Polizeibericht für Freitag, 5.10.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Bei der Kontrolle eines ausländischen Lkw-Fahrers Donnerstagnacht fiel den Polizisten eine Gasflasche im Führerhaus auf. Bei näherem Hinsehen stellte sich heraus, dass die Gasflasche gänzlich ungesichert in der Fahrerkabine stand. Im Falle eines Unfalles würde die Flasche regelrecht zu einem explosiven Geschoß! Den 40-jährigen Fahrer erwartet nun eine Anzeige bezüglich der Ladungssicherung gefährlicher Güter, die ein empfindliches Bußgeld nach sich zieht.

 

Coburg - Mindestens 500 Euro Sachschaden verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall im Ortsteil Wüstenahorn und fuhr danach einfach weiter. Die Polizei sucht Zeugen. In der vergangenen Woche, zwischen Donnerstagabend und Sonntagvormittag, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen einen in der Straße „Am Lauersgraben“ abgestellten grünen VW. Aufgrund der vorgefundenen Spurenlage bei der Verkehrsunfallaufnahme, war der Unfallverursacher offensichtlich mit einem roten Fahrzeug gegen das geparkte Auto gefahren. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Unfallfahrer seine Fahrt einfach fort. Hinweise nimmt die Polizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-209 entgegen. 

 

 

Coburg - Ein bislang unbekannter Langfinger stahl am Montag im Verlauf des Tages ein E-Bike im Wert eines vierstelligen Eurobetrages. Das schwarze Elektro-Trekkingrad der Marke „Univega“, Typ Geo E 2.0, hatte der Eigentümer in der Spitalgasse an einem Fahrradständer mit zwei Schlössern gesichert. Dennoch gelang es dem dreisten Dieb, das Rad zu entwenden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Landkreis Kronach

 

Lauenstein - Am frühen Donnerstagnachmittag stellten Angestellte auf dem Parkplatz des Betriebsgeländes fest, dass zwei abgestellte Fahrzeuge offenbar durch einen Verkehrsunfall aneinandergeschoben und beschädigt worden waren. Dem Schadensbild nach zu urteilen, dürfte es sich beim verursachenden Fahrzeug um einen Lkw gehandelt haben. Der Fahrer desselbigen kam jedoch seinen gesetzlichen Pflichten, den Unfall zu melden, nicht nach, sondern entfernte sich unerlaubt. Bei dem Vorfall ist ein Sachschaden von mindestens 4000 Euro entstanden. Die Polizei Ludwigsstadt nahm die Ermittlungen bezüglich des Lieferverkehrs bei der Firma auf. Zudem werden Hinweise von Zeugen unter Tel. 09263/975020 erbeten.

 

Wilhelmsthal - Beamte der Polizei Kronach kontrollierten am Donnerstagabend einen KIA-Fahrer, der auf der St 2200 zwischen Wilhelmsthal und Steinberg unterwegs war. Hierbei stellten die Ordnungshüter bei dem 33-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch fest und führten deshalb einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,68 Promille. Der KIA-Fahrer wird demnächst Post von der Bußgeldstelle in Viechtach bekommen und seinen Führerschein für einen Monat in Verwahrung geben dürfen.

 

Kronach - Im Laufe des Montagvormittags wurde ein Schüler einer Kronacher Grundschule offensichtlich Opfer eines Diebstahls. Der Schüler hatte seinen Rucksack während einer Sportveranstaltung am Schulzentrum im Klassenzimmer zurück gelassen. Als der Geschädigte zurückkam, stellte er fest, dass aus seinem Rucksack ein Schlüsselbund und ein schwarzes, ledernes Täschchen fehlten. Der Schüler kann einen Verlust der Sachen ausschließen.

 

Kronach - Donnerstagnachmittag, zwischen 15:00 und 16:00 Uhr, wurde ein auf dem Kundeparkplatz des Netto-Marktes geparkter Mercedes von einem unbekannten Täter beschädigt. Der Geschädigte hatte das Fahrzeug ordnungsgemäß abgestellt und bei seiner Rückkehr festgestellt, dass die Fahrerseite zerkratzt wurde. Der Schaden wird auf rund 500,- Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Landkreis Lichtenfels

 

Altenkunstadt - Am Donnerstagvormittag wollte eine 40-jährige Frau mit ihrem Pkw aus einer Grundstücksausfahrt in die übergeordnete „Mainbrücke“ einfahren. Dabei übersah sie einen Mopedfahrer, welcher die Mainbrücke in Fahrtrichtung Weismain befuhr, und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 17-Jährige zog sich Verletzungen am rechten Bein zu und wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Lichtenfels verbracht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von 1100 Euro.

 

Horb - Eine 21-jährige Frau befuhr am Freitagfrüh, gegen 02:05 Uhr, die Kreisstraße LIF21 in Richtung Marktzeuln. Bei der Abzweigung nach Obristfeld wich sie laut eigenen Angaben einem Hasen aus. Dabei verriss sie das Lenkrad und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hier fuhr sie ein Verkehrsschild um. Im Anschluss kippte der Pkw Peugeot im Seitengraben nach rechts weg und kam auf der Seite zum Liegen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Landkreis Hildburghausen

 

Eisfeld - 4.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall Donnerstagmittag. Eine 72-jährige Mitsubishi-Fahrerin wollte auf Höhe eines Lebensmittelmarktes in der Coburger Straße in Eisfeld nach links auf den Parkplatz fahren. Dafür ordnete sie sich auf ihrer Fahrspur links ein und betätigte den Blinker. Als die Frau jedoch bemerkte, dass die Einfahrt durch ein großes Fahrzeug zugestellt war, entschied sie, die zweite Einfahrt zu nutzen. Dazu betätigte sie den Blinker nach rechts und fuhr los, achtete dabei allerdings nicht auf den VW einer 46-jährigen Frau, die in diesem Moment an dem Mitsubishi vorbeifuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem niemand verletzt wurde.

 

Hildburghausen - Der unbekannte Fahrzeugführer eines silbernen Mercedes mit Hildburghäuser Kennzeichen stieß am Donnerstag in der Zeit von 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr gegen einen Opel, der auf einem Parkplatz im Mohnhäcksweg in Hildburghausen geparkt war. Ein Schaden von ca. 700 Euro entstand an der linken Fahrzeugseite. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend pflichtwidrig vom Unfallort. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

Landkreis Sonneberg