Polizeibericht für Samstag, den 29.9.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - Am Freitag, gegen 17.30 Uhr, befuhr ein 47jähriger mit seinem Sattelzug die Eisfelder Straße stadteinwärts. Beim Abbiegen in die Friedrichstraße erfasste er mit dem Heck des Sattelaufliegers einen geparkten Kia. Obwohl beim geparkten Pkw die gesamte linke Seite beschädigt wurde, setzte der Sattelzug seine Fahrt fort. Der Fahrer des Sattelzuges konnte wenig später auf dem Gelände einer nahegelegenen Spedition angetroffen werden. Er gab an, den Unfall nicht bemerkt zu haben. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht wurden eingeleitet.

 

Coburg - Am Freitag gegen 16.30 Uhr parkte eine 22-jährige Studentin ihren silbernen Skoda Fabia in der Badergasse. Als sie dann gegen 18 Uhr zu ihrem Auto zurückkehrte, stellte sie an ihrem linken Außenspiegel leichte Kratzspuren sowie blauen Farbabrieb fest. Der dadurch verursachte Sachschaden beträgt ca. 50,- €. Alle Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645-209 entgegen.

 

Coburg -  Am Freitag gegen 19 Uhr wurde ein 39-jähriger Arbeiter einer Personenkontrolle in der Wiesenstraße unterzogen. Dabei zeigte der Mann drogentypische Ausfallerscheinungen. In seinem Rucksack fanden die Polizeibeamten Kaugummidose mit Cannabis gefüllt. Weitere Ermittlungen sind notwendig.

 

Coburg/Rödental - Am Freitag zwischen 10 und 13 Uhr verursachte ein 75-jähriger Rentner gleich drei Unfälle im Stadtgebiet und im Landkreis Coburg. Zunächst wurde der 75-jährige BIAC-Fahrer von einer Dame an der roten Ampel im Bereich Lauterer Höhe angesprochen. Diese teilte dem Rentner mit, dass er gegen ihr Auto gefahren wäre. Zu einem Personalienaustausch kam es aber nicht, da der 75-jährige die Dame auf dem Parkplatz nicht mehr gefunden hat. Eine kurze Zeit später ging bei der Polizei eine telefonische Meldung über einen Autofahrer, der von der Straße abgekommen und gegen einen Leitpfosten gefahren ist, ein. Darauf angesprochen, wollte der Mann keine Polizei vor Ort und ist anschließend davon gefahren. Danach fuhr der Rödentaler nach Hause. Allerdings hat sich der Rentner in seinem Wohnort, in dem er seit Jahrzehnten wohnt, verfahren und beim Wenden ein Baufahrzeug gerammt. Danach konnte er von den Polizeibeamten angehalten werden. Sein Auto wies deutliche Unfallschäden auf. Der 75-Jährige machte einen wirren Eindruck und konnte sich an vieles nicht mehr entsinnen. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1300,-  €. Alle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 zu melden.

 

 

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Freitag, den 28.09.2018, wurde in der Zeit von 07:30 bis 13:15 Uhr im Annaweg ein schwarz-weißes Herren-Mountainbike der Marke „Cube“ entwendet. Der Eigentümer hatte das Fahrrad zum Tatzeitpunkt versperrt vor seiner Haustüre abgestellt. Am Abend bemerkte er dann, dass sowohl das Fahrrad als auch das Schloss entwendet worden waren. Das Rad hatte einen Wert von 350,- Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können werden gebeten, sich unter Tel.: 09571/95200 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - Am Freitagabend wurden Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels in die Bahnhofstraße gerufen, da es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen war. Wie sich vor Ort herausstellte, hatte ein amtsbekannter 69-jähriger Lichtenfelser versucht, mit einem Stock auf seinen Kontrahenten einzuschlagen. Dabei wurde das Mobiltelefon des Mannes beschädigt. Da sich der alkoholisierte Aggressor auch nach Eintreffen der Beamten nicht beruhigte, sondern weitere Straftaten ankündigte und die Beamten dabei auch noch beleidigte, wurde er zur Verhütung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung, Gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg