Polizeibericht für Samstag, 11.1.2020

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Ein 31-Jähriger stand am Freitagabend mit Freunden in der Oberen Klinge in der Nähe des dortigen Parkplatzes. Gegen 20.24 Uhr hörte er einen lauten Knall, drehte sich um und sah, wie ein schwarzer Audi beim Ausparken gegen einen geparkten BMW stieß. Der 31-Jährige rief und gestikulierte in Richtung des Audi-Fahrers, dieser reagierte aber nicht und setzte seine Fahrt fort. Der Zeuge merkte sich das amtliche Kennzeichen des Unfallflüchtigen und teilte dies der Polizei mit.  Dank des couragierten Verhaltens des Mannes ermittelt nun die Polizei Coburg wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

 

Coburg - Noch rechtzeitig entdeckte eine Anwohnerin der Wiesenstraße am frühen Samstagmorgen Rauch aus einem Altpapiercontainer. Die Feuerwehr Coburg löschte den glimmenden Papierstapel in Inneren des Containers ab. Am Container, der am Hintereingang eines Elektromarktes steht, entstand kein Schaden. Vermutlich hat ein Passant gedankenlos seine Zigarette im Container entsorgt.

 

Coburg - Kurz nach Mitternacht wurde eine Fußstreife der Polizei im Stadtgebiet Coburg auf eine jugendliche Jungengruppe aufmerksam. Die vier zwischen 19 und 20 Jahren standen im Bereich Allee – Untere Klinge. Als die Beamten die Jugendlichen einer Kontrolle unterziehen wollten, suchte einer sein Heil in der Flucht. Er konnte allerdings im Steinweg gestellt werden. Ein Jugendlicher trug eine Plastiktüte mit Crystal versteckt am Körper. Bei der anschließenden Absuche des Stellplatzes der Jugendlichen mit dem Diensthundeführer fanden die Beamten noch eine Plastiktüte mit einer geringen Menge Crystal auf.

 

Coburg - Innerhalb weniger Minuten entwendete ein Unbekannter eine abgestellte Laptoptasche samt Inhalt. Ein 29-Jähriger stellte am Freitag, gegen 10.00 Uhr, seine Laptoptasche vor der Bibliothek in der Hochschule Coburg ab, um Dokumente zu kopieren. Dies nutzte ein dreister Dieb aus, schnappte sich die Tasche und stahl sich davon. Das Notebook der Marke HP hat einen Wert von ca. 500 Euro.

 

Coburg - Am Freitag, gegen 13.45 Uhr, beobachtete eine Detektivin in einem Einkaufsmarkt im Postweg einen jungen Mann, wie er aus einem Regal einen Eiweißriegel nahm und in seine Brusttasche steckte. An der Kasse bezahlte er nur Waren für wenige Cent, den Riegel für 2,76 Euro legte er aber nicht auf das Einkaufsband.

 

Coburg - Eine Angestellte des Bayerischen Roten Kreuzes hatte im Rahmen ihrer Tätigkeit einen Hausbesuch in der Neuen Heimat. Sie stellte ihren Dienstwagen am Freitag, gegen 12.20 Uhr, in der Neuen Heimat vor der Hausnummer 21 am Straßenrand ab. Als sie ca. 10 Minuten später wieder zum Pkw kam, stellte sie fest, dass ein unbekannter Fahrzeugführer gegen den linken Außenspiegel des Hyundai gefahren war. Der Schaden am Spiegel wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Auch am Angerparkplatz machte sich ein Unfallverursacher unerkannt vom Acker. Ein junger Mann parkte seinen grauen VW Golf am Freitag, um 09.22 Uhr, vorwärts in der 2. Parkreihe am Angerparkplatz ein. Dahinter befindet sich die Durchfahrtsstraße zwischen den Parkreihen. Als er gegen 12.30 Uhr zurück kam, stellte er Kratzer an der hinteren Stoßstange fest. Vermutlich ist ein Pkw aus der gegenüberliegenden Parkreihe beim rückwärts Ausparken gegen den Golf gestoßen und einfach weitergefahren. Hinweise erbittet die Polizei Coburg unter der Telefonnummer 09561-6450

 

Ebersdorf b. Coburg - Ein Brummi-Fahrer befuhr am Freitag, gegen 09.00 Uhr, die Coburger Straße stadteinwärts. An der Kreuzung zur Querstraße wollte er nach links einbiegen. Da sich zu dieser Zeit ebenfalls ein Lkw in der Querstraße befand, hielt der 55-jährige Fahrer an, da die Breite der Straße kein ungehindertes Einbiegen erlaubte. Um sich noch etwas Spielraum zu schaffen, rangierte er außerdem etwas rückwärts. Wahrscheinlich ist es dem toten Winkel zuzuschreiben, dass er nicht sah, dass zu diesem Zeitpunkt ein Pkw hinter ihm befand. Die 36-jährige Fahrerin hatte zwar geistesgegenwärtig ihren Rückwärtsgang eingelegt und außerdem gehupt, konnte aber nicht verhindern, dass der Lkw mit ihrem Peugeot zusammenstieß. Der Schaden am Pkw beträgt ca. 2000 Euro.

Landkreis Kronach

 

Kronach- In der Zeit vom 5. bis 9. Januar 2020 touchierte ein unbekanntes Fahrzeug die Sandsteinmauer eines Anwesens in Ziegelerden. Der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro. Hinweise in dieser Sache nimmt die Polizeiinspektion Kronach, unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.

 

 

Kronach- Aus dem Fahrradabstellraum eines Anwesens, Kreuzbergstraße, wurde im Zeitraum November 2019 bis Anfang Januar 2020 ein schwarzes Damenrad, Pegasus/Rimini, gestohlen. Der Wert beträgt ca. 150 Euro. Wer kann Hinweise geben? Tel.: 09261/503-0.

 

 

Küps- Am Freitag, gegen 18:45 Uhr, wollte ein 77-jähriger Mann die Straße „Am Rathaus“ überqueren. Der Mann befand sich auf der Rathausseite und war im Begriff in Richtung der Apotheke loszulaufen. Eine von der B173 kommende 53-jährige Dame hielt mit ihrem Pkw an und ermöglichte dem Fußgänger das Überqueren der Straße. Der 33-jährige Fahrer eines VW aus dem Lichtenfelser Landkreis  kam vom „Radweg“ und fuhr in Richtung B173. Der 33-jährige hatte den Fußgänger übersehen und fuhr diesen an. Der 77-jährige musste aufgrund seiner Verletzungen ins Krankenhaus verbracht werden.

 

 

Marktrodach- Am Freitag, kurz vor 21:00 Uhr, kam es in Zeyern, Kronacher Straße, zu einer Verkehrskontrolle. Beim Fahrer eines BMW konnte Alkoholeinfluss festgestellt werden. Ein Test ergab 0,72 Promille. Ein Bußgeldverfahren musste eingeleitet werden.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Freitag gegen 12.30 Uhr stieß ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer in der Bamberger Straße beim Abbiegevorgang gegen ein Verkehrszeichen. Es entstand ein Fremdschaden von ca. 500 Euro. Statt sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern, stellte er das Verkehrszeichen provisorisch wieder auf und flüchtete zunächst in unbekannte Richtung. Erst am späten Nachmittag konnte der 63- jährige Mann aus dem Bamberger Landkreis an der Halteranschrift angetroffen werden. Hierbei konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Vortest war nicht möglich. Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme war die Folge. Den Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernen vom Unfallort

 

Bad Staffelstein -  Am Freitag gegen 20 Uhr befuhr eine 36 jährige Fahrzeugführerin aus dem Landkreis Lichtenfels den Frankenring. In einer Linkskurve kam sie zu weit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Bau. Ihr Pkw überschlug sich. Die Fahrzeuglenkerin musste von der Feuerwehr geborgen werden und wurde ins Klinikum Kronach gebracht. Ein bei ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,12 Promille. Die Sicherstellung des Führerscheins und eine Blutentnahme waren die Folge. An ihrem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 9000 Euro. Am Baum entstand ebenfalls ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Die 36- Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

 

Burgkunstadt -  Am Freitag im Zeitraum 18.40 bis 18.45 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter die Geldbörse einer 19- Jährigen in einem Bekleidungsgeschäft. Die Geschädigte hängte ihre Jacke, in welcher sich ihre Geldbörse befand, über einen Kleidungsständer. Fünf Minuten später war der Geldbeutel verschwunden. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Die Polizei sucht Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können. Diese nimmt die Polizei Lichtenfels unter Tel. 09571/95200 entgegen.

 

Michelau - Am Freitag gegen 22.30 Uhr kam es am Zolltorplatz zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung bei der drei männliche Personen gegen eine unbekannte männliche Person vorgingen. Der Vorfall konnte von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet werden. Ein 18- jähriger Beschuldiger und seine beiden Begleiter konnte im Rahmen der Fahndung festgestellt werden. Zumindest der 18- Jährige dürfte als Tatbeteiligter in Frage kommen. Vom Geschädigten, der sich humpelnd von der Tatörtlichkeit vor Eintreffen der Streife entfernte, fehlt noch jede Spur. Die Polizei sucht Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können. Diese nimmt die Polizei Lichtenfels unter Tel. 09571/95200 entgegen.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.