Polizeibericht für Freitag, den 10.1.2020

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Stationär im Coburger Klinikum aufgenommen werden musste am Donnerstag eine 57-jährige Fußgängerin, nachdem sie von einer 71-Jährigen mit ihrem Seat angefahren wurde. Die Unfallverursacherin fuhr um 11:45 Uhr aus dem Parkhaus Mauer in die Webergasse ein und übersah dabei eine auf dem Gehweg laufende Fußgängerin. Die Autofahrerin touchierte die Fußgängerin mit ihrem Pkw. Diese fiel zu Boden und verletzte sich am Knie. Die Coburger Polizisten ermitteln nun gegen die Unfallverursacherin wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Coburg - Eine Packung Schweinenackensteaks sowie sieben Dosen Energy-Drink klaute am Donnerstag um 18:20 Uhr ein 18-Jähriger aus Ahorn in einem Verbrauchermarkt am Viktoriabrunnen. Eine Angestellte des Supermarktes bemerkte den Diebstahl, hielt den Ladendieb fest und verständigte die Coburger Polizei. Während der Anzeigenaufnahme im Geschäft beleidigte der aggressive und alkoholisierte 18-Jährige die eingesetzten Beamten. Er wurde in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in der Arrestzelle der Coburger Polizei verbringen. Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen Ladendiebstahls und Beleidigung.

 

Coburg - Qualm aus einer Wohnung in der Lauterburgstraße führte am Freitag um 04:00 Uhr zu einem Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Ein 27-Jähriger schlief während des Erwärmens einer Tiefkühlpizza in der Backröhre in seiner Wohnung ein. Nach dem Überschreiten der üblichen Backzeit begann die Pizza zu verkohlen und verqualmte die Wohnung des 27-Jährigen. Eine 49-Jährige sah zufällig den Qualm, der aus der Wohnung des Coburgers stieg und hörte auch den Rauchmelder in der Wohnung. Diese verständigte daraufhin die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der 27-Jährige aus seinem Tiefschlaf geweckt und die Wohnung durchgelüftet werden. Es entstand weder ein Sachschaden noch wurde jemand verletzt. Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den 27-Jährigen wegen einem Verstoß nach der Verordnung zum Verhüten von Bränden.

 

Neustadt b. Coburg - Eine 23-jährige Frau befand sich am Mittwochnachmittag zum Einkaufen in einer Drogerie in der Eisfelder Straße. Danach wollte sie ihren Einkauf zu ihrem VW Golf bringen. Dabei fielen die eingekauften Sachen und ihr Geldbeutel zu Boden. Eine hilfsbereite etwa 50 Jahre alte, kräftig gebaute Frau half ihr beim Aufheben. Wenig später bemerkte die 23-Jährige, dass ihr Geldbeutel verschwunden war. Darin befand sich neben verschiedener Papiere auch 175 Euro Bargeld.

Neustadt b. Coburg - In der Bahnhofstraße wurde am Donnerstagabend ein Ford Focus angehalten. Fahrer war ein 26-jähriger Syrer. Sein Fahrzeug war erst vor kurzem außer Betrieb gesetzt worden, da kein Versicherungsschutz mehr bestand. Trotzdem hat der 26-Jährige den Pkw weiter benutzt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

 

Weidhausen - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat ein Unbekannter die Sicherheitsglasscheibe der Bushaltestelle in der Sonnefelder Straße zerstört. Der Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. Sollte jemand einen Hinweis auf den Verursacher geben können, möchte er sich bitte unter der Telefonnummer 09568/94310 bei der Polizei Neustadt melden.

 

Weidhausen - Beamte der Polizei Neustadt kontrollierten am Donnerstagabend einen Ford Galaxy in der Ortsmitte von Weidhausen. Am Steuer saß ein 29-jähriger Mann. Dieser roch deutlich nach Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab 0,88 Promille. Dafür erwartet den Mann ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Landkreis Kronach

 

Gundelsdorf (Stadtteil Kronach) -  Beamte der Polizeiinspektion Kronach führten am 09.01.20, gegen 22:50 Uhr, im Kronacher Stadtteil Gundelsdorf bei einem 24-jährigem Autofahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei stellten die Beamten bei dem Fahrer Atemalkoholgeruch fest. Ein Überprüfung am Alkomaten bestätigte die Wahrnehmung der Beamten. Der Test ergab beim Fahrer einen Wert von 1 Promille Atemalkohol. Ein Bußgeldverfahren gegen den Fahrer wurde eingeleitet. Ihm drohen nun mind. 500,-€ Bußgeld sowie ein 1-monatiges Fahrverbot.

 

Schmölz (Lkrs. Kronach) – Im Zeitraum 08.01.20, 17:30 Uhr, bis 09.01.20, 05:45 Uhr, wurde ein Pkw Audi, welcher in Schmölz, Sonnenleite, parkend abgestellt war, angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt. Am Pkw Audi wurde die Fahrertüre beschädigt. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0

 

Kronach (Stadt) – Bereits am 18.12.19, im Zeitraum 12:00 – 15:45 Uhr, wurde ein Pkw Dacia Duster, welcher in Kronach, Kreuzbergstr., parkend abgestellt war, angefahren. Der Unfallverursacher hat sich bis heute nicht gemeldet. Am Pkw Dacia wurde der vordere linke Radkasten beschädigt. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Samstagmittag beobachtete ein Zeuge, wie ein 50-Jähriger in einem Baumarkt eine Schlüsseltaschenlampe im Wert von 7 Euro an sich nahm, ein paar Gänge weiter ging und dort die Verpackung „entsorgte“. Anschließend verließ er den Baumarkt, ohne an der Kasse etwas zu bezahlen. Der Mann wird sich nun wegen Ladendiebstahl verantworten müssen.

 

Lichtenfels - Am Donnerstagnachmittag hielten sich drei Mädchen auf einer Rampe beim Güterbahnhof auf. Hier vertrauten sie sich einem 59-Jährigen an, da zuvor ein zunächst Unbekannter Fotos von ihnen machen wollte. Die Drei verließen schließlich die Örtlichkeit und der Unbekannte beleidigte daraufhin den 59-Jährigen mit diversen Kraftausdrücken. Schließlich attackierte er ihn unvermittelt mit Fäusten und Tritten. Im Zuge des Gerangels beschädigte der Angreifer auch die Brille und das Handy des 59-Jährigen. Bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizeistreife hatte sich der Täter bereits ein Stück entfernt und wurde durch einen Zeugen abgelenkt und aufgehalten. Bei dem Täter handelt es sich um einen 45-jährigen Lichtenfelser. Er wird sich nun wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung verantworten müssen. Zur weiteren Abklärung des Sachverhalts sucht die Polizeiinspektion Lichtenfels nun die drei Mädchen, die der Täter zuvor angesprochen hatte und von denen er Bilder fertigen wollte. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 zu melden.

 

Altenkunstadt - Vermutlich am Donnerstagnachmittag zwischen 14.30 Uhr und 14.50 Uhr zerkratzte ein unbekannter Täter einen silberfarbenen Mercedes, B-Klasse, der zu dieser Zeit auf dem Parkstreifen der Weismainer Straße beim Fachmarktzentrum abgestellt war. An dem Auto wurde die gesamte Beifahrerseite zerkratzt, der Schaden liegt bei etwa 1.000 Euro. Möglicherweise kommt als Tatort auch die Wohnanschrift der Besitzerin in der Goethestraße in Burgkunstadt in Frage. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.