Polizeibericht für Sonntag, 3.3.2019

Stadt und Landkreis Coburg

 

Sonnefeld - Am Samstagabend wurde ein 45-jähriger Mann mit seinem Dacia in der Neustadter Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten der Polizei Neustadt Alkoholeinwirkung bei dem Fahrer fest. Ein Test vor Ort ergab dann auch einen Wert von knapp zwei Promille. Aufgrund dessen erfolgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

 

Neustadt bei Coburg - Am Samstagnachmittag fuhr eine 51-jährige Frau mit ihrem Renault vom Mooskreisel in Richtung Coburger Straße. An der Einmündung missachtete sie die Vorfahrt eines 84-jährigen, der mit seinem Audi gerade stadteinwärts fuhr. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro. Verletzte sind glücklicherweise keine zu beklagen.

 

Coburg - Im Zeitraum zwischen Freitagabend und  Samstagfrüh entwendete ein bis jetzt unbekannter Täter mehrere Wellensittiche im Hambacher Weg. Dafür brach der Vogeldieb brach eine Voliere auf, die sich vor dem Wohnanwesen eines 52-jährigen Gärtners befindet. Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 260,- €. Alle sachdienlichen Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 entgegen.

 

Coburg -  Ein 43-jähriger Gastwirt lagerte in einem Nebenraum hinter einer Bar im Oberen Bürglaß diverse Teile einer Lichtanlage. Im Zeitraum zwischen Freitagnachmittag und Samstagfrüh entwendete ein unbekannter Täter hier sechs Lichtständer und vier passende Verbindungsstücke. Er verursachte dadurch einen Entwendungsschaden in ca. von 3.500,- €. Alle Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 entgegen.

 

Coburg - Am Samstag gegen 11 Uhr wurde ein 43-jähriger Arbeitssuchender einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann war mit einem Mofa mit einer Geschwindigkeit von ca. 44 km / h unterwegs. Eine erforderliche gültige Fahrerlaubnis konnte der 43-Jährige allerdings nicht vorweisen. Sowohl das Mofa als auch der Fahrzeugschlüssel stellten die Polizeibeamten sicher. Es muss geprüft werden, wie hoch die maximale Geschwindigkeit des Mofas ist. Zudem war das Gefährt zum Tatzeitpunkt vermutlich nicht ordnungsgemäß versichert.

 

Coburg - Am Samstagabend wurde gleich zweimal versucht in einem Einkaufsmarkt in der Milchhofstraße Ladendiebstähle zu begehen. Zunächst gegen 18 Uhr versuchten zwei moldauische Bürger eine Zahnbürste und zwei Paar Socken im Wert von ca. 47,- € aus zu entwenden. Sie wurden jedoch dabei von einem aufmerksamen Bürger beobachtet. Dann gegen 20 Uhr packte eine 20-Jährige Friseurin in aller Ruhe mehrere Lebensmittel im Wert von ca. 31,- € in ihren Rucksack ein und an der Kasse bezahlte sie nur drei Artikel. Dies wurde durch die Kameraüberwachung beobachtet. Die Frau räumte den Diebstahl sowie mehrere zurückliegende gleichgelagerte Diebstähle ein.  Allen drei Tätern wurde das Hausverbot wurde ausgesprochen. Außerdem bekommen sie eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Landkreis Kronach

 

Stockheim - Nach Mitteilungen über einen trunkenheitsverdächtigen Fahrzeugführer, konnte dieser am frühen Samstagmorgen von einer Streifenbesatzung zuhause schlafend aufgefunden werden. Der 22jährige kam anschließend bei einem Alkoholtest auf einen Wert von knapp 1,4 Promille, was eine Blutentnahme und die sofortige Sicherstellung des Führerscheines zur Folge hatte.

 

Mitwitz - Unter dem Einfluss von Alkohol und zu schnell fuhr am Samstagmorgen ein 29jähriger aus dem Coburger Landkreis von der Ludwig-Freih.-v.-Würzburg-Str. in die Kronacher Straße ein und verlor dadurch die Kontrolle über seinen Pkw Skoda. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem geparkten VW-Transporter. Bei einem Test am Alkomaten kam der junge Mann auf ein Ergebnis von knapp 0,7 Promille. Aufgrund dessen und aufgrund des verursachten Fremdschadens in Höhe von ca. 10.000 Euro wurde der Führerschein nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Coburg sofort sichergestellt.

 

Kronach - Vor einem Jugendtreff in der Rodacher Straße kam es am Freitagnachmittag zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 24jährigen jungen Mann und einem 19jährigen Schüler. Dieser Streit weitete sich dann zu einem Ringkampf mit gegenseitigen Schlägen aus. Andere Jugendliche zogen schließlich die beiden Streithähne auseinander. Der 19jährige wurde bei dem Kampf leicht verletzt.

 

 

Marktrodach - Am späten Samstagabend manipulierte ein 23jähriger Kronacher während seines Aufenthaltes im Toilettenbereich einer Spielothek am Bewegungsmelder, wodurch ein Alarm ausgelöst wurde. Laut Angaben des Betreibers entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Der junge Mann und die Gruppe Jugendlicher mit der er unterwegs war erhielten daraufhin ein lebenslanges Hausverbot.

 

Kronach - Bei der Kontrolle eines VW-Busses in einem Kronacher Ortsteil wurde bei dem 47jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt. Da er bei dem anschließenden Alkotest auf 0,6 Promille kam, wird der Mann demnächst für vier Wochen zu Fuß unterwegs sein und eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro zahlen müssen.

 

Pressig - Durch das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Pressig konnte Schlimmeres verhindert werden.  Samstagabend um 20.53 Uhr meldete eine aufmerksame und reaktionsschnelle 31jährige Mieterin einen Feueralarm in einer Wohnung in ihrem Mehrfamilienhaus in der Hauptstraße. Die betreffende Wohnung sei aber verschlossen und es wird nicht geöffnet. Bereits um  21.01 Uhr traf das erste Fahrzeug der Feuerwehr vor Ort ein. Da der Feuermelder immer noch lief und trotz Klingeln und Klopfen nicht geöffnet wurde, musste die Wohnungstür gewaltsam aufgebrochen werden. Die Feuerwehr betrat die verqualmte Wohnung mit Atemschutz und fand den 27jährigen Mieter schlafend im Wohnzimmer. Der Grund für den Qualm war auch gleich gefunden. Der Mann hatte sein Essen auf dem noch eingeschalteten Herd vergessen. Er blieb glücklicherweise unverletzt und konnte nach kurzer Zeit wieder in seine nun gelüftete Wohnung zurückkehren.

 

Teuschnitz - Am Samstag gegen 23.00 Uhr wurde ein 20jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass an seiner Pegasus Taiwan/Golden Bee noch das alte „blaue“ Versicherungskennzeichen angebracht war. Ab dem ersten März ist aber ein neues Versicherungskennzeichen, für das Verkehrsjahr 2019 in der Farbe grün, erforderlich. Der junge Mann wird nun wegen einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

Landkreis Lichtenfels

 

Schney - Am Samstag, gegen 23.35 Uhr, kontrollierten Beamte der PI Lichtenfels einen Skoda im Lichtenfelser Weg in Schney. Bei der Kontrolle konnte der 23jährige Fahrer keinen Führerschein vorweisen. Er räumte auch sofort ein, nie eine Fahrerlaubnis besessen zu haben. Der Fahrer zeigte deutliche Zeichen von Drogenkonsum. Darauf angesprochen gab er auch zu, dass er zurückliegend Drogen konsumiert hatte. Darauf wurde die Weiterfahrt untersagt und der junge Mann zur Blutentnahme gebracht. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Da der Mann keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde der Staatsanwalt informiert und nach Erklärung eines Zustellungsbevollmächtigten konnte der Mann seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Die Freundin des Mannes, die ihm den Pkw überlassen hatte wird nun ebenfalls angezeigt, da er mit ihrer Erlaubnis den Pkw ohne Fahrerlaubnis führte.

 

Lichtenfels - Am Samstag, gegen 17.30 Uhr, stellte die Angestellte eines Einkaufsmarktes in der Kronacher Straße Ecke Zur Heide drei Jugendliche im Markt fest, die Sachen in einen Rucksack packten. Einer der Jugendlichen ging durch die Kasse und als er von der Angestellten kontrolliert werden sollte, nahm er die Beine in die Hand und flüchtete in Richtung Zur Heide. Die beiden anderen flitzten dann auch davon. Der erste der drei Täter trug eine rote Jacke, den erwähnten Rucksack und eine Basecap, der zweite trug nur eine dünne blaue Sweat-Jacke und der dritte hatte ein rotes T-Shirt an. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten und die Angaben über die drei Burschen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lichtenfels zu melden.

 

Lichtenfels - Am Freitag parkte eine Michelauer seinen Pkw in der Zeit von 17.00 bis 19.30 Uhr auf der Parkplatz der Sparkasse in der Kronacher Straße. Als er zu seinem schwarzen Ford Mondeo zurückkam musste er feststellen, dass ihm in dieser Zeit eine Delle in die Fahrertür gefahren wurde. Der Verursache ging flüchtig. Den Schaden beziffert der Geschädigte auf ca. 800 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Lichtenfels in Verbindung zu setzen.  

 

Hochstadt am Main - Am Samstag, gegen 19.00 Uhr, rief ein 20jähriger Marktzeulner bei der Polizei an und teilte mit, dass er auf einer Grillfeier bei seinem 25jährigen Freund in Hochstadt von diesem geschubst worden wäre und dabei aufs Gesicht fiel, wo er sich eine Prellung am Wangenknochen zugezogen hätte. Eine Befragung des Gastgebers stellte die Sache dann geringfügig anders dar. Auf der Grillfeier im Vorgarten, zu der der Geschädigte eingeladen war, hielt er sich zunächst an die alkoholischen Getränke und hatte in kurzer Zeit seinen Rausch. Dabei wurde er immer aggressiver, weshalb ihn der Gastgeber mehrmals zum Gehen aufforderte. Dies wollte er nicht, worauf ihn der Gastgeber mehrmals aus der Wohnung schubste, wobei er dann irgendwann im Vorgarten zu Fall kam. Der Gast erreichte beim durchgeführten Alkotest immerhin zwei Promille.

 

Altenkunstadt - Ein älterer Herr aus Altenkunstadt war am Samstag mit seiner Ehefrau auf den Fahrrädern unterwegs. Gegen 15.00 Uhr, befuhren sie den Gehsteig der Weismainer Straße in Richtung Mainbrücke. Bei Überquerung der Ampelanlage an der Strössendorfer Straße stieg der Mann ab. Bei Erreichen der Mainbrücke stieg er wieder auf sein Rad. Dabei beging er wohl einen Fehler, da er mit dem Rad zu Sturz kam. Er verletzte sich dabei am Brustkorb und musste die Nacht im Klinikum verbringen.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.