Polizeibericht für Montag, 1.4.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - 20.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagmorgen in der Uferstraße. Eine 65-jährige Busfahrerin übersah beim Einfahren in die Uferstraße eine von links kommende, bevorrechtigte Opel-Fahrerin. Beim Zusammenstoß entstanden erhebliche Schäden an der rechten Fahrzeugseite des Opels sowie im Frontbereich des Busses.

 

Ebersdorf bei Coburg - Da staunte eine 41-Jährige Anwohnerin in der Schlesierstraße nicht schlecht, als sie Sonntagnachmittag gemütlich auf ihrer Terrasse saß und plötzlich ein Auto durch die Hecke in ihren Garten und folglich gegen einen Stromkasten fuhr. Dabei hatte der 56-jährige Fahrer des Peugeot über anderthalb Promille intus. Die Polizisten stellten bei der Verkehrsunfallaufnahme zudem fest, dass der Fahrzeuglenker schon zuvor durch den Zaun sowie den Garten des Nachbarn gefahren war. Letzten Endes war an dem Stromverteilerkasten Schluss mit der sonntäglichen Spritztour. Es entstand ein Gesamtschaden von ungefähr 15.000 Euro. Der Peugeot musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Seinen Führerschein ist der 56-Jährige erst einmal los, zudem musste er eine Blutentnahme im Klinikum über sich ergehen lassen und darf jetzt mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

 

Weidhausen - Sämtliche Substanzen des Drogenvortests reagierten am Sonntagmittag bei einem 26-jährigen VW-Fahrer positiv. Der junge Mann wurde im Ortsbereich von Weidhausen durch eine Streife der Polizei Neustadt kontrolliert. Sein Verhalten ggü. den Beamten führte zu dem Verdacht, er könnte Betäubungsmittel konsumiert habe, was der Drogentest dann auch bestätigte. Seinen VW musste der Mann vorerst stehen lassen. Sollte die Blutuntersuchung den Konsum von Drogen bestätigen muss der Mann mit einer Geldbuße von mind. 500 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot von einem Monat rechnen.

 

Rödental - Am Sonntagnachmittag konnte in der Oeslauer Straße ein VW Crafter mit einem Anhänger kontrolliert werden. Hierbei stellten die Polizeibeamten fest, dass die zulässige Gesamtmasse des Gespanns weit über 3,5 Tonnen lag. Der 38-jährige VW-Fahrer konnte jedoch lediglich einen Führerschein der Klasse B vorweisen, welcher für Fahrzeugkombinationen bis 3,5 Tonnen ausreichend ist. Gegen den Fahrer und die Halterin des VW wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Landkreis Kronach

 

Weißenbrunn - Unbekannte entwendeten am letzten Freitag in der Zeit zwischen Freitag 15.oo Uhr und Samstag ca. 12.00 Uhr eine Zinkwanne aus einem Garten in der Straße „Am Ruhstein 23“ in Weißenbrunn. Die Wanne befand sich auf einer Gartenmauer am Rand des Anwesens und wurde samt Pflanzen und diversen Dekorationsgegenständen entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 100,-€.

 

Kronach - Am verkaufsoffenen Sonntag wollte ein ortsfremdes Ehepaar unser schönes Kronach besuchen. Leider verloren sie sich in einem Geschäft in der Innenstadt aus den Augen. Als die Ehefrau ihren Mann nicht mehr fand und auch nicht wusste wo das Auto geparkt war, bittet sie die Polizei um Hilfe. Das Stadtgebiet wurde daraufhin weiträumig abgesucht. Schließlich konnte der Ehemann in der Adolf-Kolping-Straße nach seiner Frau suchend angetroffen werden. Die Familienzusammenführung wurde dann freudestrahlend auf der Wache durchgeführt.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Sonntagmittag befuhr eine 72-Jährige mit ihrem E-Bike die Staatsstraße 2203 von Roth in Richtung Klosterlangheim. Hier überholte ein 77-jähriger Mazda-Fahrer trotz Gegenverkehr die Radfahrerin. Er schätzte den Abstand zu gering ein und touchierte sie mit seinem Außenspiegel. Die Rentnerin stürzte dadurch und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie musste mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden. An ihrem E-Bike entstand kein Sachschaden, der Schaden am Mazda wird mit 200 Euro beziffert.

 

Lichtenfels - Während einer Streifenfahrt in der Coburger Straße fiel Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels am Sonntagmittag ein Ford auf, an dem ein Saisonkennzeichen angebracht war, das erst ab 01.04. Gültigkeit hat. Der 43-jährige Fahrer wurde daraufhin angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er gab an, dass er der Meinung war, es wäre bereits April; er musste von den Beamten jedoch eines Besseren belehrt werden. Eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Kraftfahrtsteuergesetz ist die Folge. Dem Ford-Fahrer wurde die Weiterfahrt bis zum 01.04.2019 untersagt und sein Fahrzeug verkehrssicher geparkt.

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Unbekannte zerschlugen in der Nacht zum Sonntag die äußere der zwei Glasscheiben der Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Am Buchenweg" in Hildburghausen. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

Landkreis Sonneberg

 

Sonneberg - Mehrere Briefkästen brachen unbekannte Täter in der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagmittag in der Friesenstraße und in der Erich-Weinert-Straße auf. Eine Geschädigte konnte angeben, dass mindestens ein Brief entwendet wurde. Zu weiterem Beutegut fehlen bisher die Angaben. Die Sonneberger Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten mögliche weitere Geschädigte sowie Zeugen, die Beobachtungen zu den Aufbrüchen gemacht haben, sie telefonisch unter der Rufnummer 03675-8750 bei der Polizeiinspektion Sonneberg zu melden.

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.