Polizeibericht für Freitag, 5.4.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 86-jähriger mit seinem grauen Renault Megane die Eisfelder Straße (auf Höhe Friedhof) in stadteinwärtiger Richtung. Hierbei touchierte er mit seinem rechten Außenspiegel mindestens ein geparktes Fahrzeug. Da kein Verantwortlicher bei dem geparkten VW zu erreichen war, begab sich der Unfallverursacher zur Polizeiinspektion und meldete den Verkehrsunfall. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 86-Jährige möglicherweise noch den Außenspiegel eines weiteren geparkten Pkw touchierte. Ob an diesem unbekannten Fahrzeug ein Schaden entstanden ist konnte noch nicht ermittelt werden. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Neustadt zu melden.

 

Coburg -  Beim Rangieren überrollte am Donnerstag um 16:00 Uhr ein 21-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Gespann einem im Plattenäcker installierten Begrenzungspoller. An dem Absperrpfosten entstand ein Sachschaden von 250 Euro. Er wurde durch den Anstoß verbogen. Am Lkw entstand kein Schaden. Der Unfallverursacher meldete den Vorfall bei der Coburger Polizei. Diese nahm den Verkehrsunfall auf und verwarnte den Mann wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Coburg - Beute in Höhe von mindestens 10.000 Euro machten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Einbrecher in drei Firmenanwesen im Coburger Stadtteil Creidlitz. Beim Einbruch in die Gebäude richteten sie hohen Sachschaden an. Dieser liegt bei mindestens 15.000 Euro. Im Fabrikweg stiegen die Einbrecher in das Firmengebäude eines Autoteilezulieferers ein, entwendeten allerdings nichts. Sie verließen das Gebäude auf dem gleichen Weg wie sie hineingekommen waren. Durch das Aufbrechen des Bürofensters einer Lkw-Werkstatt in der Creidlitzer Straße verschafften sich die Täter Zutritt zu dem Gebäude in dem sich mehrere unterschiedliche Firmenbüros befanden. In den Büros fanden sie mehrere Geldkassetten, aus denen sie insgesamt Geldbeträge im niedrigen fünfstelligen Bereich entwendeten. Der Sachschaden am und im Gebäude liegt bei mindestens 10.000 Euro. Weiterhin hatten es die Einbrecher auf eine Weinhandlung in der Creidlitzer Straße abgesehen. Über eine Metalltür, die zum Lager führt, verschafften sie sich durch Aufhebeln zutritt. Im inneren der Weinhandlung entwendeten sie Münzgeld sowie eine größere Menge an Spirituosen. Zum Abtransport der Ware, verwendeten sie kurzerhand den weißen Kleintransporter des Getränkemarktes. Den Schlüssel dazu ließen sie aus dem Büro des Getränkehandels mitgehen. Nach dem Abtransport ihres flüssigen Diebesgutes brachten die Langfinger den genutzten Mercedes-Sprinter sogar wieder zu dem Firmenanwesen zurück. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun in drei Fällen wegen Einbruchdiebstahls. Zeugen, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, verdächtige Wahrnehmungen hinsichtlich der Einbrüche oder auch des weißen Mercedes-Kastenwagens gemacht haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 09561-645 209 mit der Coburger Polizeiinspektion in Verbindung zu setzen.

 

Landkreis Kronach

 

Kronach - In Zeitraum vom 13.03.2019 bis 03.04.2019 lockerte ein bislang unbekannter Täter die Radmuttern an einem Multi-Car und an einem Anhänger. Die beiden Fahrzeuge waren zu dieser Zeit auf einem öffentlichen Parkplatz im Bereich von Tauschendorf abgestellt. Der Besitzer des Fahrzeugs bemerkte die lockeren Radmuttern rechtzeitig vor Gebrauch und konnte somit schlimmeres verhindern. Falls es Zeugen zu diesem Vorfall gibt, bittet die Polizei sich unter Tel. 09261/5030 zu melden.

 

Kronach - Ein 40-jähriger Toyota-Fahrer wurde am vergangenen Freitag,  im Bereich von Glosberg einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fielen den Beamten drogentypische Merkmale auf. Ein durchgeführter  Drogentest bestätigte diesen Verdacht. Die Weiterfahrt wurde ihm daraufhin untersagt und der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Der Mann muss nun mit einem nicht unerheblichen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen.

Landkreis Lichtenfels

 

Redwitz - Am vergangenen Sonntag brannte ein „Gelber Sack“ vor dem Kindergarten im Gässla. Beim Vorbeigehen bemerkten Passanten das Feuer, zogen den Sack vom Stapel und löschten ihn mittels einer Gießkanne. Dadurch entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro an der Asphaltdecke. Ersten Erkenntnissen nach könnten zwei Jugendliche als Verursacher des Brandes in Frage kommen. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - Im März kaufte eine 30-jährige Lichtenfelserin über die Internetplattform eBay-Kleinanzeigen eine Toniebox im Wert von 65 Euro. Trotz sofortiger Bezahlung wartet sie bis heute vergeblich auf die Lieferung, weshalb sie Anzeige erstattete.

 

Lichtenfels - Am Montag in der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.45 Uhr beschädigte ein Unbekannter den roten 3er BMW einer 46-jährigen Frau, der zu dieser Zeit im Parkhaus des Klinikums abgestellt war. Am BMW wurde die hintere Stoßstange an der linken Seite zerkratzt, sodass ein Sachschaden von rund 1.500 Euro entstand. Zeugen der Verkehrsunfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Weismain - In der Nacht von Freitag auf Samstag, zwischen 19.00 Uhr und 08.00 Uhr entwendete ein Unbekannter einen Ster Holz im Wert von rund 70 Euro von einem Lagerplatz in Großziegenfeld. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

A 73 Lichtenfels - Gestern wurde durch Spezialisten der Schwerlastkontrollgruppe der Verkehrspolizei, zwei Lkw wegen erheblicher Mängel aus dem Verkehr gezogen. Am Vormittag wurde ein Betonmischer auf dem Weg zu einer Baustelle kontrolliert. Hierbei wurden u.a. festgestellt, dass die Bremsscheiben beidseitig mehrfach eingerissen waren. Somit wurde die Weiterfahrt untersagt. Am Nachmittag ereilte ein Brauerfahrzeug das gleiche Schicksal. Die Spezialisten der Verkehrspolizei stellten bei dessen Kontrolle ebenfalls erhebliche Mängel fest, welche zu einer Verkehrsunsicherheit führten. Nach einer Begutachtung durch einen Sachverständigen war nur noch die Heimfahrt zulässig. Sowohl die beiden Fahrer als auch die Halter müssen nun mit einem erheblichen Bußgeld sowie Punkten rechnen.

Landkreis Hildburghausen

Grub - Ein bislang unbekannter Täter beschädigte in der Zeit vom 23.03.2019 bis Donnerstagmorgen den Dacia einer 57-jährigen Frau, der in der Dorfstraße in Grub geparkt war. Bei den Beschädigungen handelte es sich um ein kleines Loch im Bereich des Daches und der Heckklappe. Ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

 

Hildburghausen - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß Donnerstagvormittag gegen einen Renault, der auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Römhilder Straße in Hildburghausen geparkt war und beschädigte dadurch die Heckscheibe. Anschließend verließ der Unfallverursacher unerlaubt den Unfallort. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

Landkreis Sonneberg

 

Sonneberg - Wegen eines Streites, bei dem es sich um Geldschulden drehte, und der später eskalierte, kam es am Donnerstagabend zu einem Polizeieinsatz in der Bernhardstraße. Während des Streites habe einer der Beteiligten (alle afghanische Nationalität) ein Messer genommen und damit seinen Kontrahenten und eine weitere Person bedroht. Es soll dann zu Handgreiflichkeiten gekommen sein, wobei die beiden Kontrahenten Schnittverletzungen und einer zudem noch eine Kopfwunde erlitten. Die Verletzungen der Beteiligten wurden anschließend im Krankenhaus ambulant versorgt. Die Sonneberger Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.