Polizeibericht für Donnerstag, 17.05.2018

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Am Mittwochvormittag kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Coburg in der Callenberger Straße einen Mofa-Fahrer. Grund der Anhaltung war, das bei einer Nachfahrt eine Geschwindigkeit von über 40 km/h anstatt der zulässigen 25 km/h festgestellt wurde. Da der 71-jährige Fahrer die dafür erforderliche Fahrerlaubnis nicht besitzt, muss er sich jetzt wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

 

Coburg - Leichte Verletzungen zog sich eine Radfahrerin bei einem Sturz am Mittwochabend in der Hindenburgstraße zu. Beim Versuch auf den Gehweg zu fahren, kam die 54-Jährige ohne Fremdeinwirkung zu Fall und prellte sich dabei den linken Knöchel. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten der Verkehrspolizei eine deutliche Alkoholfahne bei der Frau. Der daraufhin durchgeführte Alcotest ergab den beachtlichen Wert von 2,28 Promille.
Der Rettungsdienst brachte die Verletzte zur Behandlung ins Klinikum. Dort wurde auch gleich eine Blutentnahme durchgeführt.

 

A 73 - Meeder - 1000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am frühen Donnerstagmorgen auf der A 73 zwischen Eisfeld-Süd und Coburg. Gegen 04.30 Uhr war ein 27-Jähriger mit seinem Pkw VW in Richtung Coburg unterwegs, als er über einen auf der Fahrbahn liegenden Maurerkübel fuhr und dabei den Frontbereich seines Caddy beschädigte.
Hinweise auf den „Verlierer“ des Maurerkübels nimmt die Verkehrspolizei Coburg entgegen.

 

Neustadt b. Coburg - Eine 22-jährige Frau fuhr am Mittwochmorgen mit ihrem Motorroller auf der Wildenheider Straße stadtauswärts. Dort befindet sich derzeit eine Baustelle. Der Teerbelag wurde bereits teilweise abgefräst. Entsprechende Hinweisschilder sind aufgestellt. Bei dem Versucht von der abgefrästen Fläche über die Kante auf die „normale“ Fahrbahn zurück zu fahren, stürzte die junge Frau. Sie verletzte sich dabei leicht. Am Roller entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

 

Neustadt b. Coburg - Am 01. Mai wurde einer 20-jährigen Frau das Fahrrad aus dem Abstellraum eines Mehrfamilienhauses gestohlen. Am Mittwoch erkannte die Frau ihr Rad in der Eisfelder Straße wieder. Das Rad war mit einem Kabelschloss gesichert. Eine Überprüfung ergab, dass es sich tatsächlich um das gestohlene Rad handelte. Während die Polizeistreife vor Ort war, kam der jetzige „Besitzer“ zurück. Er hatte das Fahrrad von einem 25-jährigen Mann gekauft. Dieser erhielt im Anschluss Besuch von der Polizei. Er gab schließlich den Diebstahl zu. Die 20-jährige konnte ihr Rad wieder in Empfang nehmen.

 

Coburg -  Zwischen dem 14. und 16. Mai, entwendete ein bislang Unbekannter aus einer Garage des Dr.-Stocke-Stadions in der Wiesenstraße ein Laubgebläse. Das Gartengerät hatte einen Wert von mehreren hundert Euro. Die Garage war zum Zeitpunkt des Diebstahls offensichtlich nicht versperrt. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun gegen Unbekannt wegen Diebstahls. Sachdienliche Zeugenhinweise zu dem Langfinger nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Rufnummer 09561/645-209 entgegen.

 

Coburg - Deutliche Anzeichen von Betäubungsmittelkonsum zeigte am Donnerstag, um 02.30 Uhr, ein 19-Jähriger aus Bad Rodach bei einer Kontrolle mit seinem Ford in der Bamberger Straße. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv, die Weiterfahrt wurde unterbunden und der 19-Jährige musste sich einer Blutentnahme im Coburger Klinikum unterziehen. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt gegen den Führerscheinneuling wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

Landkreis Kronach

 

 

Kronach - Bislang unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom 11. bis 14. Mai zwei auf der Ortsverbindungsstraße Kronach-Ziegelerden aufgestellte Verkehrszeichen. Bei den Schildern handelt es sich um das Zeichen „Anlieger frei“ und ein Vorfahrtstraßen-Schild im Gesamtwert von rund 300,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

 

Marktrodach - Ein Mann aus dem Gemeindebereich muss sich wegen Ladendiebstahls strafrechtlich verantworten. Der Beschuldigte hatte in einem Supermarkt zunächst mehrere Flaschen Bier auf das Kassenband gelegt und bezahlt. Nach dem Kassenbereich wurde der Mann angehalten und angesprochen. Es wurde festgestellt, dass der Beschuldigte eine weitere Flasche im Wert von 54 Cent eingesteckt und nicht bezahlt hatte.  Das Geschäft hat dem Mann Hausverbot erteilt.

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

 

Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - 4.800 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am frühen Mittwochnachmittag. Eine 31-jährige Opel-Fahrerin parkte rückwärts aus einer Parklücke in der Straße "Neustädter Kirchplan" in Hildburghausen aus und übersah dabei den Ford einer 42-jährigen Frau, die gerade von der Schleusinger Straße in den Neustädter Kirchplan einbiegen wollte. Verletzt wurde niemand.

 

Landkreis Sonneberg