im Bereich der Bamberger Straße/Wallachei zu gleich drei Einbrüchen bzw. Einbruchversuchen. So wurde in der Zeit von 01.30 Uhr bis 07.00 Uhr versucht, über die Hintertüre in eine Gaststätte in der „Wallachei“ einzudringen. Dieses Vorhaben misslang. Allerdings entstand ein geringer Sachschaden. Gegen 05.30 Uhr hebelte ein unbekannter Täter Die Eingangstür zu einem Wohn- und Geschäftshaus auf und gelangte so ins Gebäude. Im ersten Obergeschoss versuchte er in mehrere Wohnungen einzudringen, wurde jedoch überrascht und flüchtete in Richtung Post. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 160 cm groß, grauer Pullover, Kapuze, insgesamt dunkel gekleidet und von dunkler Hautfarbe. Sachdienliche Hinweise zum unbekannten Täter erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Ein 52-jähriger Lastwagenfahrer befuhr Mittwochmittag den Kaltenbronner Weg in Hildburghausen in Richtung Weitersrodaer Straße. Beim Vorbeifahren an einem geparkten Lastwagen stießen beide Außenspiegel aneinander. Es entstand lediglich Sachschaden.

 

Hildburghausen - Ein bislang unbekannter Täter entwendete am Montag in der Zeit von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr ein Mountainbike der Marke "Scott" im Wert von ca. 3.300 Euro. Das Rad war unter einem Carport auf einem Grundstück im Veßraer Weg in Hildburghausen abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Zeugen, die Hinweise zum Täter oder zum Verbleib des Mountainbikes geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.