Polizeibericht für Sonntag, den 29. September 2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - Von Freitagabend auf Samstagmorgen zechten mehrere amtsbekannte Personen aus Neustadt gemeinsam in einer Gaststätte in der Coburger Straße. Gegen 01:50 Uhr gerieten die Gäste während einer eingelegten Zigarettenpause  vor der Gaststätte in Streit, wobei im Anschluss die Fäuste flogen. Ein 24-Jähriger schlug hierbei einer 21-jährigen Frau sowie 3 Männern, im Alter von 22, 26 und 31 Jahren, ins Gesicht.  Eine betrunkene 22-jährige Frau drückte im weiteren Verlauf eine brennende Zigarette im Gesicht des 22-jährigen Mannes aus.

 

Während der Strafanzeigenaufnahme durch Polizeibeamte der PI Neustadt und PI Coburg mischte sich die 22-jährige Frau störend in die polizeilichen Maßnahmen ein.

 

Der 24-jährige Mann versuchte nach dem Eintreffen der Polizeibeamten weiterhin auf Personen einzuschlagen. Er beleidigte zudem die eingesetzten Polizeibeamten mit einer Vielzahl von Beleidigungen, spuckte um sich und leistete Widerstand durch mehrere gezielte Fußtritte nach den Polizisten.

 

 

Coburg -  Am Sonntag gegen 02.30 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Coburg eine Mitteilung über eine handfeste Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Steinweg ein. Hierbei beobachtete ein Passant, wie ein 22-Jähriger einen Faustschlag ins Gesicht bekam. Der Täter konnte anschließend mitsamt seinen beiden Begleitern flüchten. Hinweise zum bis dato unbekannten Täter nimmt die Polizei Coburg unter 09561/645-209 entgegen.

Während der Anzeigenaufnahme zeigten sich der Geschädigte und sein 22-jähriger Begleiteiter zunehmend aggressiver. Nach diversen Beleidigungen gegen die eingesetzten Beamten müssen sie sich nun selbst strafrechtlich verantworten.    

 

 

Coburg - Am Freitag gegen 19.30 Uhr parkte ein 23-jähriger Schweißer seinen grauen Mazda in Rummental. Als er am Samstag gegen 11.30 Uhr mit seinem Auto wegfahren wollte, stellte er fest, dass es mit blauen Farbflecken versehen wurde. Hat jemand etwas beobachtet? Alle sachdienlichen Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 entgegen.

 

 

Bad Rodach -  Am Samstag gegen 06.30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Streufdorf und Roßfeld. Aufgrund regennasser Fahrbahn verlor eine 25-jährige Opel-Fahrerein Kontrolle über ihr Auto. Dabei überschlug sie sich und kam schlussendlich in einem Straßengraben zum Stehen. Das Auto blieb auf dem Dach liegen. Die Opel-Fahrerin erlitt dabei leichte Verletzungen. Sie wurde zu weiteren Behandlung ins Klinikum verbracht. Am Auto entstand ein Totalschaden und es musste abgeschleppt werden. Die Sachschadenshöhe beträgt ca. 5200,- €.

 

 

Bad Rodach - Bislang unbekannte Täter brachen am Samstag in zwei Einfamilienhäuser im Stadtgebiet ein und entwendeten Schmuck sowie Bargeld. Die Kriminalpolizei Coburg bittet um Zeugenhinweise.

Die Unbekannten suchten zwischen Samstagfrüh, 6.10 Uhr, und Samstagabend, 22 Uhr, die Häuser in der Feldstraße und der Adelshäuser Straße auf. Nachdem sie gewaltsam ein Fenster öffneten, gelangten sie in das Innere der Gebäude und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Dabei nahmen die Täter Goldschmuck und Bargeld im Gesamtwert eines mittleren, vierstelligen Eurobetrages an sich. Anschließend flüchteten sie unerkannt und hinterließen neben durchwühlten Wohnräumen einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sicherte vor Ort entsprechende Spuren.

Zeugen, die im Laufe des Samstages verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Feldstraße, der Adelshäuser Straße oder der umliegenden Straßen festgestellt haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.

Landkreis Kronach

 

Ludwigsstadt. Die Auswirkungen einer Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln bekam ein 30jähriger aus dem nördlichen Landkreis nun zu spüren. Neben der obligatorisch zu leistenden Geldbuße musste er nun auch seinen Führerschein für die Dauer von einem Monat in amtliche Verwahrung geben.

 

Ludwigsstadt. Bislang unbekannter Täter entledigte sich, offenbar im Laufe der vergangenen vier Wochen, im Waldgebiet „Wacht“ in Lauenhain seines Bauschuttes. Diesen kippte er, sehr zum Leid er Grundstückseigentümer, unerlaubt neben einem Waldweg ab. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

 

Kronach- Am Samstag, gegen 06:45 Uhr, hatte ein 51-jähriger Mann sein Smartphone auf einer Baustelle, Am Flügelbahnhof, auf einer Europalette abgelegt. Etwa 10 Minuten war das Handy unbeaufsichtigt. Im vorgenannten kurzen Zeitraum wurde das iPhone entwendet. Wert: ca. 400 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Tel.: 09261/503-0.

 

 

Kronach- Am Samstag, kurz nach 14:00 Uhr, erstattete ein 69-jähriger Kronacher Anzeige wegen Betrug. Eine Buchung in Höhe von ca. 80 Euro, die der 69-jährige nicht veranlasst hat, stellte der Mann fest. Weitere Ermittlungen in dieser Sache stehen noch aus.

 

 

Kronach- Am Samstag, gegen 14:15 Uhr, fuhr eine 69-jährige Dame mit ihrem Ford Fiesta die B 173 von Johannisthal in Richtung Küps. Trotz Gegenverkehr überholte ca. 100 m vor dem Ortseingang Küps ein in gleicher Richtung fahrender roter Ford Mustang. Knapp vor der Fiesta-Fahrerin scherte der Mustang wieder ein. Die Fahrerin konnte einen Unfall nur durch Ausweichen und einer Vollbremsung verhindern. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach in Verbindung zu setzen. Tel.: 09261/503-0.

 

 

Weißenbrunn- Am Samstag, kurz nach 19:30 Uhr, kam es auf der Braustraße zu einer Verkehrskontrolle. Beim 25-jährigen Fahrer war Alkoholeinfluss festzustellen. Ein Test ergab 0,96 Promille. Der junge Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten.

Landkreis Lichtenfels

 

 

Lichtenfels - Beamte der Polizei Lichtenfels kontrollierten am Samstagnachmittag am Lichtenfelser Bahnhof einen 14-jährigen mit seinem Fahrrad. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Rahmennummer des Fahrrades manipuliert worden war. Da der Verdacht eines Fahrraddiebstahls auf der Hand lag, wurde im Anschluss die Wohnung , in der der Junge mit seiner Mutter lebt, in Augenschein genommen. Dabei konnte ein weiteres, ebenfalls entwendetes Fahrrad aufgefunden und sichergestellt werden. Weiterhin wurden Gegenstände aufgefunden, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen. Da diese offensichtlich der Mutter des Jungen gehörten, erwartet beide nun eine Strafanzeige.

 

 

 

Lichtenfels - Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels kontrollierten am Samstagnacht in der Kronacher Straße einen 27-jährigen Hyundai-Fahrer. Dabei konnte eine geringe Menge Marihuana in der Mittelkonsole des Pkw aufgefunden werden. Neben dem Beifahrersitz, auf dem ein 25-jähriger Bekannter des Fahrers saß, konnte weiterhin ein Joint aufgefunden werden. Schließlich gab der Beifahrer zu, dass das aufgefundene Rauschgift ihm gehören würden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.  

 

 

Altenkunstadt - Bei der Verkehrskontrolle eines 22-jährigen VW-Fahrers in der Weismainer Straße konnten Beamte der Polizei Lichtenfels in Nacht von Samstag auf Sonntag deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Die Folge war eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels. Der Fahrzeugschlüssel des jungen Mannes wurde sichergestellt. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

Sonneberg - Die Landespolizeiinspektion Saalfeld führte am heutigen Tag einen geschlossenen Einsatz anlässlich mehrerer in der Sonneberger Innenstadt angemeldeter Versammlungen durch.

Zeitweise etwa 700 Personen nahmen in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr an einer Versammlung der AfD auf dem Bahnhofplatz teil.

An Gegenkundgebungen verschiedener Parteien und Vereine beteiligten sich zwischen ca. 09:00 Uhr und 18:00 Uhr zeitweise insgesamt bis zu 200 Personen.

Aus polizeilicher Sicht verliefen die Kundgebungen überwiegend friedlich. Vereinzelt kam es zu Dosenwürfen von Teilnehmern einer Gegenversammlung in Richtung der AfD-Kundgebung. Dabei wurden keine Personen verletzt.

Ermittlungsverfahren wurden u. a. wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verstöße gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet.

 

Blechhammer - Am Samstag gegen 09.00 Uhr befuhr eine 43-jährige mit ihrem PKW Opel Corsa die Ortsverbindungsstraße Steinach - Blechhammer. In einer langgezogenen Linkskurve kam sie mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen den Hang. In der Folge überschlug sich der PKW und kam auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin und ihre 14-jährige Beifahrerin wurden beim Unfall verletzt. Der Schaden am Corsa beträgt etwa 3000 Euro. Weiterhin wurden ein Leitpfosten und das am Hang angebrachte Steinfangnetz beschädigt.

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.