Polizeibericht für Freitag, 22.03.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

 

Coburg – Am gestrigen Donnerstag, gegen 23:55 Uhr, teilte eine Bewohnerin des Studentenwohnheims Am Hofbräuhaus mit, dass sich eine männliche Person vor dem Gebäude aufhält, an seinem Geschlechtsteil manipuliert und sich hierbei mittels einer Taschenlampe in Szene setzen würde. Durch die Coburger Polizei wurde umgehend eine Fahndung nach dem, nun flüchtigen, Mann im Umkreis des Studentenwohnheims in die Wege geleitet. Ein 48-Jähriger Lichtenfelser konnte daraufhin als Tatverdächtiger festgenommen werden.

 

 

Lautertal – In der Zeit zwischen 14 Uhr und 16 Uhr, wurde am Donnerstag, den 21.03.2019, der Fiat Panda einer 67-Jährigen in der Erfurter Straße in Oberlauter beschädigt. Der Pkw war ordnungsgemäß am Fahrbahnrand abgestellt worden. Als die Halterin zu diesem zurückkehrte, stellte sie fest, dass die hintere linke Fahrzeugseite zerkratzt und eingedellt war. Vermutlich hatte ein vorbeifahrendes Fahrzeug den geparkten Fiat touchiert. Der Sachschaden beträgt ca. 2500,- Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizei Coburg

entgegen.

 

 

Coburg – An einem in der Sonneberger Straße auf einem Parkplatz abgestellten Pkw Audi A 3 wurden in der Zeit von Dienstag, 19.03.2019, bis Donnerstag, 21.03.2019, die beiden angebrachten Kennzeichen entwendet. Des Weiteren wurden von einem in der Ostpreußenstraße abgestellten Pkw Audi A 1 in der Nacht vom 21.03.2019 auf 22.03.2019 ebenfalls die beiden Kennzeichen entwendet.  Zeugen, die verdächtigte Wahrnehmungen gemachte haben und Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

 

Coburg – An einem hinter einer Kfz-Werkstatt in der Ketschendorfer Straße abgestellten Mercedes wurde in der Zeit von Mittwoch, 20.03.2019, bis Donnerstag, 21.03.2019, die hintere linke Seitenscheibe durch einen bislang unbekannten Täter eingeschlagen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei  entgegen.

 

 

Bad Rodach – Ein 94-jähriger Ford-Fahrer wollte am Donnerstag, den 21.03.2019, gegen 07 Uhr von der Feldstraße nach rechts in die Hildburghäuser Straße abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer bereits auf der Hildburghäuser Straße stadtauswärts fahrenden 24-jährigen Skoda-Fahrerin. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Pkw des Unfallverursachers gegen ein Garagentor geschleudert und beschädigte dies großflächig. An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden von ca. 8000,- Euro. Verletzt wurde durch den Verkehrsunfall glücklicherweise niemand.

 

 

Neustadt bei Coburg - In der Austraße hielten Beamte der Polizei Neustadt am Freitagmorgen einen Opel Vectra an. Am Steuer saß eine 47-jährige Frau aus Unterfranken. Sie roch deutlich nach Alkohol. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 0,82 Promille. Dafür erwartet die Frau ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

 

 

Sonnefeld - Am Donnerstagnachmittag wurde in der Thüringer Straße ein Ford Fiesta angehalten. Den Polizeibeamten fielen bei dem 22-jährigen Fahrer eindeutige Anzeichen für Drogenkonsum auf. Einen freiwilligen Drogenvortest verweigerte der junge Mann. Deshalb war eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt erforderlich. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht der Beamten bestätigen, erwartet den Fahrer ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Landkreis Kronach

 

Ludwigsstadt - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Wiesenstraße in Ludwigsstadt ein Pkw durch einen unbekannten Täter beschädigt. Der Täter zerkratzte hierbei neben der Motorhaube auch die Fahrertür und die linke Fondtür. Der Schaden wird auf mindestens 1500 Euro geschätzt. Die Polizei Ludwigsstadt sucht Zeugen!

 

Mitwitz - In der Zeit von Mittwochabend auf Donnerstagfrüh wurde in der Ludwig-Freiherr-von-Würtzburg-Straße die Hofeinfahrt eines KFZ-Betriebes, sowie ein dort abgestellter Pkw beschädigt. Der Grundstückseigentümer hatte festgestellt, dass die Eingangstore der Werkstatt, sowie ein dort geparkter und derzeit nicht zugelassener VW Golf mit einer stark übelriechenden Flüssigkeit, vermutlich Buttersäure, übergossen wurden. Durch die Flüssigkeit wurden das Pflaster der Hofeinfahrt, sowie der Fahrzeuglack im Heckbereich des Fahrzeugs massiv beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 3.000 €.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter der Tel. 09261/5030 entgegen.

Landkreis Lichtenfels

 

Schwürbitz - Während einer Streifenfahrt in der Michelauer Straße bemerkten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Donnerstagnachmittag einen 20-jährigen Roller-Fahrer, der ohne Helm unterwegs war. Weiterhin war an seinem Kleinkraftrad ein ungültiges Versicherungskennzeichen angebracht. Der junge Mann erhält eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz sowie der Straßenverkehrsordnung.

 

Lichtenfels - Während der Verkehrskontrolle im Rahmen einer Lasermess-Stelle bemerkten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels, dass ein 26-jähriger Verkehrsteilnehmer ein sogenanntes „Sonnenrad“ auf dem Unterarm tätowiert hat. Da es in Deutschland verboten ist, ein solches Symbol öffentlich zu tragen, erhält der junge Mann eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

 

Michelau - In den vergangenen zwei Jahren beschädigte ein oder mehrere unbekannte Täter einen Gartenzaun in der Rosengartenstraße, indem mehrere gusseiserne Stäbe herausgerissen wurden. Außerdem beschnitten der oder die Täter unberechtigt zwei Bäume. Dem Münchener Grundstücksbesitzer entstand dadurch ein Sachschaden von etwa 550 Euro. Sachdienliche Hinweise zur vorliegenden Sachbeschädigung erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Michelau - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Blumenau hielten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Donnerstagmorgen einen 59-jährigen Bagger-Fahrer an. Der Mann konnte für seine Baumaschine keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen. Er erhält eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

Lichtenfels - Am Donnerstagnachmittag führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels auf der Staatsstraße 2203, Höhe Kreuzkapelle Isling, eine Laserkontrolle durch. Hierbei mussten sie insgesamt fünf Verkehrsteilnehmer beanstanden. Der Schnellste fuhr bei erlaubten 70 km/h mit 96 km/h in die Kontrollstelle. Ihn erwartet eine Anzeige mit einem Bußgeld von mindestens 70 Euro zzgl. einem Punkt in Flensburg.

 

Ebensfeld  - Im Zeitraum von Samstag Mittag bis Donnerstag Früh wurde am Bahnhof Ebensfeld ein Fahrrad aus dem Fahrradständer entwendet, welches dort versperrt abgestellt war. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein weiss-grünes Winora Rad mit einer Korbhalterung am Lenker.
Wer Hinweise zum Verbleib bzw. Täter machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der Tel.Nr. 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

 

Bad Staffelstein - Von Montag Mittag bis Donnerstag Mittag wurde in der Dorfstraße in Grundfeld ein Haus mit Eier beworfen. Nach Auskunft des Eigentümers entstand ein Schaden von ca. 50 Euro.  Wer Hinweise zum Täter machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der Tel.Nr. 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

 

Bad Staffelstein - Am Donnerstag Mittag wurde durch eine Streife der Polizeistation Bad Staffelstein ein 64-jähriger an der Lauter festgestellt, wie dieser in der Öffentlichkeit Alkohol konsumierte. Da er bereits mehrfach darüber belehrt wurde, erhält er nun eine Anzeige nach der Grünanlagensatzung der Stadt Bad Staffelstein.

 

Wiesen - Im Zeitraum von Sonntag Abend bis Donnerstag Vormittag wurde die Metallbox für Geld bei den Opferkerzen in der Kirche von Wiesen aufgebrochen. Hierbei entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Der Entwendungsschaden konnte nur vage auf ca. 100 Euro geschätzt werden.  Wer Hinweise zum Täter machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der Tel.Nr. 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

 

Ebensfeld - Am Mittwoch wurde in der Kutzenberger Straße in Ebensfeld ein geparkter grüner BMW rundherum zerkratzt. Durch eine Anwohnerin wurden Hinweise auf zwei Kinder / Jugendliche gegeben. Letztendlich stellte sich heraus, dass zwei 6-jährige sich am BMW zu schaffen machten und hierbei auch auf dem BMW herumhüpften. Am BMW entstand ein Schaden von mind. 3000 Euro.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.