Polizeibericht für Mittwoch, 30.1.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Unterlauter - Unbekannte haben in der zurückliegenden Woche die rückwärtige Mauer der evangelischen Kirche in Unterlauter mit dem etwa 120 x 60 cm großen Schriftzug „N60“ besprüht. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht nun Zeugen, denen im Zeitraum vom 23. bis 29. Januar etwas Verdächtiges aufgefallen ist. Wer Hinweise geben kann, sollte sich bei der Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 melden.

 

Seßlach - Ein 25-jähriger Mitarbeiter eines Produktionsbetriebes in Oberelldorf griff am Dienstagmorgen bei Arbeiten in eine laufende Tauchsäge und verletzte sich dabei an der rechten Hand. Zur Behandlung seiner Verletzung wurde er in das Klinikum nach Bad Neustadt gebracht. Nach den Feststellungen der Polizei liegt bei dem Arbeitsunfall kein Fremdverschulden vor.

 

Rödental - Am frühen Dienstagabend gerieten drei Rödentaler auf einem Parkplatz neben einer Seniorenresidenz in eine handfeste Auseinandersetzung. Der genaue Auslöser der Streitigkeit ist noch nicht genau bekannt, jedoch dürfte Alkoholeinwirkung keine unwesentliche Rolle gespielt haben. Da sich einer der Beteiligten auch in Anwesenheit der Polizei unverhohlen aggressiv zeigte, musste er, auf richterliche Anordnung, die Nacht in einer Polizeizelle verbringen. Erstaunlicherweise wurde bei dem Vorfall keiner der Kontrahenten ernsthaft verletzt.

 

Neustadt b. Coburg - Am Dienstagnachmittag kam ein 56-jähriger Mann zur Polizei in Neustadt und gab an, dass er von seiner 34-jährigen Lebensgefährtin geschlagen und an den Haaren gezogen worden sei. Da die beschuldigte Frau die Situation gegenüber den Polizeibeamten völlig anders schilderte, kann der genaue Geschehensablauf nicht geklärt werden. Obwohl keine nennenswerten Verletzungen vorhanden sind, erhalten nun beide Beteiligte jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Landkreis Kronach

 

Ludwigsstadt - Am Dienstagnachmittag wurden Beamte der Polizei Ludwigsstadt zu einem Kurierfahrzeug in Ludwigsstadt gerufen, da sich dieses im Schnee festgefahren hatte. Im Gespräch mit der 32-jährigen Kurierfahrerin wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Sie räumte ein, in den Morgenstunden einen Joint geraucht zu haben. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sollte sich die Drogeneinwirkung bestätigen, muss die 32-Jährige mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Landkreis Lichtenfels

 

Altenkunstadt - Am Dienstag um die Mittagszeit war eine 47-jährige Burgkunstadterin auf Arbeitssuche. Ihr Weg führte sie in ein Altenheim, wo sie bei einer Mitarbeiterin der Verwaltung vorstellig wurde. Da die 47-Jährige über den Verlauf des Gesprächs unzufrieden war, beleidigte sie mehrere Mitarbeiter mit wüsten Beschimpfungen und griff sogar eine Angestellte tätlich an. Bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizeistreife hatte sich die 47-Jährige bereits entfernt. Sie erhält eine Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidung.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.