Polizeibericht für Donnerstag, 20.09.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - Am Donnerstagfrüh gegen 04:15 Uhr befuhr ein 20 jähriger Pkw-Fahrer die Bettelhecker Straße von Neustadt kommend in Richtung Wildenheid. Als plötzlich ein Reh auf der Straße erkennbar war, musste der Fahrer abbremsen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Sein Fahrzeug kam ins Schleudern, geriet in den Straßengraben und prallte von dort wieder zurück auf die Straße. Der Fahrzeugführer erlitt hierbei schwere Verletzungen  und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 4000 Euro. Das unfallverursachende Wildtier konnte am Donnerstagmorgen tot aufgefunden werden.

 

Sonnefeld - Am Donnerstag um 01:25 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Neustadt den Fahrzeugführer eines Opel im Ortsbereich von Sonnefeld. Hierbei konnten die Beamten feststellen, dass der 28 Jahre alte Fahrer offensichtlich Betäubungsmittel konsumiert hatte. Ein Drogenvortest zeigte auch ein positives Ergebnis an. Nach der obligatorischen Blutentnahme musste der junge Mann sein Fahrzeug erst einmal stehen lassen. Die Weiterfahrt wurde ihm für 24 Stunden untersagt. Außerdem erwartet den Fahrer nun eine Geldbuße von 500 Euro, mindestens ein Monat Fahrverbot sowie 2 Punkte in der Verkehrssünderkartei.

 

Rödental - Bereits am vergangenen Dienstag, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 15:45 Uhr, wurde in der Straße Lange Äcker, unmittelbar bei der Einfahrt zu einem Entsorgungsbetrieb, ein Oberflurhydrant umgefahren. Der Schaden beträgt ca. 1200 Euro. Auf Grund der Örtlichkeit sowie des Schadens könnte es sich beim unfallverursachenden Fahrzeug um einen Lkw handeln. Zeugen die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten sich an die Polizei Neustadt bei Coburg zu wenden.

Landkreis Kronach

 

Steinbach/Wald - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurden bei einem 39-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Zudem ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,2 Promille. Auf den Fahrer kommt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung zu.

 

Steinbach/Wald - Während des Einfahrens in den fließenden Verkehrs verursachte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer/in am Mittwochvormittag auf der KC 18, Parkplatz Ölschnitzsee einen Verkehrsunfall. Der unbekannte Pkw-Fahrer/in kam während des Einfahrens nach rechts auf die Gegenfahrbahn und touchierte hierbei einen entgegenkommenden Pkw am linken Außenspiegel. Anschließend fuhr der dunkle Kleinwagen mit auffälligen orangenen Streifen ohne Anzuhalten in Richtung Windheim weiter. Wer kann der Polizei Hinweise zum dem unfallverursachenden Fahrzeug geben? Tel. 09263/975020

 

Weißenbrunn - Am Mittwoch in den Vormittagsstunden, fuhr ein 23-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Sattelzug durch Wildenberg. In einer scharfen Linkskurve, scherte sein Auflieger aus und streifte eine dort befindliche Garage. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000,-Euro.

 

Kronach - Ein am Schulzentrum Kronach, in einer Hauseinfahrt, unversperrt abgestelltes Mountainbike, wurde von einem bislang unbekannten Täter am Dienstag zwischen 19.30 Uhr und 20.30 Uhr, entwendet. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Rad, der Marke: Bulls, Farbe: schwarz / weiß und mit grünen Elementen. Der Drahtesel hat einen Zeitwert von ca. 250,-Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht, bzw. wer kann Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades geben? Polizei Kronach, Tel. 09261-5030.

 

Kronach - Ein 64-jähriger PKW-Lenker befuhr am Mittwoch in den Abendstunden, die B 85 in Glosberg, in Richtung Kronach. Er wollte nach links in die Einfahrt nach Glosberg einbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 35-jährigen Stockheimer Fahrradfahrer. Der Radfahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem PKW nicht mehr verhindern und stürzte. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu und musst in die Helios Frankenwaldklinik Kronach eingeliefert werden. Die hinzugerufenen Polizeistreife stellte bei dem Autofahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test bestätigte dies. Der Autofahrer hatte 0,64 Promille und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und er bekommt demnächst Post von der Staatsanwaltschaft.

Landkreis Lichtenfels

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

Sonneberg - Wegen des Verdachts der Körperverletzung und Bedrohung ermittelt die Polizei gegen einen Asylbewerber aus Sonneberg. Der 30-jährige Syrer steht in dringendem Verdacht, am Mittwochabend einen 18-jährigen Landsmann vor einer Unterkunft geschlagen und bedroht zu haben. Dabei soll der Verdächtige gegen 23.00 Uhr seinen Widersacher im Streit mit mehreren Faustschlägen ins Gesicht zu Boden gebracht und ihn dort an den Haaren gezogen haben. Syrische Zeugen gingen offenbar dazwischen und sollen den 30-Jährigen von weiteren Tätlichkeiten abgehalten haben. Hierbei soll dieser noch angedroht haben, den 18-Jährigen abstechen zu wollen. Zum Glück erlitt der 18-Jährige nur leichte Gesichtsverletzungen. Gegen den Angreifer wurde Strafanzeige gefertigt. Ein Messer konnte bisher nicht festgestellt werden.

 

Frankenblick - Schwere Verletzungen erlitt ein offenbar alkoholisierter Mann, als er gestern Abend im Landkreis Sonneberg mit seinem Fahrrad stürzte. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr der 28-Jährige gegen 22.45 Uhr die Hofwiesenstraße in Mengersgereuth-Hämmern, als er plötzlich die Kontrolle über sein Mountainbike verlor. Der Radfahrer stieß gegen einen Bordstein und stürzte gegen eine Mauer sowie einen Eisenzaun am Fahrbahnrand. Dabei erlitt der Deutsche schwere Verletzungen, zu deren Behandlung er per Rettungswagen in ein Sonneberger Klinikum kam. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,74 Promille. Aus diesem Grund veranlassten die hinzu gerufenen Polizisten eine Blutentnahme und fertigten eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr.