Polizeibericht für Montag, 27.08.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Beamte der Polizeiinspektion Neustadt kontrollierten in der Nacht von Sonntag auf Montag kurz nach Mitternacht einen Opel Zafira in der Austraße. Der 31-jährige Mann am Steuer des Wagens roch deutlich nach Alkohol. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab zunächst 0,86 Promille. Ein gerichtsverwertbarer Test in der Dienststelle zeigte dann noch 0,70 Promille an. Der Mann musste mehrere Stunden warten, bis er seine Heimfahrt antreten konnte. Zudem erwartet ihn ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

 

Rödental - Gegen 05.00 Uhr kontrollierten die Polizisten einen Seat Ibiza in Mittelberg. Am Steuer befand sich ein 47-jähriger Mann aus dem Landkreis Sonneberg. Dieser roch deutlich nach Alkohol. Er scheiterte jedoch bei dem Versuch eines Atemalkoholtests. Deshalb war eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt erforderlich.

 

Rödental - Wenig später wurde dann ein Kleintransporter ebenfalls in Mittelberg einer Kontrolle unterzogen. Der 58-jähriger Mann am Steuer des Wagens roch ebenfalls nach Alkohol. Ein Test mit dem Alkomaten zeigte 0,82 Promille. Der gerichtsverwertbare Test in der Dienststelle ergab 0,76 Promille. Dafür muss der Mann ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro zahlen und einen Monat auf seinen Führerschein verzichten.  

 

Coburg - Durch das Durchtrennen eines Stacheldrahts und dem anschließenden Niedertreten eines Stück Maschendrahtzauns verschaffte sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein bis dato Unbekannter Zutritt zu einem abgezäunten Schrebergarten im Bereich der Hahnwiese im Coburger Stadtteil Creidlitz. Was der oder die Unbekannten im Garten wollten, ist nicht bekannt. Entwendet wurde nichts. Am Zaun entstand dem 51-jährigen Schrebergartenbesitzer ein Schaden von 50 Euro. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch.

 

Coburg -  Ein Mountainbike im Wert von 900 Euro klaute ein bislang Unbekannter am Sonntag in der Zeit zwischen 19:30 und 20 Uhr in der Wassergasse im Hof eines freistehenden Einfamilienhauses. Der 14-jährige Sohn der Familie stellte sein Mountainbike auf dem Grundstück ab. Während dieser Zeit schnappte sich ein unbekannter Langfinger das Fahrrad und entwendete dieses. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Diebstahl eines Fahrrades. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen genommen.

 

Ebersdorf b. Coburg - Durch das Aufhebeln des Ausgabefensters verschaffte sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein bis dato Unbekannter Zutritt in das Innere der Pizzeria. Dort entwendete er aus der Kasse Bargeld in einer Höhe von etwa 50 Euro. Weiterhin brachen der oder die Unbekannten zwei von drei aufgestellten Spielautomaten auf. Deren Münzbehälter wurden restlos geleert am Tatort zurückgelassen. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun wegen Einbruchdiebstahls in eine Gaststätte. Auch hier werden sachdienliche Zeugenhinweise unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen genommen.

 

 

Landkreis Kronach

 

Pressig - Die Polizei Ludwigsstadt führte am Freitagmittag eine Geschwindigkeitskontrolle im Bereich der B 85 bei Förtschendorf durch. Mehre Verkehrsteilnehmer mussten beanstandet werden. Der Schnellste war bei erlaubten 100 km/h mit 142 km/h unterwegs. Er muss ein Bußgeld von 120 Euro bezahlen und wird mit einem Punkt registriert.

Landkreis Lichtenfels

 

Redwitz a. d. Rodach - Eine  Marktzeulnerin erstattete online bei der Polizei Lichtenfels Anzeige wegen Fahrraddiebstahl. Hierbei gab sie an, dass sie am 11.08.18 in den späten Nachmittagsstunden ihr schwarz/lila-farbenes Mountainbike der Marke Centurion am Redwitzer Freibad abstellte. Nach dem Schwimmbadbesuch musste sie dann feststellen, dass ein unbekannter Täter ihr fahrbares Unterteil gestohlen hatte. Der Wert des Rades liegt bei etwa 150 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Fahrrades nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0 entgegen.

 

Burgkunstadt - Am Sonntag entdeckte eine 33-jährige Burgkunstadterin an ihrem schwarzen 3-er BMW, der in der vergangenen Woche tagsüber am Marktplatz in Burgkunstadt abgestellt war,  dass das Kunststoffgehäuse des linken Außenspiegels beschädigt wurde. Am Gehäuse war ein leichter blauer Farbabrieb sichtbar. Es entstand hierdurch ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Vermutlich hatte ein unbekannter Täter beim Ausparken den Schaden verursacht und fuhr weiter. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Bad Staffelstein - Am frühen Samstag Abend wurde am Nordufer der Riedsees ein Feuer festgestellt. Bei der näheren Überprüfung wurde ein 29-jähriger an der Feuerstelle angetroffen. Offensichtlich hat er die Feuerreste unmittelbar vorher aus dem Feuerkorb in den See gekippt. Den 29-jährigen erwartet nun einen Anzeige nach dem Naturschutzgesetz.

 

Ebensfeld - Im Zeitraum von Mitte Juli bis jetzt wurde in einem Waldstück im Bereich Eichenholz in der Nähe des Felsenkellers in Döringstadt Abfall abgelagert. Wer Hinweise geben kann, wer der Spanplatten, Möbelteile und Styropor im Waldstück ablagerte, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der Tel.Nr. 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Samstagabend befuhr ein Mann mit seinem PKW die Straße "Am Schlossberg" in Hildburghausen, als ihm plötzlich ein offensichtlich betrunkener junger Mann aus einer Personengruppe heraus vor den PKW sprang. Der Fahrzeugführer konnte einen Zusammenstoß nur mit einer Vollbremsung vermeiden. Der Unbekannte legte sich dann auf die Motorhaube und schlug auf das Fahrzeug ein. Zum Glück entstanden keine Schäden am PKW. Der Unbekannte lief danach einfach weiter. Die informierten Beamten stellten ihn kurze Zeit später. Ein Atemalkohiltest ergab einen Wert von 1,72 Promille. Während der Identitätsfeststellung wurde er zunehmend aggressiver. Da davon ausgegangen werden musste, dass er weitere Straftaten verüben wird, kam der 17-Jährige vorübergehend in Gewahrsam bei der Polizei in Hildburghausen.

 

Schleusingen - Samstagabend besprühten Unbekannte mit blauer Farbe die Hauswand eines Einfamilienhauses in der Straße "Häfnersberg" in Schleusingen. Die Schmiererei hatte eine Größe von ca. 30 mal 40 Zentimetern. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

 

 

Landkreis Sonneberg

 

Sonneberg - In der Nacht zum Sonntag brachen Diebe in eine Gaststätte in Sonneberg ein. Zwischen Samstagabend, 23.00 Uhr und Sonntagmorgen, 07.00 Uhr, drangen die Unbekannten gewaltsam in das Gasthaus in der Köppelsdorfer Straße ein. Im Gebäude brachen sie einen Dart- und einen Zigarettenautomaten auf und ließen Bargeld in noch unbekannter Höhe sowie einen Kaffeeautomaten mitgehen. Die Kripo Saalfeld ermittelt in diesem Fall wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und sucht Zeugen. Hinweise nehmen die Kriminalisten unter der Telefonnummer 03672/417-1464 entgegen

 

Sonneberg -  In der Nacht zum Freitag brachen Unbekannte in eine Gartenhütte in Sonneberg ein und verursachten erhebliche Sachschäden. Die Unbekannten drangen gewaltsam in das Gebäude in der Kleingartenanlage "Am Eichberg" ein. Im Inneren durchsuchten sie offenbar mehrere Räume und zündeten auch mindestens einen Böller oder andere Pyrotechnik. Zeugen bemerkten am Freitagabend die frischen Beschädigungen und alarmierten die Polizei. Da in der Hütte nach Angaben der Inhaber keine Wertgegenstände gelagert werden, ließen die Einbrecher offenbar nichts mitgehen. Jedoch hinterließen sie Sachschäden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Sonneberger Polizei ermittelt in diesem Fall unter anderem wegen des Verdachts des versuchten besonders schweren Diebstahls und sucht Zeugen. Wer in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Kleingartenanlage "Am Eichberg" bemerkte, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 03675/8750 in der Sonneberger Inspektion.

 

Sonneberg -  Am Sonntagnachmittag hat ein 14-Jähriger in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße in der Nähe einer Schule ein Mobiltelefon der Marke Sony gefunden und dieses zur Polizeiinspektion gebracht. Die Polizei sucht nun den Eigentümer. Dieser kann das schwarze Handy durch Vorlage eines Eigentumsnachweises in der Polizeiinspektion in der Bismarckstraße abholen.