Polizeibericht für Dienstag, 6.11.2018

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg - Am Montag kontrollierten Beamte der Polizei Neustadt einen 28-jährigen VW Fahrer in der Sonneberger Straße. Dabei stellten sie drogentypische Verhaltensmuster fest und ordneten einen Test an. Nachdem dieser den Verdacht bestätigte, ordneten die Beamten eine Blutentnahme sowie die Fahruntersagung an. Weiterhin muss der junge Mann, der aus Polen stammt, mit einer Anzeige nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz rechnen, da für den Pkw mit polnischer Zulassung keine Steuern bezahlt wurden.

 

Coburg - Beim Rückwärtsausfahren aus einer Parkbucht stieß am Montag um kurz nach 20 Uhr ein 64-Jähriger mit seinem Volvo gegen einen geparkten VW im Heimatring. Ein Anwohner bemerkte den Zusammenstoß und hielt den Unfallverursacher, der sich gerade von der Unfallstelle entfernen wollte, von der Weiterfahrt ab. Er zog dem Autofahrer den Zündschlüssel aus dem Zündschloss, so dass dieser nicht weiterfahren konnte. Außerdem alarmierte der Mann die Coburger Polizei. Bei deren Eintreffen lutschte der Unfallverursacher fleißig an einem Bonbon um den Geruch des Schnapses zu überdecken, den er unmittelbar vor dem Einsteigen in sein Fahrzeug noch zu sich genommen hatte. Trotz des Verschleierungsversuches nahmen die feinen Nasen der Beamten den Alkoholgeruch dennoch wahr. Ein Alkotest ergab einen Alkoholwert von 0,8 Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme im Coburger Klinikum unterziehen und die Weiterfahrt wurde unterbunden. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den Kulmbacher nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

 

Ebersdorf b. Coburg - Mehrere Baumaschinen im Wert von mindestens 7000 Euro klauten bislang Unbekannte zwischen Donnerstag und Montag von einer Baustelle im Gewerbegebiet Frankenring in Ebersdorf. Dazu hebelten die Täter das Vorhängeschloss eines Werkzeugcontainers auf und klauten die darin deponierten Baugeräte. Neben einer Rüttelplatte und einem Stampfer wurde ein hochwertiger Winkelschleifer sowie 60 Liter Diesel in drei Kanistern entwendet. Aufgrund des hohen Gewichts der entwendeten Gegenstände muss das Diebesgut mit einem Transporter oder einem Klein-Lkw abtransportiert worden sein. Sachdienliche Zeugenhinweise zu dem Diebstahl nimmt die Coburger Polizei unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen.

 

Untersiemau - Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde am Montag um 16:15 Uhr ein 10-jähriger Fußgänger aus Untersiemau beim Zusammenstoß mit einem silbernen Kleintransporter in der Ringstraße. Das Fahrzeug mit Coburger Kennzeichen touchierte beim Abbiegen von der Thüringer Straße in die Ringstraße mit dem Außenspiegel der Fahrerseite die Schulter des 10-Jährigen. Dieser wurde dabei leicht verletzt. Der Fahrer des Transporters hatte noch kurz gebremst, fuhr letztendlich aber ohne anzuhalten weiter. Da der Transporter nach aktuellen Erkenntnisstand des Öfteren in Untersiemau unterwegs ist, hofft nun die Coburger Polizei auf Zeugenhinweise zu dem Unfallflüchtigen. Zeugen werden gebeten sich bei der Coburger Polizeiinspektion unter der Rufnummer 09561-645 209 zu melden. Ermittelt wird wegen fahrlässiger Körperverletzung, unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

 

Landkreis Kronach

 

Kronach - Eine Frau aus dem südlichen Landkreis erstattete jetzt bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Warenbetrugs. Die Geschädigte hatte bereits Mitte Oktober über ebay-Kleinanzeigen ein paar UGG Boots im Wert von 60,- Euro gekauft und per PayPal-Freunde bezahlt. Bis heute wartet die Frau auf ihre Lieferung. Die junge Dame wird möglicherweise ihr Geld nicht wieder zurück erhalten, da der Kauf, im Gegensatz zu der Bezahlmethode PayPal, nicht abgesichert ist.

 

Küps - Ein junger Mann aus dem Raum Küps zeigte bei der Polizei in Kronach den Diebstahl seines Fahrrades an. Dieses hatte der Geschädigte am Montagvormittag am Bahnhof in Küps abgestellt und versperrt. Bei seiner Rückkehr gegen 14:00 Uhr war das Fahrrad des Geschädigten, ein Mountainbike der Marke Bulls/Bushtail 29, Farbe: schwarz-gelb, mit schwarzen Rahmen und gelb/blauen Streifen, im Wert von rund 800,- Euro, entwendet worden. 

 

Marktrodach - Eine junge Dame aus Marktrodach muss sich demnächst wegen Ladendiebstahls strafrechtlich verantworten. Die Beschuldigte hatte am Samstagvormittag in einem Supermarkt während des Einkaufs zwei Tafeln Schokolade im Wert von 2,68 Euro vertilgt und später die Ware an der Kasse nicht bezahlt. 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Montagmittag tankte ein zunächst unbekannter Täter für rund 15 Euro Super-Benzin an einer Tankstelle in der Robert-Koch-Straße. Anschließend fuhr er mit einem blauen Fahrzeug davon. Die Kassiererin konnte gegenüber der gerufenen Polizeibeamten eine Personenbeschreibung sowie eine Beschreibung des benutzten Autos abgeben. Im Laufe der eingeleiteten Fahndung stellte eine Streifenbesatzung das gesuchte Fahrzeug im Stadtgebiet fest. Der Fahrer, ein 20-jähriger Lichtenfelser, gab den Tankbetrug zu. Er erhält eine entsprechende Anzeige.

 

Burgkunstadt - Im Rahmen einer allgemeinen Personenkontrolle im „Alten Postweg“ fanden Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels bei einer 42-Jährigen eine geringe Menge Marihuana. Weiterhin hatte die Frau eine Tablette eines verschreibungspflichtigen Schmerzmittels dabei; hier wird noch geprüft, ob sie dieses legal besitzt. Sie erhält eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Kloster Banz - Am Montag wurde an den Glascontainern auf dem öffentlichen Parkplatz eine illegale Müllablagerung vorgefunden. Der bislang unbekannte Täter lagerte dort zwei Autoreifen der Marke „Pneumat“, vier Radzierblenden sowie zwei leere Plastikkanister ab.

 

Bad Staffelstein - Im Zeitraum vom 30.10.2018 bis zum 02.11.2018 wurde im Stadtgebiet an einem roten Seat Ibiza die Scheibe in der Fahrertüre zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro.Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573-2223-0.

Landkreis Hildburghausen

Schleusingen - Ein unbekannter Fahrzeug-Führer beschädigte beim Rangieren mit seinem PKW ein Zaunfeld und einen Pfosten in der Poststraße in Schleusingen. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von etwa 600 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Schleusingen - Ein unbekannter Fahrzeug-Führer beschädigte beim Rangieren mit seinem PKW ein Zaunfeld und einen Pfosten in der Poststraße in Schleusingen. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von etwa 600 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Hildburghausen - Während der Prüfung eines Sachverhalts in der Wohnung eines Mannes in der Eisfelder Straße in Hildburghausen stellten Polizisten verschiedenes Betäubungsmittel-Zubehör sowie Arzneimittel fest, für die der Mann keine ärztlichen Rezepte hatte und stellten diese sicher. Die Beamten ermitteln nun wegen Verdacht des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz.

Römhild - Ein als "Foodtruck" umgebauter Bus war Montagfrüh von Trappstadt in Richtung Römhild unterwegs, als der Fahrer Rauch aus dem Motorraum bemerkte. Er hielt an und versuchte den Brand zu löschen. Dies gelang nicht, und der Bus brannte vollständig aus. Es entstand Sachschaden von über 120.000 Euro. Im Fahrzeug befanden sich keine Fahrgäste.

Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Zeugen sucht die Polizei zu einer Auseinandersetzung, die sich Montagabend offenbar in der Beethovenstraße in Sonneberg zutrug. Aus derzeit noch ungeklärter Ursache kam es gegen 22.20 Uhr zu einem Streit zwischen drei Männern auf offener Straße. Nach ersten Zeugenaussagen sollen dabei zwei Deutsche (35 und 36 Jahre) und ein Eritreer (37 Jahre) gegenseitig aufeinander eingeschlagen haben. Die Beteiligten erlitten nach derzeitigen Informationen nur leichte Verletzungen. Die Polizei erhob die Personalien der Männer und ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Hinweise zum genauen Ablauf der Körperverletzung und den beteiligten Personen nehmen die Sonneberger Polizisten unter der Telefonnummer 03675/8750 entgegen.

 

Sonneberg - Ein schauriger Fund eines 15-Jährigen sorgte gestern Nachmittag für einige Aufregung in einem Sonneberger Parkhaus. Der Junge meldete sich gegen 16.00 Uhr bei der Polizei und gab an, zwei abgetrennte Finger in dem Parkhaus in der Gustav-König-Straße gefunden zu haben. Zum Glück bestätigte sich die Vermutung des jungen Mannes nicht ganz. Bei genauer Betrachtung vor Ort stellte sich heraus, dass es sich nicht um menschliche Gliedmaßen, sondern lediglich um teilweise abgebissene und offenbar entsorgte Geleebananen handelte.