Polizeibericht für Donnerstag, 21.02.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Rödental - Am Mittwochmorgen fuhr ein 48-jähriger Mann aus dem Landkreis Kronach mit seinem Audi A6 auf der Waldsachsener Straße in Richtung Coburg. Hinter ihm folgte eine 31-jährige Frau aus Neustadt mit ihrem VW Passat. Beide wollten nach links in die Straße „Am Bausenberg“ abbiegen. Der Audi-Fahrer musste jedoch wegen Gegenverkehrs anhalten. Dies erkannte die nachfolgende VW-Fahrerin zu spät und fuhr mit großer Wucht auf den haltenden Audi auf. Dabei entstand ein Sachschaden von mindestens 7.000 Euro.

 

 

Rödental - In der Berliner Straße kontrollierten Beamte der Polizei Neustadt einen Fiat. Am Steuer saß eine 32-jährige Frau aus Rödental. Sie zeigte drogentypische Auffälligkeiten. Außerdem ist nicht im Besitz eines Führerscheines. Diesen musste sie bereits wegen Drogenverstößen abgeben. Deshalb wurde bei ihr im Krankenhaus Neustadt Blut entnommen. Sie erwartet eine Anzeige wegen einer „Drogenfahrt“ und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

 

Coburg - In Schlangenlinien fuhr am Donnerstag um kurz nach Mitternacht ein 59-jähriger Coburger mit seinem Drahtesel in eine Kontrollstelle der Coburger Polizeiinspektion in der Rodacher Straße. Grund für die unsichere Fahrweise des Coburgers war ein Alkoholpegel von 1,66 Promille. Der 59-Jährige durfte die Coburger Polizisten zu einer Blutentnahme ins Coburger Klinikum begleiten. Ermittelt wird gegen den Mann nun wegen Trunkenheit im Verkehr.

Landkreis Kronach

 

Pressig - Ein Kleintransporter Iveco mit slowakischer Zulassung erweckte am Mittwochmorgen die Aufmerksamkeit einer Streifenbesatzung der Polizei Ludwigsstadt. Bei einer anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 37jährige Fahrzeugführer die Seitenscheiben mit einer unzulässigen verdunkelnden Folie versehen hatte. Ferner führte er keine Aufzeichnungen bezügliche seiner Lenk- und Ruhezeiten. Erst nachdem er schließlich eine Sicherheitsleistung in Höhe von 333 Euro bezahlte und die Abtönung von seinen Scheiben entfernte, durfte er seine Fahrt fortsetzen.

 

 

Ludwigsstadt - Für die Dauer von einem Monat musste am Mittwochnachmittag ein Rentner aus dem nördlichen Landkreis seinen Führerschein bei der Polizei in Verwahrung geben. Der Grund dafür war eine Geschwindigkeitsübertretung in den Vormonaten.

 

 

Kronach - Am Mittwochabend wurde ein junger Mann in einem Kronacher Verbrauchermarkt beim Zigarettendiebstahl erwischt. Der amtsbekannte 26-Jährige hatte vier Packungen L&M im Wert von 28,- Euro in seiner Jacke verschwinden lassen und wurde deshalb nach dem Kassenbereich vom Detektiv angesprochen. Der Beschuldigte händigte die Zigarettenpackungen aus und gab den Diebstahl zu.

 

 

Kronach - Ein Mittarbeiter eines Industrieunternehmens im Stadtteil Kronach wurde Mittwochvormittag Opfer eines Diebstahls. Ein Unbekannter hatte aus dem unverschlossenen Spint des Geschädigten 200,- Euro Bargeld entwendet und offensichtlich auch dessen Handy beschädigt.  

 

 

Wallenfels - Am Mittwochvormittag führten Beamte der Polizei Kronach Schwerlastkontrollen auf der B 173 bei Wallenfels durch. Hierbei wurde u. a. der Fahrer eines rumänischen Kleintransporters beanstandet, da er die zulässige Geschwindigkeit überschritten hatte. Der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 98,50 Euro bezahlen und konnte danach seine Fahrt fortsetzen.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Mittwochmorgen kam es in einem Supermarkt in der Mainau zu einem Ladendiebstahl. Hierbei konnte die Verkäuferin einen 12-jährigen Jungen beobachten, welcher einige Produkte aus dem Regal nahm und diese daraufhin in seinen Turnbeutel steckte. Anschließend ging er an der Kasse vorbei und wollte den Markt verlassen. Es stellte sich heraus, dass der Junge unbezahlte Süßigkeiten im Wert von mehr als 10 Euro mit sich führte. Da der Junge minderjährig ist, wurde er von Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels belehrt und anschließend seinen Eltern übergeben.

 

Lichtenfels - In der Zeit von Samstag bis Mittwoch entwendete ein bislang unbekannter Täter zwei abgesperrte Cube-Fahrräder aus einer unverschlossenen Garage in der Goethestraße. Eines der beiden Fahrräder hatte die Farbe schwarz-weiß und das andere die Farbe blau-rot. Diese hatten einen Gesamtwert von rund 1.500 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Cube-Räder erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - Am Mittwoch zwischen 11:30 Uhr und 12:45 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter den Mazda CX3 einer 52-Jährigen, welcher zu dieser Zeit am Bahnhofsplatz zwischen dem Bahnhofsgebäude und Gleis 1 stand. An dem Auto entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.

 

 

Weismain - In der Zeit von Dienstag 19:15 Uhr bis 22:00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Fahrertüre eines blauen Opel Astra, welcher zu dieser Zeit in einer Parkbucht „Am Markt“ stand. Am Auto der 30-jährigen Besitzerin entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.