Polizeibericht für Mittwoch, den 13.11.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - Am Dienstagnachmittag rief eine 53-jährige Frau aus Rödental die Polizei. Sie fühlte sich durch eine 63-jährige Neustadterin belästigt. Die Rödentalerin wollte mit ihrem Hund in der Nähe der Sandgrube Wellmersdorf spazieren gehen. Dabei traf sie auf die Neustadterin. Diese ist dort jagdberechtigt und wies die Spaziergängerin darauf hin, dass sie mit ihrem Hund vorsichtig sein solle, da in diesem Bereich eine angeschossene Wildsau herum läuft. Daraus entwickelte sich ein Streitgespräch. Auch die

Rödental - Eine Streifenbesatzung der Polizei Neustadt hielt am Dienstagabend einen VW Golf in Einberg an. Am Steuer des Fahrzeuges saß ein 50-jähriger Mann aus Rödental. Bei ihm bemerkten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 0,88 Promille. Dafür erwartete den Mann ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und einen Monat Fahrverbot.

Meeder - Am Dienstag, 12.11.2019, gegen 06.40 h, fuhr ein 33jähriger Mann mit seinem Fahrrad die Straße Kösfeld in südlicher Richtung und querte die Staatsstraße 2205. Hierbei wurde er von einer 21jährigen Frau erfasst, die mit ihrem Nissan Micra in Richtung Coburg fuhr. Der Fahrradfahrer, der einen Helm trug, wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ins Klinikum Coburg gebracht werden. An dem Pkw entstand Totalschaden. Die Pkw Fahrerin wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.
Die Staatsstraße wurde vorübergehend zur Unfallaufnahme gesperrt, so dass der Berufsverkehr erheblich eingeschränkt war.

 

Coburg - Am Dienstag, 12.11.2019, gegen 11.05, fuhr eine 71jährige Frau vom Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Karchestr. In Richtung Rosengarten. Bereits am Parkplatz hat sie dabei eine hohe Geschwindigkeit mit ihrem Fahrzeug erreicht, die sie im Verlauf der Fahrt wohl noch steigerte. Sie fuhr zunächst teilweise auf dem Gehweg wobei der Pkw einen Laternenmast touchierte. Anschließend fuhr sie in den Rosengarten und dort zunächst über die Grünfläche. Im weiteren Verlauf wurde der Pkw beim Wassergraben vor dem Tropenhaus nach oben geschleudert, krachte in das Gebäude und wurde anschließend gegen einen Baum geschleudert. Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall komplett zerstört, Einzelteile im weiteren Umkreis verstreut. Der Motorblock wurde dabei aus dem Fahrzeug gerissen. Die Fahrerin wurde verletzt und wurde durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Coburg gebracht.
Ein zum Unfallzeitpunkt beim Palmenhaus stehender 62 jähriger Mann wurde von den umherfliegenden Fahrzeugteilen getroffen und musste ebenfalls ärztlich versorgt werden.
Die genaue Schadenshöhe sowie die Unfallursache muss noch ermittelt werden. Hierzu wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
Zur Bergung und Absicherung befanden sich die Feuerwehr und das THW mit an der Unfallstelle.

Landkreis Kronach

 

Pressig - Einer Streifenbesatzung der Polizei Ludwigsstadt fiel am Dienstag ein Pkw Honda auf, bei dem frische Unfallschäden vorhanden waren. Bei der anschließenden Überprüfung gab die Fahrerin an, kurz vor der Kontrolle von der Fahrbahn abgekommen zu sein. An der angegebenen Unfallstelle stellten die Beamten einen beschädigten Leitpfosten und erheblichen Flurschaden fest. Da die Fahrerin keinen Berechtigten hinsichtlich der Fremdschäden verständigt hatte, musste gegen diese ein Verfahren wegen Unfallflucht eingeleitet werden.

 

Ludwigsstadt - Im Zeitraum vom Anfang Oktober bis letzten Dienstag fuhr ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen eine Gartenmauer. Die Gartenmauer befindet sich in der Gräfenthaler Straße in Ludwigsstadt / Lauenstein. Zeugen die Hinweise auf den Verursacher geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Ludwigsstadt zu melden.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Bamberger Straße hielten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Mittwoch gegen 00.25 Uhr einen 55-jährigen Fahrradfahrer an. Hierbei stellten sie deutlichen Alkoholgeruch fest, der sich mit einem Atemalkoholwert von mehr als 2 Promille auch bestätigte. Der 55-Jährige erhält eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Redwitz - Am Dienstag gegen 15.30 Uhr befuhr eine 43-Jährige mit ihrem VW Touran die B 173 von Lichtenfels in Richtung Kronach. Auf Höhe Redwitz überholte sie ein vor ihr fahrendes Wohnmobil. Genau in diesem Moment wurde sie selbst auf der 2-spurigen Fahrbahn von einem schwarzen VW Polo überholt. Zu einem Unfall kam es glücklicherweise nicht. Am Steuer des Polo saß ein etwa 20-jähriger Mann, der eine Cappy trug. Etwaige Zeugen oder weitere Geschädigte der Verkehrsgefährdung werden gebeten, sich bei den Polizeiinspektionen Kronach oder Lichtenfels zu melden.

 

Lichtenfels - Am Dienstagmittag ging bei der Polizeiinspektion Lichtenfels die Mitteilung ein, dass sich ein Pärchen, welches wegen Ladendiebstahl dringend tatverdächtig ist, momentan in einem Drogeriemarkt in der Mainau aufhalte. Durch die sofort hinzugerufenen Streifenbesatzungen konnten die beiden, ein 32-Jähriger und seine 23-jährige Freundin, im Bereich der Mainau angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Ermittlungen zufolge dürften die Beiden für zahlreiche Ladendiebstähle im Stadtgebiet in den letzten Wochen verantwortlich sein. Bei dem Pärchen wurde Diebesgut aus verschiedenen Geschäften rund um die Mainau im Wert von etwa 30 Euro sichergestellt, welches sie am Dienstag entwendet hatten. Weiterhin stellte sich heraus, dass gegen den 32-Jährigen ein Haftbefehl vorliegt. Nach erfolgter Sachbehandlung der beiden „Langfinger“ wurde der Mann für die nächsten Monate in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, wo er seine offene Haftstrafe für vorangegangene Straftaten absitzen muss.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.