Polizeibericht für Sonntag, den 17.2.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Rödental - Am Samstagabend, zwischen 17:20 Uhr und 17:30 Uhr, parkte eine 54jährige ihren Pkw Seat / Leon in der Sudetenstraße. Als die Dame an ihr Fahrzeug zurück kam musste sie feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter die Heckscheibe des Seat eingeschlagen hatte. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg.

 

 

Sonnefeld - Am Samstagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg einen 30jährigen Mofafahrer in der Industriestraße. Der junge Mann zeigte hierbei drogentypische Merkmale und roch zusätzlich nach Alkohol. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,16 mg/L und ein Drogenvortest verlief positiv auf THC. Deshalb musste der junge Mann eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Zusätzlich erwartet ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

 

Neustadt bei Coburg - Am Samstagnachmittag entwendete eine 35 jährige Neustadterin aus einem Supermarkt in der Eisfelder Straße diverse Lebensmittel im Wert von 66,- Euro. Die Dame wurde von einer Verkäuferin dabei beobachtet, wie sie verschiedene Artikel nicht auf das Kassenlaufband legte und ohne für diese Waren zu bezahlen den Laden verlassen wollte. Die Dame muss sich nun wegen Ladendiebstahl verantworten.

 

 

Rödental - Glück im Unglück hatte am frühen Samstagabend ein 29 jähriger Mann aus Rödental. Er parkte seinen Pkw am Mahnberg an einer steil hangabwärts verlaufenden Straße. Da er die Handbremse nicht richtig angezogen und keinen Gang eingelegt hatte, rollte der Pkw ca. 100 Meter den Hang hinab. Erst im Strauchwerk eines dichtbewachsenen Dickichts kam er zum Stehen. Beim Hinabrollen streifte der Pkw ein anderes geparktes Fahrzeug und beschädigte dieses. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 1500,- Euro. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

 

Coburg - Nach einer durchzechten Nacht befanden sich zwei junge, stark alkoholisierte Männer auf dem Heimweg von Coburg nach Dörfles-Esbach. Nach ihren Angaben kam ihnen auf Höhe der Coburger Kloßküche ein Mann entgegen. Dieser zog plötzlich aus seiner Jackentasche eine Flasche hervor und schlug die Flasche gegen die rechte Hand des 24-Jährigen. Sein 20-jähriger Begleiter blieb unverletzt. Beide Männer kamen nach dem Vorfall zur Polizeiinspektion, um die Körperverletzung anzuzeigen. Da die Schnittwunde an der Hand stark blutete, verständigten die Wachbeamten zur Erstversorgung ein Sanitätsfahrzeug. Diese nahmen den Verletzten zur ambulanten Behandlung mit ins Klinikum. Eine Täterbeschreibung konnten die beiden nicht abgeben. Sie wussten lediglich, dass er eine dunkle Jacke anhatte.

 

Coburg - Vor den Augen der Gesetzeshüter befuhr am Sonntag, kurz nach Mitternacht, ein junger Asylbewerber mit seinem Pkw verbotswidrig die Fußgängerzone im Steinweg. Bei der nun folgenden Verkehrskontrolle konnte er zwar einen Führerschein vorlegen, war aber mit einem Alkoholwert von über 1 Promille absolut fahruntauglich. Die Sicherstellung des Führerscheines war unumgänglich und es erfolgte eine Blutentnahme im Klinikum. Auch die Kontrolle seines Beifahrers hatte sich gelohnt. Den 22-jährigen syrischen Asylbewerber suchte die Staatsanwaltschaft Coburg mittels Haftbefehl wegen Diebstahl. Er musste bis zur Überstellung in ein Gefängnis mit einer Zelle in der Polizeiinspektion Coburg vorlieb nehmen.    

 

Coburg -  In der Zeit von Donnerstag, 16.00 Uhr bis Samstag, 15.00 Uhr, lief ein bisher Unbekannter über einen geparkten Pkw. Dieser war zur Tatzeit vor dem Anwesen Kasernenstraße 1 geparkt. Der Schaden in Form von diversen Kratzern und Dellen am Audi beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Ein Schuhabruck auf dem Pkw konnte gesichert werden.

 

 

Von der Sonne geblendet

COBURG. Ein 71-Jähriger befuhr am Samstagnachmittag die Rosenauer Straße stadteinwärts. Aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah der Fahrer eine Verkehrsinsel und fuhr auf diese auf. Er wurde zur vorsorglichen Untersuchung mit dem BRK ins Klinikum Coburg gebracht. Durch den Aufprall hat sich ein Stein aus der Verkehrsinsel gelöst. Am Golf ist die Vorderachse gebrochen und er musste abgeschleppt werden.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Am Samstag, gegen 14:00 Uhr, wurde die Polizei zu einem Ladendiebstahl zu einem Kaufhaus, Hussitenplatz, gerufen. Eine 49-jährige Dame hatte Waren im Wert von über 100 Euro bezahlt. Beim Verlassen des Kaufhauses schlug die Alarmanlage an. Bei der Kontrolle ihrer Tasche wurde ein nicht bezahlter Gürtel im Wert von ca. 30 Euro aufgefunden.

 

 

Unterrodach- Am Sonntag, gegen 03:25 Uhr, kam es auf einer Faschingsveranstaltung, Hirtenwiesen, zum Streit zwischen einem 22-jährigen und einem 20-jährigen Mann. Es kam zwischen beiden zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Im Außenbereich soll der jüngere Mann noch eine Bierflasche nach seinem Kontrahenten geworfen haben, die jedoch das Ziel verfehlte. Glücklicherweise kam es nur zu geringen Verletzungen. Der jüngere Mann erreichte beim Alkotest 1,70, sein Kontrahent 1,56 Promille.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - In der Nacht auf Sonntag wurden Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels zunächst zu einer Gaststätte an der Mainbrücke in Altenkunstadt gerufen, da es dort zu einem Streit zwischen der Security und drei jungen Männern gekommen war. Da sich die drei angetrunkenen Männer vor Ort äußerst uneinsichtig zeigten, wurde ihnen zunächst ein Platzverweis erteilt. Einige Zeit später fielen die drei dann erneut einer Streife auf, als sie mit ihrem Pkw durch Roth fuhren. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle war der 31-jährige Fahrer aufgrund seiner Alkoholisierung nicht einmal in der Lage, einen Alkoholtest durchzuführen. Da sich die drei Männer weiterhin sehr aggressiv den Beamten gegenüber zeigten, wurden sie in Gewahrsam genommen. Nachdem beim Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt worden war, wurden die drei Aggressoren in den Hafträumen der Polizeiinspektion Lichtenfels ausgenüchtert. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Michelau i. Ofr. - Am Samstagmittag hielten sich zwei etwa 28 Jahre alte Männer in einem Getränkemarkt in der Siemensstraße auf. Nach wenigen Minuten verließen die beiden den Markt wieder, ohne etwas gekauft zu haben. Im Anschluss wurde das Fehlen einer Champagner-Flasche im Wert von 41,99 Euro festgestellt. Die beiden Langfinger hatten sich mittlerweile mit einem schwarzen Pkw mit ausländischem Kennzeichen in unbekannte Richtung entfernt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung des Diebstahls geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lichtenfels (Tel.: 09571/95200) in Verbindung zu setzen.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.