Polizeibericht für Samstag, 23.03.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Rödental - Am Freitagabend wurde eine 29-jährige Frau mit ihrem Renault in der Einberger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten der Polizei Neustadt Alkoholeinwirkung bei der Fahrerin fest. Ein Test am gerichtsverwertbaren Alkomaten ergab dann auch einen Wert von 1,04 Promille. Die Frau erwarten nun ein Bußgeld von 500 Euro und ein Fahrverbot von einem Monat.

 

 

Sonnefeld - Am Freitagabend unterzogen die Beamten der Polizei Neustadt einen 53-jährigen Daciafahrer in der Martin-Luther-Straße einer routinemäßigen Verkehrskontrolle. Bei der Überprüfung wurde dann auch Alkoholeinwirkung bei dem Mann festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Test am Alkomaten ergab einen Wert von 1,78 Promille. Als Konsequenz daraus erfolgten die Durchführung einer Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

 

Coburg - Einen tiefen Kratzer im Lack eines Audi A3 verursachte ein bisher Unbekannter. Mit einem spitzen Gegenstand zerkratzte er sowohl die Fahrertüre, als auch die Fondtüre des Fahrzeuges. Die Tatzeit liegt zwischen Donnerstagabend und Freitagmittag. Der Audi war zu diesem Zeitpunkt in der Webergasse geparkt.

 

 

Coburg - Drei Jungs zwischen 12 und 14 Jahren gingen nach Schulschluss am Freitagmittag gemeinsam in den Kaufhof. Dort  entwendeten sie Waren im Wert von 87 Euro. Die Unterwäsche und diverse Schreibstifte versteckten sie in ihren Schulrucksäcken und teils auch unter ihrer Kleidung. Als sie merkten, dass eine Verkäuferin auf ihr Treiben aufmerksam wurde, versuchten sie noch zu flüchten, allerdings erfolglos. Alle drei konnten nach erfolgter Sachbehandlung von ihren Eltern auf der Dienststelle der Polizei abgeholt werden.

 

 

Coburg -  Knapp eine Stunde war ein Paar im Baumarkt auf der Lauterer Höhe einkaufen. Ihren weißen  Pkw Ford Kuga stellten sie am Freitag, gegen 13.00 Uhr gegenüber dem Haupteingang ab. Als sie dann gegen 14.00 Uhr ihre Einkäufe in den Kofferraum verstauten, bemerkten sie, dass ein Fahrzeug gegen ihren Ford gefahren ist.  Der Verursacher hat  tiefe Kratzer, aber leider keine Personalien hinterlassen. Der Schaden am Ford Kuga beläuft sich auf ca. 500 Euro. Eine weitere Unfallflucht konnte durch einen aufmerksamen Zeugen geklärt werden. Die 41-Jährige beobachtete  Donnerstagmorgen den Fahrer eines schwarzen Audi, der beim Einparkten am Plattenäcker gegen die Fahrzeugfront eines dort geparkten Pkw stieß.

Sie notierte sich vorsichtshalber dessen amtliches Kennzeichen und verständigte die Fahrzeughalter per Kurznachricht. Da sich der Verursacher weder bei der Geschädigten noch bei der Polizei meldete, erstattete diese Anzeige wegen Unfallflucht gegen den mittlerweile ermittelten 34-jährigen Fahrer.

 

 

Ebersdorf bei Coburg -  Am 21. März bemerkte ein Ebersdorfer, dass sein geliehener Aufsitzrasenmäher fehlt. Den roten Mäher hatte er letztmalig am 25. Februar in seinem Unterstand an der Gartenhütte in seinem Anwesen im Finkenweg gesehen. Direkt an seinem Grundstück verläuft die Bundesstraße 303 und eine Parkbucht ist dort auch eingerichtet. Um den Rasenmäher aus dem Grundstück zu bringen, verbogen der oder die Täter den Zaun. Der 30-Jährige hörte am Dienstag, 12. März, gegen Mitternacht Geräusche und sah einen weißen Transporter in der Parkbucht stehen. Auch konnte er männliche Stimmen wahrnehmen, die sich in ausländischer Sprache unterhielten. Er vermutet, dass diese Personen für den Diebstahl in Frage kommen. Die Polizeiinspektion Coburg bittet Personen, die in der fraglichen Nacht Beobachtungen diesbezüglich gemacht haben und eventuell nähere Angaben zu dem weißen Transporter machen können, sich bei der Polizei zu melden.

 

 

Bad Rodach - Am Freitagnachmittag wollte eine VW-Fahrerin in der Schleusinger Straße nach links in die Hildburghäuser Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen bevorrechtigten von rechts kommenden Mazda-Fahrer. Beide Pkw waren nach dem Zusammenstoß noch fahrbereit. Auch die Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Landkreis Kronach

 

Wilhelmsthal-Am Morgen des 23.03.2019 kam es in der Ortsdurchfahrt Steinberg zu einem Frontalunfall zwischen einem Kleintransporter und einen Unimog. Der Fahrer des Kleintransporters war in östlicher Richtung unterwegs. Aufgrund der aufgehenden, tiefstehenden Sonne wurde er nach eigenen Angaben geblendet und zog sein Fahrzeug zu weit nach links. Der ihm in einem Kurvenbereich entgegenkommende Unimog konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte frontal mit dem Kleintransporter. Durch den Zusammenstoß wurden die beiden männlichen Insassen des Unimog, sowie der Fahrer des Kleintransporters leicht verletzt. Durch die FFW Steinberg wurden verkehrsmaßnahmen getroffen und die Straße in Absprache mit Beamten der PI Kronach aufgrund austretender Betriesbflüssigkeiten gesperrt. Für die Reinigung der Straße wurde eine Kehrmaschine benötigt. Der Schaden an den beiden stark beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen liegt bei ca. 30000 Euro.

 

Nordhalben - Wegen eines Verstoßes nach dem Kreislaufwirtschaftsabfallgesetz muss sich ein Landwirt-Ehepaar aus dem nördlichen Landkreis verantworten. Schon seit mehreren Jahren lagern diese diverse landwirtschaftliche Maschinen, sowie PKW unerlaubt auf ihrer Wiese.   

 

 

Kronach - Am 21.03.2019 gibt eine ehrliche Finderin in der Dienststelle der Polizeiinspektion Kronach einen Geldbeutel ab. Diesen hatte sie am gegen Mittag in der Industriestraße in Kronach aufgefunden. Der Besitzer des Geldbeutels konnte ermittelt werden, dieser gab an am Vormittag bei einem Arzt in der Schwedenstraße gewesen zu sein, dort habe er den Geldbeutel in seiner Jackentasche gehabt. Aufgrund der verschiedenen Örtlichkeiten und dem Fehlens diverser Berechtigungsbescheinigung aus dem Portmonee des Rentners wird von einem Diebstahl des Geldbeutels ausgegangen. Zeugen welche sich zum Tatzeitpunkt zwischen 09.45 -11:00 Uhr in der Arztpraxis in der Schwedenstraße befanden und etwas beobachten konnten, werden gebeten sich bei der Polizei in Kronach unter der Nummer 09261-5030 zu melden.

 

 

Wallenfels - Am 22.03.2019 erstatte ein 72 Jähriger aus Wallenfels Anzeige wegen einer Sachbeschädigung an seinem Gewächshaus. Der Rentner gab an, dass er an der Außenwand seines Gewächshäuschens einen Riss feststellen konnte. Bei genauerer Begutachtung stellte er fest, dass der Riss von einem kleinen Loch in der Wand ausging. Nach Inaugenscheinnahme des Schadens durch Beamte der Polizei Kronach kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Schaden durch den Schuss eines Luftgewehrs verursacht wurde. Täterhinweise konnten seitens des Anzeigenerstatters nicht gegeben werden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Kronach unter der Nummer 09261-5030 zu melden.

 

 

Kronach - Trotz eines für die Dauer von zwei Wochen ausgesprochenen Hausverbotes kam ein verbal aggressiver Jugendlicher am 22.03.2019,  wieder zu einem Jugendtreff in der Rodacher Straße. Erst durch einen von den Beamten der PI Kronach ausgesprochenen Platzverweis verlies der 19 Jährige die Örtlichkeit. Er muss sich jetzt allerdings wegen eines Vergehens des Hausfriedensbruchs verantworten.

 

 

Kronach - Wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort muss sich ein 79 Jähriger verantworten. Eine 45 Jährige aus Schneckenlohe wollte ihren PKW in der Einfahrt des Rentners wenden. Bevor sie wieder rückwärts aus der Einfahrt fahren konnte musste sie verkehrsbedingt warten. Der 79 Jährige erkannte dies nicht, wollte ebenfalls rückwärts aus der Einfahrt und fuhr der Dame auf ihre Front auf. Im Anschluss wurde er der Dame gegenüber verbal aggressiv und fuhr ohne den wegen des Unfalls vorgeschrieben Personalienaustausch durchzuführen von dannen.

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Freitagnachmittag kam es auf der Staatsstraße 2197 zwischen Seubelsdorf und Grundfeld zur Berührung der Außenspiegel zweier Pkw im Begegnungsverkehr. Anschließend setzte jedoch einer der Beteiligten seine Fahrt fort ohne sich über die Unfallfolgen zu vergewissern. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0 zu melden.

 

 

Lichtenfels - Am frühen Freitagnachmittag kam es im Waldstück von Trieb aus kommend in Richtung Lichtenfels zur Berührung zweier Pkw im Begegnungsverkehr. Anschließend setzte jedoch der Unfallverursacher, ein größerer, dunkler Pkw seine Fahrt fort ohne sich über die Unfallfolgen zu vergewissern. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0 zu melden.

 

 

Lichtenfels - Am Freitagabend wurde der Fahrer eines Kleinkraftrades auf dem Radweg von Schney in Richtung Michelau i. Ofr. einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten dann feststellen, dass dieser keine Fahrerlaubnis für den Roller besitzt. Der Fahrzeugführer schob sein Fahrzeug schließlich nach Hause und muss nun mit einer Anzeige rechnen.

 

 

Burgkunstadt - Am Freitagabend wurde auf dem Radweg neben der B289 ein rosa-blaues Kinderlaufrad gefunden. Vom Eigentümer fehlte jedoch jede Spur. Dieser wird entsprechend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0 zu melden.

 

 

Redwitz an der Rodach  - Am Freitagabend rannte ein 10-jähriger Junge beim Spielen plötzlich unvermittelt auf die Straße und gegen ein vorbeifahrendes Auto. Dank seines Schutzengels zog er sich hierbei nur leichte Prellungen und Schürfwunden zu. Am Pkw entstand geringer Sachschaden.

 

 

Redwitz an der Rodach - In den frühen Morgenstunden wurde ein Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten konnten bei der Kontrolle schnell Alkoholgeruch feststellen. Aufgrund des Alkoholwertes war die Fahrt schließlich beendet und hat nun eine Anzeige zur Folge.

 

 

Bad Staffelstein - In den frühen Morgenstunden waren Stimmen aus einer leer stehenden und umzäunten, ehemaligen Brauerei zu vernehmen. Die eingesetzten Streifen konnten kurz darauf in unmittelbarer Nähe eine Gruppe tatverdächtiger Personen feststellen, die tatsächlich Gegenstände aus dem Gebäude mit sich führten. Diese müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

  

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.