Polizeibericht für Dienstag, den 13.08.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Weidhausen - Am Montagmorgen kontrollierten Beamte der Polizei Neustadt im Gewerbegebiet von Weidhausen einen blauen VW. Am Steuer saß ein 56-jähriger Mann aus dem Landkreis Coburg. Er konnte keinen Führerschein vorweisen. Auf Nachfrage gab er schließlich an, dass er seine Fahrerlaubnis bereits vor gut einem Jahr bei der Führerscheinstelle abgeben musste. Selbstverständlich war die Fahrt damit zu ende. Der Mann musste seinen Heimweg zu Fuß fortsetzen. Es folgt eine Anzeige wegen Fahrers ohne Fahrerlaubnis.

 

Coburg - 1,08 Promille zeigte der Alkomat bei der Kontrolle eines 34-Jährigen mit seinem Skoda am Dienstag um 00:45 Uhr in der Rodacher Straße. Nachdem den Beamten während der Kontrolle eine deutliche Alkoholfahne entgegen wehte, unterzogen sie den Mann einer Alkoholkontrolle. Die Aussage des Mannes, dass er vor Fahrtantritt nur ein Radler getrunken habe, war mit dem hohen Alkoholwert allerdings nicht vereinbar. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der 34-Jährige muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz rechnen. Ihn erwartet ein Bußgeld von mindestens 500 Euro. Außerdem muss er seinen Führerschein für mindestens 1 Monat abgeben.

Coburg - Den Handschuhfachinhalt eines VW Golfs klauten Unbekannte am Montag in der Zeit zwischen 03:00 Uhr und 06:00 Uhr auf einem Parkplatz in der Lossaustraße. Eine 53-Jährige hatte dort ihr Fahrzeug abgestellt. In dieser Zeit warfen Unbekannte das Fahrerfenster und das Beifahrerfenster mit einem Stein ein und entnahmen aus dem Handschuhfach neben einem Schlüssel und CDs auch ein portables Navigationsgerät. Die Coburger Polizei ermittelt wegen eines Besonders schweren Fall des Diebstahls aus einem Kraftfahrzeug. Zeugen, die am Montag in der Zeit zwischen 03:00 Uhr und 06:00 Uhr verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Lossaustraße gemacht haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 09561-645 209 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden.

 

Coburg - Bereits am Freitag um 11:40 Uhr touchierte der Fahrer eines Sattelzuges die Fahrzeugfront des VW eines 77-Jährigen an der Abfahrt von der Bundesstraße B 4 in Richtung Kürengrund. Der VW-Fahrer fuhr von der Bundesstraße 4, in Fahrtrichtung Bamberg fahrend, auf Höhe der Firma Gaudlitz von der Stadtautobahn ab. Im Einmündungsbereich näherte sich von links der Sattelzug, der den VW im Frontbereich touchierte. Obwohl der Lkw-Fahrer den Zusammenstoß bemerkte und vom Autofahrer auch noch darauf angesprochen wurde, verließ er die Unfallstelle ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Coburger Polizeiinspektion sucht nach Unfallzeugen, die den Zusammenstoß am Freitag um 11:40 Uhr mitbekommen haben. Diese werden gebeten sich unter der Rufnummer 09561-645 209 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden.

 

Landkreis Kronach

 

Kronach - In der Nacht zum Dienstag ging bei der Polizei Kronach eine telefonische Mitteilung ein, dass Personen mit einem „sperrigen Gegenstand“ im Bereich der Oberen Stadt unterwegs wären. Eine Polizeistreife konnte bei der Anfahrt mehrere umgeworfene Restmüllkübel und einen jungen Mann feststellen, der mit einer etwa 80cm hohe Thuja-Pflanze im Arm unterwegs war. Auf Nachfrage zur Herkunft der Pflanze gab der 28-Jährige an, dass er diese an der Losbude am Schützenfest „gewonnen“ hätte. Dies konnte dem jungen Mann jedoch schnell wiederlegt werden. Der Beschuldigte gab nach anfänglichem Leugnen zu, den Baum vor einer Gaststätte mitgenommen und entwendet zu haben. Im Beisein der Polizeistreife durfte der junge Mann das Diebesgut zurück zum Entwendungsort tragen und die Mülltonnen, die er umgeworfen hatte, wieder ordnungsgemäß aufstellen. Auf den Beschuldigten kommt eine Anzeige wegen Diebstahls zu.

 

Küps - Am Montagnachmittag wurde ein Jugendlicher in einem Supermarkt beim Ladendiebstahl erwischt. Der 15-Jährige hatte eine Schachtel Zigaretten im Wert von 5,80 Euro aus der Auslage entnommen und in seine Umhängetasche gesteckt. An der Kasse zahlte der Beschuldigte lediglich ein Getränk. Nach dem Diebstahl wurde der junge Mann angesprochen und mit ins Büro des Marktes gebeten. Nach der Anzeigenaufnahme wurde der Ladendieb an seine Mutter überstellt.

 

Kronach - Samstagnacht wurde ein junger Mann auf dem Schützenfestgelände von einem bislang unbekannten Täter angegriffen und verletzt. Der Schläger und eine in dessen Begleitung befindliche Person gingen einen 19-jährigen Mann und dessen Freundin verbal an. Im Verlauf einer folgenden Diskussion schlug der Unbekannte dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht und fügte ihm hierbei eine Nasenbeinfraktur zu. Der Geschädigte musste sich in der Helios-Frankenwaldklinik medizinisch versorgen lassen. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Kronach - Eine Frau aus dem nördlichen Landkreis wurde am Sonntagvormittag Opfer eines Handtaschendiebstahls. Die 80-jährige Geschädigte hatte ihren Pkw auf dem Kaulanger-Parkplatz geparkt, um sich wenig später den Schützenauszug anzusehen. Nachdem die Frau wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass jemand durch das etwa 10cm weit geöffnete Fenster der Fahrertür gegriffen und die auf dem Rücksitz liegende Handtasche entwendet hatte. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 400,- Euro. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Montagabend um 19.55 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels einen 42-jährigen Audi-Fahrer in der Mainau. Hierbei wurde festgestellt dass dem Fahrer bereits vor geraumer Zeit die Fahrerlaubnis entzogen wurde und er drogentypische Auffälligkeiten aufwies. Da der 42-Jährige einen Drogenschnelltest verweigerte wurde eine Blutentnahme angeordnet. Diese akzeptierte der Mann nicht, beleidigte die Beamten und leistete Widerstand gegen seine Festnahme. Auch die Beifahrerin, die zugleich Halterin des Pkws war, begann die Beamten zu beleidigen. Sowohl gegen den Fahrer als auch gegen die Halterin wird nun wegen verschiedener Straftaten ermittelt.

 

Lichtenfels - Am Montag zwischen 09.45 Uhr und 10.15 Uhr stellte eine 59-Jährige ihr Fahrzeug in der „Hans-Diroll-Straße“ ab. Als sie wieder zu ihrem schwarzen BMW kam, bemerkte sie einen Lackschaden an der hinteren linken Fahrzeugseite. Links neben ihrem Fahrzeug parkte ein weißer Kleinwagen der aber bereits weg war. Der Unfallschaden liegt bei rund 1.000 Euro. Hinweise zur Verkehrsunfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - In dem Zeitraum von Freitagnacht, 23.30 Uhr, und Samstagmittag, 11.30 Uhr, entwendete ein Unbekannter das Fahrrad einer 30-Jährigen. Das weiß-schwarze Gravity Cross stand mit einem Spiralschloss abgesperrt in der „Alten Coburger Straße“. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 180 Euro. Hinweise zum Diebstahl erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter Telefonnummer 09571/9520-0.

 

 

Lichtenfels - Am Montagnachmittag gegen 15.50 Uhr flüchtete ein ca. 25-jähriger Mann zu Fuß von einem Unfall, den er am „Marktplatz“ verursacht hat. Zur Unfallzeit fuhr eine 49-jähriger Audi-Fahrerin mit ihrem Pkw vom „Oberen Tor“ in Richtung Marktplatz und verlangsamte auf der Suche nach einem Parkplatz ihre Fahrt. Der hinter ihr fahrende Mann bemerkte die Situation zu spät und stieß mit seinem Fahrrad ungebremst in das Fahrzeugheck des Audis. Der Fahrrad-Fahrer kam daraufhin zu Fall, stand auf und flüchtete, nachdem er äußerte, dass es ihm gut gehe. Der Unfallschaden liegt bei rund 2.000 Euro. Der junge Mann trug ein dunkelblaues Sweat-Shirt mit weißer Schrift, dunkelgrüne knielange Hose und war in Begleitung eines weiteren männlichen Radfahrers. Hinweise zum Täter und zur Unfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.