Polizeibericht für Sonntag, den 2.12.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Ebersdorf b. Coburg - A73: Glücklicherweise ohne Unfall endete die Geisterfahrt eines bislang unbekannten Skoda-Fahrers am Samstagnachmittag. Gegen 15:15 Uhr befuhr ein bislang unbekannter älterer Mann, mit einem dunklen Skoda mit Saalfelder Kennzeichen. die A73 bei Ebersdorf b. Coburg. Hierbei fuhr er auf der Richtungsfahrbahn Suhl in Richtung Lichtenfels. Durch die Geisterfahrt des Skoda-Fahrers. Durch die Geisterfahrt wurde niemand geschädigt. Anschließend verließ dieser wieder die Autobahn und entfernte sich. Zeugen, welche Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Coburg, Neustadter Str. 1, 96450 Coburg, Tel.: 09561/645-210 zu melden.

 

Rödental - In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchten Unbekannte in die Fahrzeughalle des städtischen Bauhofes einzubrechen. In der Halle waren die Stände des Rödentaler Weihnachtsmarktes aufgebaut. Offensichtlich hatten es die Täter darauf abgesehen. Jedoch gelange es nicht, die schweren Türen zu öffnen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300,- Euro.  Die Polizei in Neustadt hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Einbruchdiebstahles aufgenommen und bittet um Hinweise. Wer hat im Bereich der Domäne zwischen 21 Uhr und 10 Uhr verdächtige Personen wahrgenommen?

 

Rödental - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde die Schaufensterscheibe eines Imbisses in der Oeslauer Straße von Unbekannten beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Die Polizei in Neustadt bittet um Hinweise in dieser Sache.

 

Rödental - Während einer Verkehrskontrolle am Sonntag, gegen 1 Uhr, in Spittelstein fiel einer Streife der PI Neustadt bei einem 54jährigen VW Fahrer aus Nordrhein-Westfalen deutlicher Alkoholgeruch auf. Ein Test ergab eine Alkoholkonzentration von 1,08 Promille. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem erwartet ihn ein Fahrverbot und ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro.

 

Neustadt bei Coburg - Am Samstag, gegen 22.30 Uhr, wurde in Haarbrücken ein 58jähriger Mazda Fahrer kontrolliert. Dabei wurde beim Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,98 Promille. Der Neustadter bekommt demnächst Post von der Zentralen Bußgeldstelle aus Viechtach mit einem Fahrverbot und einem Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro.

 

Sonnefeld - Zu einem Verkehrsunfall mit ca. 8000 Euro Sachschaden wurde am Samstag, gegen 10.45 Uhr, die Polizei gerufen. Eine 49jährige Kia Fahrerin überholte bereits am Fuß des Schafberges einen vor ihr fahrenden Traktor in Fahrtrichtung Mitwitz. Just in diesem Augenblick bog ein 23jähriger Audi Fahrer aus einer Grundstücksausfahrt in den Schafberg in Richtung Ortsmitte ein. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.

 

Coburg– Zu einer Körperverletzung in den Steinweg wurde die Polizei am Samstagmorgen, um 05.45 Uhr, gerufen. Dem Vernehmen nach, geriet ein 34-Jähriger aus dem Landkreis mit bislang drei unbekannten Männern in Streit, in Verlauf dessen auch eine Glasflasche zu Bruch ging. Der Geschädigte zog sich dabei Schnittverletzungen an der Hand zu, die durch den Rettungsdient behandelt werden mussten. Die drei Täter stiegen nach der Attacke in ein Taxi und entfernten sich in unbekannte Richtung. Eine Beschreibung der Drei ist nicht bekannt, daher sucht die Polizei nun Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Hinweise werde unter der 09561/645-209 erbeten.

 

 

Coburg – Einen Sachschaden von mindestens 500 Euro verursachten bislang unbekannte Vandalen in der Zeit vom 24.11. bis 30.11. an einem blauen 3er BMW, der in der Sally-Ehrlich-Straße geparkt war. Der oder Täter verkratzen vermutlich mit einem spitzen Gegenstand die komplette linke Fahrzeugseite. Die Coburger Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung an Kfz gegen Unbekannt. Hinweise werden unter der Rufnummer 09561/645-209 erbeten.

 

Coburg – Auf das Fahrrad einer 39-jährigen Coburgerin hatte es bislang Unbekannter abgesehen. Der dreiste Dieb entwendete das im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Rodacher Straße abgestellte unverschlossene schwarze Mountainbike der Marke VORTEX. Den Wert des Rades beziffert der Eigentümer auf 199 Euro.  

 

 

Bad Rodach – Zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person und Sachschaden im vierstelligen Bereich kam es am Samstagnachmittag in Breitenau. Gegen 16.20 Uhr befuhr ein 16-jähriger mit seinem Leichkraftrad die Mährenhäuser Straße in Richtung Großwalbur, als ihm plötzlich auf seiner Fahrspur ein silberfarbener Audi A4 entgegen kam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der junge Mann sein Krad nach rechts ins Bankett und kam dabei zu Fall. Der bislang unbekannte Audifahrer setzte allerdings seine Fahrt unberührt fort. Die Polizei sucht nun den Zeugen, die Angaben zu dem silberfarbenen Audi, älteres Baujahr, machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 09561/645-209 erbeten.

Landkreis Kronach

 

Pressig - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendete ein Unbekannter ein Kleinkraftrad der Marke Hercules. Das Krad hatte der 57jährige Besitzer vor seinem Anwesen in der Hauptstraße abgestellt und mittels Kette mit Vorhängeschloss gegen Wegnahme gesichert. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Langenau - Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag versuchte ein Unbekannter durch ein Kellerfenster in ein Wohnhaus im Fliederweg einzubrechen. Dabei verursachte er einen Schaden in Höhe von ca. 450 EURO. Hinweise auf den Einbrecher nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Tettau - Donnerstagnachmittag befuhr ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer mit seiner Sattelzugmaschine die Schützenstraße und bog anschließend nach rechts in Richtung Markplatz ab. Dabei stieß er mit seinem Auflieger gegen die Fassade der „Frankenwald Apotheke“. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro zu kümmern. Einem 63jährigen Paketzusteller ist es zu verdanken, dass der Unfallverursacher schnell festgestellt werden konnte, da er sich die Kennzeichen des tschechischen Lkw merkte.

 

Tettau - Freitagmorgen befuhr ein 33jähriger Mann mit seinem VW „Passat“ die Staatsstraße 2209 von Alexanderhütte in Richtung Kleintettau, als ihm eine Wildsau in den Wagen lief. Das Tier war sofort tot und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

 

Teuschnitz - Obwohl die Reichenbacher Straße gesperrt ist, wollte ein polnischer Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug in Richtung Reichenbach durchfahren. Da aber einige Baufahrzeuge im Weg standen, rangierte er und stieß dabei gegen einen Hydranten und eine Warnbake. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher musste deshalb eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

 

Steinbach a.Wald - Ein 21jähriger Mann bezahlte Donnerstagabend seine Zeche in einem Bistro in der Rennsteigstraße mit zwei 50 Euro-Gutscheinen der Gemeinde Steinbach a.Wald. Bei näherer Begutachtung der Gutscheine stellte die Wirtin fest, dass es sich um Fälschungen handelt. Der junge Mann muss sich nun wegen Betruges und Urkundenfälschung verantworten.

 

Nordhalben - Am Samstag kurz nach Mitternacht befuhr ein 24jähriger Mann mit seinem Skoda „Octavia“ die Staatsstraße 2207 von Steinwiesen in Richtung Nordhalben. Plötzlich sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde vom Wagen frontal erfasst. Das Tier wurde durch den Aufprall sofort getötet und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

 

Kronach (Stadt) – Am Samstagabend, 01.12.18, gegen 21:45 Uhr, kurz vor Schließung des Kronacher Weihnachtsmarktes auf dem  Marienplatz unterhalb des Rosenturmes, ging bei der integrierten Leitstelle Coburg die Mitteilung über wahrnehmbaren Gasgeruch ein. Die Kronacher Feuerwehr rückte daraufhin mit einem Großaufgebot aus. Die Quelle des Gasaustritts war schnell ausgemacht. Aus einer Bude, welche bereits geschlossen war, wurde der Gasgeruch lokalisiert. Ursache war eine nicht richtig verschlossene Propangasflasche. Es konnte deshalb durch die Schutzkappe Gas ausströmen. Personen- oder Sachschaden war nicht zu verzeichnen.

 

Kronach (Stadt) – Am frühen Sonntagmorgen, 02.12.18, gegen 03:25 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Kronach in der Rodacher Straße einen Pkw Mercedes. Bei der Verkehrskontrolle wurde beim Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Eine Messung am Alkomaten ergab einen Wert von ca. 1,14 Promille. Dies hatte für den Fahrer eine Blutentnahme zur Folge. Zudem droht ihm die Entziehung seiner Fahrerlaubnis als auch eine Geldstrafe.

 

 

Kronach (Stadt) – Am Samstagnachmittag, 01.12.18, gegen 13:30 Uhr, nahm eine 35-jährige Frau der ihr von der Polizei Kronach gesetzten Vorladungstermin war. Bei der Anhörung nahm der vernehmende Beamte bei der Frau deutlich Alkoholgeruch war. Da die Frau mit ihrem Pkw zur Dienststelle gefahren war, wurde ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von ca. 0,64 Promille. Der Frau droht nun ein Bußgeld von 500,.€ sowie ein 1-monatiges Fahrverbot.

 

Marktrodach (Lkrs. Kronach) – Am Sonntagmorgen, 02.12.18, gegen 02:35 Uhr, kam es in einer Diskothek in der Ernst-Dreefs-Str. zu einer verbalen Meinungsverschiedenheit zwischen einem 18-jährigem Heranwachsenden und einem 27-jährigen jungen Mann. In dessen Verlauf schubste der Heranwachsende seinen Kontrahenten, so dass dieser sein Gleichgewicht verlor und einer Treppe hinunterstürzte. Beide Beteiligte waren alkoholisiert. Gegen den Heranwachsenden wird Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Der Gestürzte wurde durch den Rettungsdienst vorsorglich zu einer Untersuchung in die Frankenwaldklinik Kronach verbracht.

 

Kronach (Stadt) – Am Sonntagmorgen, 02.12.18, gegen 02:40 Uhr, kam es in der Spitalstraße zur einer Streitigkeit zwischen mehreren Personen, in dessen Verlauf die Argumente auch handgreiflich und schlagkräftig ausgetauscht wurden. Es konnten von der Polizei 6 Personen festgestellt werden. Der Grund und genaue Ablauf der Streitigkeit konnte vor Ort nicht von den Beteiligten aufgrund deren Alkoholisierungen erfragt werden. Dies wird nun im Nachgang durch  Vernehmungen der Beteiligten durch die Beamten erfolgen. Es wird wegen wechselseitiger Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

 

Theisenort (Lkrs. Kronach) – Am Samstagabend, 01.12.18, gegen 18:15 Uhr, wollte ein 78-jähriger Mazda-Fahrer von der Landessiedlung in Johannisthal über die Staatsstraße 2200 geradeaus nach Theisenort in die Untere Dorfstraße

fahren. Beim Kreuzen der Staatsstraße übersah der Mazda-Fahrer den auf der Staatsstraße vorfahrtsberechtigten Pkw eines 30-jährigen Audi-Fahrers.  Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw. Durch den Aufprall wurde der Mazda gegen eine Straßenlaterne geschoben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Mazda war aufgrund eines Achsbruchs nicht mehr fahrbereit und wurde von der Unfallstelle abgeschleppt. Es entstand Sachschaden an den beiden Pkw in geschätzter Höhe von ca. 9000,-€

  

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Samstagabend den 01.12.2018 kam es gegen 22:30 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 54-Jährigen und einem 41-Jährigen Mann in der Stadtalm in Lichtenfels. Auslöser der Streitigkeit war das Ansprechen der Freundin des älteren Mannes durch den jüngeren. Der eifersüchtige Freund schlug darufhin seinen jüngeren Konkurrenten ins Gesicht. Der 41-Jährige erlitt bei der Auseinandersetzung eine blutige Nase. Auch ein 30-Jähriger Mann wurde vom 54-Jährigen im Zuge des Streites geschlagen. Die beiden Männer hatten jeweils deutlich über 2 Promille Alkohol. Da der 41-Jährige auch den 54-Jährigen Mann geschlagen hat, müssen sich nun beide erstmal wegen Körperverletzung verantworten. Alle drei Beteiligten stammen aus Lichtenfels.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.