Polizeibericht für Dienstag, den 24.3.2020

Stadt und Landkreis Coburg

 

Sonnefeld - Ein abgestellter orange/weißer Radlader wurde von einem Unbekannten in der Zeit von Sonntag auf Montag von seinem Abstellplatz ggü. dem Sonnefelder Altenheim „entführt“. Wie der Besitzer der Polizei mitteilte, konnte er sein Fahrzeug ca. 500 m entfernt, hinter einer Hecke, am Flurbereinigungsweg nach Neuensorg wieder auffinden. Wer oder warum jemand das Arbeitsfahrzeug unbefugt benutzte möchte die Polizei Neustadt nun aufklären und bittet um Zeugenhinweise.

Neustadt - Einen alten Fernseher, ein Kinderbett und einen Spiegel entsorgten Unbekannte neben dem Naturteich in der Birkiger Heide, unweit der Staatsstraße 2708. Hinweise zu dieser illegalen Müllentsorgung erbittet die Polizei Neustadt

 

Coburg - Einen VW-Transporter samt Anhänger kontrollierten Coburger Polizisten am Montag um 14:15 Uhr im Kalenderweg. Während der Kontrolle fiel den Beamten auf, dass der 34-jährige Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für das Fahrzeuggespann war. Die Polizisten unterbanden die Weiterfahrt. Ein hinzu gerufener Arbeitskollege holte das das Fahrzeug samt Anhänger ab. Gegen den 34-Jährigen ermittelt die Coburger Polizeiinspektion wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

Coburg -  Eine Zusammenkunft von drei Coburgern auf dem Schlossplatz unterband eine Streife des Einsatzzuges der Coburger Polizei am Montag um 17:00 Uhr. Die drei Personen erhielten eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz sowie einen Platzverweis, da sie sich nicht an die Ausgangsbeschränkungen hielten. Die Coburger Polizisten blieben zunächst im Umfeld des Schlossplatzes um zu sehen, ob sich die drei Personen an den Platzverweis hielten. Eine 40-jährige Coburgerin war allerdings mit den Maßnahmen der Coburger Polizisten nicht so ganz einverstanden. Sie wollte zurück um sich wieder mit einem der Bekannten zu treffen. Als die Polizeibeamten deshalb einschritten, beleidigte die Coburgerin die Beamten aufs Übelste und zeigte ihnen den Mittelfinger. Gegen die 40-Jährige wird nun auch wegen Beleidigung zum Nachteil von Polizeibeamten ermittelt. Letztendlich ging die Frau dann doch alleine ihres Weges und entging so einer polizeilichen Gewahrsamnahme.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Am Montagnachmittag, zwischen 16:00 Und 20:15 Uhr, wurde auf dem Kundenparkplatz des Geschäftes „NORMA“ ein schwarzer Skoda Rapid von einem Unbekannten angefahren und beschädigt. Der geschädigte Fahrzeughalter stellte bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug einen erheblichen Lackschaden auf der rechten Fahrzeugseite fest. Die Schadenshöhe wird mit rund 2000,- Euro angegeben. Hinweise zum Schadensverusacher nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Landkreis Lichtenfels

 

Ebensfeld - Während einer Verkehrskontrolle stellten Beamte der Polizeistation Bad Staffelstein bei einen 47-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.
Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 47-Jährige auch die Ausgangsbeschränkung ignoriert hat. Dies wird ebenfalls von den Beamten zur Anzeige gebracht.

 

Bad Staffelstein - Ein 53-Jähriger aus Nürnberg wurde von Beamte der Polizeistation Bad Staffelstein einer Kontrolle unterzogen. Dieser gab an, einen Bekannten nach Hause gefahren zu haben, da dieser sein Pkw nach Nürnberg zur Reparatur gebracht haben soll. Im Verlauf des Gesprächs stellte sich heraus, dass der sich ebenfalls unberechtigt in Nürnberg aufgehalten haben soll. Beide erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz.

 

Lichtenfels - Am Montag zwischen 15.30 und 15.50 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen orange-farbenen Suzuki Swift, der zu dieser Zeit auf dem Parkplatz des Kauflandes in der Robert-Koch-Straße geparkt war. Am Pkw wurde die Heckstoßstange sowie der hintere Kotflügel links beschädigt, sodass ein Schaden von ca. 1.500 Euro entstand. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - Durch Sicherheitsbeamte der Deutschen Bahn wurde am Montagnachmittag beobachtet, wie ein betrunkener Mann am Bahnhof urinieren wollte. Die herbeigerufenen Polizeibeamten erteilten dem 48-Jährigen ein Platzverweis, ein Atemalkoholtest war bei ihm nicht durchführbar. Seitens der Deutschen Bahn erhält er nun ein Hausverbot für zwei Jahre.

 

Burgkunstadt - Vor ca. zwei Wochen kaufte ein junger Mann über Ebay-Kleinanzeigen eine Dolby-Surround-Anlage. Der 27-Jährige wartet trotz umgehender Bezahlung des vereinbarten Zuschlagspreises einschließlich Versandkosten von 800 Euro vergeblich auf die Lieferung der Surround Set-Playbar. Er erstattet deshalb Anzeige wegen Betrugs bei der Polizeiinspektion Lichtenfels.

 

Altenkunstadt - In der Zeit von Sonntag, 15.03., bis Sonntag, 22.03., entwendete ein unbekannter Täter ein Mountain-Bike, das in einer Garage in der Thalfelderstraße abgestellt war. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.