Polizeibericht für Dienstag, den 16.4.2019

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg -Eine Vielzahl von Verkehrsverstößen deckten Coburger Polizisten am Montag um 18:30 Uhr bei der Kontrolle eines 36-jährigen Thüringers mit seinem VW in der Rodacher Straße auf. Der Fahrer fiel den Beamten auf, da er während der Fahrt sein Mobiltelefon nutzte. Bei einer anschließenden Kontrolle erkannten die Beamten, dass der Versicherungsschutz für das Fahrzeug erloschen war und die Kraftfahrzeugkennzeichen entstempelt werden mussten. Weiterhin war dem Thüringer die Fahrerlaubnis bereits rechtskräftig entzogen worden. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten zudem, dass der Fahrer deutliche Anzeichen des Konsums von Betäubungsmittel zeigte. Sie nahmen ihn zur Blutentnahme ins Coburger Klinikum mit und unterbanden die Weiterfahrt. Gegen den 36-Jährigen ermittelt die Polizeiinspektion Coburg nun wegen einem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie einer Drogenfahrt.

 

Coburg - Glücklicherweise nur geringer Sachschaden entstand am Montag um 09:30 Uhr im Parkhaus Zinkenwehr als sich dort ein geparktes Auto selbstständig machte. Ein 46-jähriger Ebersdorfer parkte sein Fahrzeug im Parkhaus, vergaß allerdings die Handbremse anzuziehen. Offensichtlich war auch der Gang nicht richtig eingelegt, so dass das Fahrzeug nach hinten rollte und dort gegen einen anderen geparkten Pkw stieß. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf eintausend Euro geschätzt. Der Unfallverursacher wurde vor Ort verwarnt.

Neustadt - Am Montagvormittag fuhr ein 23-jähriger Mann aus dem Landkreis Sonneberg mit dem Fahrrad nach Neustadt. Er benutzte dazu den Radweg entlang der Sonneberger Straße. Zur gleichen Zeit fuhr eine 63-jähirge Frau aus Coburg mit ihrem VW auf der Sonneberger Straße stadteinwärts. Sie wollte dann in den Mühlweg nach links abbiegen. Dabei übersah sie den in gleicher Richtung fahrenden Radler. Dieser stieß dann gegen die Fahrerseite des Pkw und stürzte zu Boden. Obwohl er keinen Helm trug, verletzte er sich nur leicht an der Hand. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Behandlung ins Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 2.000 Euro.

 

 

Neustadt - Beamte der Polizei Neustadt kontrollierten am Montagnachmittag in der Röntgenstraße eine Mazda mit Anhänger. Am Steuer befand sich ein 24-jähriger Neustadter. Er besitzt lediglich die Fahrerlaubnis der Klasse B. Da die Fahrzeugkombination eine zulässige Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen hatte, wäre jedoch ein Führerschein der Klasse BE erforderlich gewesen. Deshalb musste der junge Mann den Anhänger abstellen. Zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.  

Landkreis Kronach

 

Kronach - Ein 18-jährige Golffahrer parkte am Montag gegen 16:00 Uhr auf einem Parkplatz in der Industriestr. rückwärts aus und touchierte dabei einen dort parkenden Audi A6. Anschließend stieg der Unfallverursacher aus, begutachtete beide Fahrzeuge und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 2000 Euro zu kümmern. Dabei wurde er vom  Besitzer des angefahrenen PKWs beobachtet. Durch die herbeigerufene Polizei konnte der Fahrer schnell ermittelt werden. Der junge Fahrer muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten.

 

Kronach - Ende Januar hatte eine Frau aus Kronach über den „Marketplace“ bei Facebook eine Spielekonsole gekauft. Das Geld wurde mittels „PayPal-Friends“ überwiesen, die Ware bis heute jedoch nicht geliefert. Der Anzeigeerstatterin entstand ein Schaden von 245,-€, da im Gegensatz zur Zahlung mit PayPal kein Käuferschutz besteht.

Landkreis Lichtenfels

 

Bad Stafelstein - Im Zeitraum vom vergangenen Samstag bis Montag hat ein Unbekannter auf dem Parkplatz der Schönklinik in Bad Staffelstein einen geparkten weißen VW Polo an der Heckstoßstange angefahren und sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Hierbei entstand ein Schaden in ca. 300 Euro Höhe.

Wer Hinweise zum Verursacher machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der Tel.Nr. 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

 

 

Ebensfeld/ Oberbrunn - Im Zeitraum von Januar bis vor wenigen Tagen wurden die Brückenpfeiler der Mainquerung zwischen Ebensfeld und Oberbrunn durch Unbekannte unschön mit Graffitis verziert. Dem zuständigen Kreisbauhof entstand hierdurch ein Schaden von mindestens 3000 Euro.

Wer Hinweise zu den Tätern machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der Tel.Nr. 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

 

 

Bad Staffelstein - Am Montag kurz vor 7 Uhr fuhr ein 48-jähriger von Unnersdorf kommend in den Kreisel von der Verlängerung der Lichtenfelser Straße bei Bad Staffelstein ein. Hierbei missachtete er jedoch die Vorfahrt eines im Kreisverkehr befindlichen 44-jährigen Motorradfahrers, weshalb es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der 44-jährige wurde hierdurch verletzt und vom verständigten Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Während am VW-Bus des 48-jährigen geringer Schaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand, ist am BMW-Motorrad des 44-jährigen ein Schaden mit mind. 3500 Euro entstanden.

 

Lichtenfels - Anfang April kaufte ein 40-jähriger Lichtenfelser über die Internetplattform eBay-Kleinanzeigen eine Bosch Powerbank im Wert von rund 300 Euro. Trotz sofortiger Bezahlung wartet er bis heute vergeblich auf die Lieferung, weshalb er Anzeige erstattete.

 

Lichtenfels - Ein 29-jähriger Mann bemerkte am Montag, dass ihm unrechtmäßig ein Betrag von rund 85 Euro von seiner Kreditkarte abgebucht wurde. Daraufhin kam er zur Polizeiinspektion Lichtenfels und erstattete Anzeige wegen Missbrauchs seiner Kreditkarten-Daten.

 

Bad Staffelstein - In der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen 22.00 Uhr und 08.00 Uhr bewarf ein Unbekannter die Fahrertür eines blauen VW-Golf mit einem Ei. Die 26-jährige Besitzerin bemerkte den Schaden am Fahrzeug, das in der Unterzettlitzer Straße stand, am nächsten Morgen. Der Sachschaden beträgt rund 200 Euro. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Mistelfeld - Am Montagabend unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels einen 34-jährigen Rollerfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Während der Kontrolle stieg den Beamten Alkoholgeruch in die Nase, woraufhin sie einen Atemalkoholtest durchführten. Der Test ergab einen Atemalkoholwert von 0,96 Promille. Außerdem konnte der Mann keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen. Der Mann erhält eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Alkohol im Straßenverkehr.

 

Michelau - Am Montag zwischen 14.30 Uhr und 17.00 Uhr beschädigte ein Unbekannter die Fahrerseite eines roten Golfs. Die 18-jährige Besitzerin parkte das Auto in der Waldstraße am rechten Fahrbahnrand. Der Sachschaden beträgt rund 1500 Euro. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Unbekannte beschädigten ein Verbotsschild auf dem Parkplatz des Klinikums in der Schleusinger Straße in Hildburghausen. Danach brachten sie das Schild auf das Grundstück des dortigen Kindergartens und stellten es samt Mast dort ab. Der Schaden beträgt etwa 200 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.