Polizeibericht für Mittwoch, den 4.9.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - Am Dienstagmorgen gegen 09.00 Uhr fuhr ein bislang unbekannter LKW-Fahrer mit seinem MAN von der Haarbrücker Straße nach rechts auf die Kreisstraße CO 11 in Richtung Kleingarnstadt ein. Dabei kam er auch zum Teil auf die linke Fahrbahnseite der CO 11. Ein 52-jähriger Peugeot-Fahrer kam zu diesem Zeitpunkt gerade auf der CO 11 in Richtung Neustadt angefahren. Er musste nach seinen Angaben eine Vollbremsung durchführen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Im Anschluss gab es noch ein kurzes Streitgespräch zwischen den beiden Männern. Danach fuhr der Lkw-Fahrer davon. Sollte jemand den Vorfall beobachtet haben, möchte er sich bitte unter der Telefonnummer 09568/94310 bei der Polizei Neustadt melden.

 

Neustadt bei Coburg - Ein 80-jähriger Mann aus Mittelfranken war am Dienstagnachmittag mit seinem Motorrad im Landkreis Coburg unterwegs. Gegen 14.45 Uhr fuhr er von der Kreisstraße CO 11 ab und wollte in Richtung Oeslau auf die Staatsstraße 2206 einbiegen. Er hielt mit seiner Triumph an der Einmündung an und verlor dabei das Gleichgewicht. Das schwere Motorrad kippte um und fiel auf das Bein des 80-Jährigen. Er zog sich dabei einen Bruch des Fußgelenkes zu. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Rücktransport des Motorrades.

 

Neustadt bei Coburg - Beamte der Polizei Neustadt kontrollierten am Dienstagabend den Fahrer eines Simson Kleinkraftrades in der Schützenstraße. Der 17-jährige Fahrer des Kraftrades zeigte deutliche Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln. Ein freiwilliger Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabisprodukte. Deshalb war eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt erforderlich. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht der Beamten bestätigen, erwartet den 17-Jährigen ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

Coburg - Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einer Fußgängerin kam es am Dienstag um 15:00 Uhr, in der Mohrenstraße. Ein 26-Jähriger Coburger fuhr mit seinem Fahrrad die Mohrenstraße bergauf in Richtung Stadt-Café. Auf Höhe der dortigen Bushaltestelle querte eine 91-Jährige Rentnerin zu Fuß die Straße. Der Radfahrer übersah die Frau und stieß mit dieser zusammen. Beide stürzten auf die Fahrbahn. Der Radfahrer blieb unverletzt. Die Rentnerin zog sich jedoch eine leichte Verletzungen im Bereich der Schulter zu. Sie wurde vom Rettungsdienst ins Coburger Klinikum gebracht und dort weiter behandelt. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den 26-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

 

Dörfles-Esbach - Eine Smart-Watch im Wert von 29,95 € versuchte am Dienstag, um 16:30 Uhr, ein 30-Jähriger, aus einem Verbrauchermarkt in der Coburger Straße zu klauen. Ein Mitarbeiter bemerkte den Diebstahlsversuch und sprach den Mann im Ausgangsbereich an. An der Kasse hatte der Mann aus dem Landkreis Bamberg  lediglich eine Dose Cola bezahlt. Die Uhr legte er jedoch nicht auf das Band. Die hinzugezogenen Coburger Polizisten nahmen eine Strafanzeige auf. Gegen den Mann wird nun wegen Ladendiebstahls ermittelt.

Landkreis Kronach

 

Pressig - Die Polizei Ludwigsstadt führte im Bereich der B 85 bei Pressig eine Geschwindigkeitsmessung durch. Bei erlaubten 70 km/h war der Schnellste mit seinem Pkw mit 96 km/h unterwegs. Ein slowakischer Lkw-Fahrer musste aufgrund seiner Geschwindigkeitsüberschreitungen vor Ort eine Sicherheitsleistung von fast 190 Euro bezahlen.

 

Ludwigsstadt - Am Dienstagmorgen fuhr ein 80-jähriger Rentner vermutlich aus Unachtsamkeit in Ludwigsstadt an der Einmündung Kronacher Straße/ Mühlgasse auf den Pkw eines 51-Jährigen auf. Der Gesamtschaden von geschätzten 17.000 Euro an beiden Fahrzeugen war so groß, dass diese abgeschleppt werden mussten. Die zwei Fahrer wurden vorsorglich mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht.

Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Im Rahmen einer allgemeinen Personenkontrolle in der Judengasse fanden Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels bei einem 20-Jährigen eine geringe Menge Marihuana, welche dieser in seiner Brotzeittüte versteckte. Der junge Mann fiel den Beamten zuvor auf, als er zusammen mit einem 25-Jährigen im Stadtgebiet unterwegs war. Beim Erblicken der Polizeistreife ergriffen beide die Flucht und konnten in der Judengasse schließlich kontrolliert werden. Im Zuge der Wohnungsnachschau bei dem 20-Jährigen fanden die Polizisten noch eine Bong. Diese sowie das Rauschmittel wurden sichergestellt und eine entsprechende Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Weismain - In der Zeit von Freitag, 21.30 Uhr bis Sonntag, 08.00 Uhr durchlöcherte ein unbekannter Täter die Reifen mehrerer Autos in Giechkröttendorf, vermutlich mit einer Nagelpistole. In den Hinterreifen eines KIA Piccanto waren gleich 38 Nägel hinein geschossen. Weiterhin wurden ein Opel Mokka, ein Ford Fiesta und ein Seat Ibiza in gleicher Art und Weise beschädigt. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des Täters erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - In der Nacht von Montag auf Dienstag, zwischen 23.00 Uhr und 07.00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter ein anthrazit-neongelbes E-Bike der Marke Haibike, Model S-Duro, vom Campingplatz in Oberwallenstadt. Der Wert des Fahrrades liegt bei ca. 2.500 Euro. Auffällig an dem Rad sind angebrachte Gepäcktaschen sowie eine gelb-grün-weiße Werkzeugtasche unter dem Sattel.
Ein weiteres E-Bike wurde am Montagmorgen gegen 05.45 Uhr aus dem Garten eines Anwesens in der Andechser Straße entwendet. Bei diesem Rad handelt es sich um ein schwarz-grünes Fahrrad der Marke Cube, Typ Stereo Hybrid 120, mit einem Gesamtwert von rund 4.000 Euro.
Sachdienliche Hinweise zum Verbleib der E-Bikes erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Landkreis Hildburghausen

 

Schleusingen - Mittwochfrüh wurde im Bergesee Ratscher eine 58-jährige Frau leblos aufgefunden, welche am Montag im Bereich Meiningen als vermisst gemeldet worden war. Die Kriminalpolizei Suhl ermittelt derzeit die näheren Umstände des Todes. Es gibt keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden.

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.