Polizeibericht für Donnerstag, 26.07.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Ein schwarzes Damen-Mountainbike der Marke „Cube“ entwendete ein unbekannter Dieb von Montag auf Dienstag in der Willi-Hussong-Straße. Das Rad war auf dem Fahrradabstellplatz in der Nähe der Tiefgarage abgestellt und mit einem Zahlenschloss an einem Pfosten gesichert. Als die Eigentümerin am Dienstagnachmittag zurückkam, musste sie das Fehlen ihres Mountainbikes im Wert von mehreren hundert Euro feststellen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-209 bei der Coburger Polizei zu melden.

 

Coburg - Mindestens 500 Euro Sachschaden entstand an einem 3er BMW, der von Samstagabend bis Montagabend in der Robert-Koch-Straße geparkt war. Ein unbekannter Unfallverursacher fuhr gegen das Heck des BMW und machte sich anschließend einfach aus dem Staub. Hinweise auf den Flüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Coburg entgegen.

 

Coburg - Gut 2.000 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch zwischen 9 Uhr und 13 Uhr am Treppengeländer des Landestheaters. Offensichtlich ist jemand mit einem weißen oder hellen Kraftfahrzeug dagegen gefahren. Durch den Anstoß verbog sich eine Stahlstrebe und auch ein Sandstein zerbrach. Die Coburger Polizei sucht Zeugen.

 

Bad Rodach - Während eine 45-Jährige mit ihren Kindern am Dienstagabend das Waldbad besuchte, schlug ein dreister Langfinger zu und klaute der Frau unbemerkt ihr Smartphone im Wert von rund 100 Euro.

 

Neustadt b. Coburg - Am Mittwoch gegen 11.30 Uhr rückten Kräfte der Feuerwehren aus Neustadt zu einem Wohnungsbrand in die Schlesische Straße aus. Wie sich herausstellte, kam es zu einem Kabelbrand in der Gasheizung, der von den Wohnungsinhabern und einem Nachbarn selbst schnell gelöscht werden konnte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht mehr erforderlich. Bei dem Brand bzw. den Löscharbeiten zogen sich drei Personen leichtere Rauchgasvergiftungen zu und mussten ins Klinikum Sonneberg eingeliefert werden. Der Schaden wird auf mindestens 1500 Euro geschätzt.

 

Sonnefeld - Am Mittwoch kontrollierten Beamte der PI Neustadt einen 40-jährigen Skoda Fahrer. Dabei fielen drogentypische Verhaltensmuster auf. Ein durchgeführter Test bestätigte den Verdacht der Beamten und die Weiterfahrt musste unterbunden werden. Eine Blutentnahme im Klinikum Neustadt war nicht zu vermeiden.

 

Sonnefeld - Am Mittwoch fiel einer Streife ein 19 Jähriger auf, der sich beim Anblick der Streife in ein Gebüsch zurückzog und sich versteckte. Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Beamten in der Bauchtasche einen Joint sowie bei der anschließenden Wohnungsnachschau eine geringe Menge Rauschgift.

Landkreis Kronach

 

Buchbach - Dienstagnachmittag stellte ein 58jähriger Mann seinen Mitsubishi-ASX im Langenbach ab. Da er weder einen Gang einlegte, noch die Handbremse anzog, rollte sein Pkw rückwärts und stieß gegen einen hinter ihm stehenden Sperrmülllaster. Auf Grund dieser Unachtsamkeit entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 EURO.

 

Steinbach a.Wald - Am Donnerstag in den frühen Morgenstunden befuhr ein 43jähriger Mann mit seinem BMW/320 die Bundesstraße 85 von Steinbach a.Wald in Richtung Förtschendort. Plötzlich sprang vor ihm ein Reh auf die Fahrbahn. Durch den Anstoß wurde das Tier sofort getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 EURO.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Im Rahmen einer allgemeinen Personenkontrolle am Mittwochmorgen am Bahnhof fanden Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels bei einem 19-Jährigen einen sogenannten Grinder mit Anhaftungen von Marihuana. Der junge Mann gab an, zurückliegend eine geringe Menge Marihuana in Coburg gekauft zu haben. Die Rauschgiftutensilie wurde sichergestellt. Der 19-Jährige aus dem Landkreis Coburg erhält eine entsprechende Anzeige.

 

Lichtenfels - In der Zeit von Samstag, 07.07.2018 bis Dienstag, 10.07.2018 schoss ein bislang unbekannter Täter, vermutlich mit einem Luftgewehr, auf das Wohnzimmerfenster eines Anwesens am Siedlerplatz. Hierbei wurde die äußere Scheibe des doppelverglasten Fensters durchschossen, sodass ein Sachschaden von etwa 300 Euro entstand. Sachdienliche Hinweise zum unbekannten Täter erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - Am Mittwochnachmittag belästigte eine 49-jährigen Lichtenfelserin die Gäste einer Eisdiele in der Bahnhofstraße. Bis zum Eintreffen der gerufenen Polizeistreife hatte sich die Frau bereits entfernt. Sie konnte unweit bei einer Bäckerei angetroffen werden. Die Mitarbeiter hier gaben an, dass sie dort Servietten und Strohhalme gestohlen habe. Noch während der Sachverhaltsaufnahme vor Ort kam die Besitzerin einer nahegelegenen Parfümerie hinzu. Diese gab an, dass die 49-Jährige fast täglich in ihren Laden käme und dort grundlos herumschreit. Somit vergrault sie die Kundschaft, weshalb sie nun ein Hausverbot erhält. Als die Frau nach der Sachverhaltsaufnahme vor Ort entlassen wurde, beschimpfte, schlug und bespuckte sie den unbeteiligten Besitzer einer Weinstube und dessen Mutter. Die Frau wurden daraufhin zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in einer Haftzelle der Polizeiinspektion Lichtenfels verbringen.

 

Lichtenfels - Zu einem Auffahrunfall mit ca. 150 Euro Sachschaden kam es am Mittwochnachmittag in der Coburger Straße. Eine 18-Jährige fuhr mit ihrem Quad stadtauswärts in Richtung Schney und bemerkte zu spät, dass ein vor ihr fahrender 67-Jähriger mit seinem Fiat verkehrsbedingt anhielt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

 

Lichtenfels - In der Zeit von Samstag bis Dienstag entwendete ein bislang unbekannter Täter ein schwarzes Damenfahrrad der Marke McKenzie. Das Rad stand in dieser Zeit mit einem platten Vorderreifen vor einem Geschäft in der Krappenrother Straße. Auffällig an dem Fahrrad ist die orangefarbene Markenaufschrift auf dem Rahmen sowie der komplett geschlossene Trekkinglenker. Der Zeitwert des Fahrrades wird mit etwa 100 Euro angegeben. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Michelau - Am frühen Donnerstagmorgen gegen 03.15 Uhr rief der Gastwirt einer Gaststätte im L.-R.-Spitzenpfeil-Weg die Polizei, da ein betrunkener Gast eine Diskussion anfing und partout nicht gehen wolle. Erst auf die Erteilung eines Hausverbotes und einem daraufhin durch die Polizei ausgesprochenen Platzverweis ging der 45-jährige Michelauer schließlich von Dannen.

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg