Polizeibericht für Mittwoch, den 15.1.2020

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Drogentypische Auffälligkeiten zeigte ein 47-jähriger Sonneberger am Mittwoch um kurz nach Mitternacht bei einer Verkehrskontrolle in der Rodacher Straße. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Thüringer musste sich einer Blutentnahme im Coburger Klinikum unterziehen. Ihn erwarten nun ein Fahrverbot von mindestens einem Monat sowie ein empfindliches Bußgeld. Die Coburger Polizisten ermitteln wegen einem Verstoß nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

Coburg - Einen Sachschaden von mindestens 10000 Euro verursachte ein Lkw-Fahrer aus Bamberg am Dienstag um 10:10 Uhr beim Rangieren am Judenberg. Als dieser vom Judenberg rückwärts in die Stettiner Straße rangieren wollte, übersah er den Honda einer 41-Jährigen, der hinter dem Lkw hielt. Durch den Zusammenstoß wurde die gesamte Fahrzeugfront des Autos deformiert. An der massiven Stoßstange des Lkw entstand kein Sachschaden. Der Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den Unfallverursacher wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Neustadt bei Coburg - Bisher Unbekannte richteten im Umfeld des Bahnhofes Neustadt durch Graffiti einen Schaden von annähernd 2000 Euro an. Die Täter besprühten mit schwarzer Farbe einen Firmenkomplex in der Luisenstraße, eine Grundstücksmauer in der Bahnhofstraße und in der Pestalozzistraße einen Stromkasten, ein Werbeschild und den Garagenkomplex des Arnoldgymnasiums. Wer hat in der Zeit von Montag, 19.30 Uhr bis Dienstag 10.00 Uhr Verdächtiges in diesem Bereich wahrgenommen? Hinweise erbittet die Polizei Neustadt unter der Telefonnummer 09568 / 94310.

Landkreis Kronach

Pressig - Am Dienstag gegen 15:00 Uhr kam der Fahrer eines Audi in der Kaiser-Karl-Straße in Pressig/ Rothenkirchen auf die Gegenfahrbahn. Zum gleichen Zeitpunkt kam ihm eine Suzuki-Fahrerin entgegen, die trotz Vollbremsung den Unfall nicht mehr verhindern konnte. Der Fahrer des Audi, sowie die Fahrerin des Suzuki und ihr Beifahrer wurden hierbei leicht verletzt. Ein Alkoholtest beim Audi-Fahrer ergab einen Wert deutlich über 1,5 Promille, so dass der Führerschein vor Ort sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet wurde. Gegen den Mann wird nun wegen verschiedener Delikte ermittelt. Die beiden Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf geschätzte 20.000 Euro.  

 

Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Kleinkraftrad die Kronacher Straße stadtauswärts und wollte auf Höhe der AOK nach links abbiegen. Vor ihr fuhr ein grauer Audi, der ohne zu blinken nach rechts in die Schillerstraße abbog. Die 19-Jährige konnte einen Zusammenstoß nur durch eine Vollbremsung vermeiden, stürzte aber mit ihren Kleinkraftrad und erlitt leichte Verletzungen. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Vom Audi ist noch ein Teilkennzeichen“ LIF-DD“ bekannt. Sachdienliche Hinweise zum Audi-Fahrer erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Ein 20-jähriger Hyundai-Fahrer befuhr am Montag gegen 6.30 Uhr die Straße "Nonnenplatz" in Hildburghausen und wollte an der Ampel in die Geschwister-Scholl-Straße einbiegen. Neben ihm fuhr auf der zweispurigen Straße ein VW-Fahrer, der beim Abbiegen zu weit nach links fuhr und den Hyundai leicht beschädigte. Der unbekannte VW-Fahrer setzte seine Fahrt nach dem Unfall unerlaubt fort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

Landkreis Sonneberg

 

Sonneberg - Im Zeitraum von Donnerstag, 09.01.2020, 15 Uhr bis Freitag, 10.01.2020, 17:00 Uhr haben bisher unbekannte Täter auf dem Gelände der SBBS in der Max-Planck-Straße mehrere Verkehrszeichen mit Fundament sowie Warnbaken herausgerissen und beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro. Wer kann Angaben zu dem Sachverhalt und den Verursachern der mutwilligen Beschädigungen machen? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03675-8750 bei der Polizeiinspektion Sonneberg zu melden.

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.