Polizeibericht für Sonntag, 23.09.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg-Ketschendorf - Am Samstag gegen 11 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Coburg telefonische Meldung ein, dass eine weibliche Person unter Alkoholeinfluss ein Auto fahren würde. Nach einer kurzen Fahndung konnten die Polizeibeamten die Dame in der Neuen Heimat einer Verkehrskontrolle unterziehen. Dabei stellten sie fest, dass die 72-jährige Rentnerin bereits keinen Führerschein mehr hat. Dieser wurde vor kurzem aufgrund einer Trunkenheitsfahrt sichergestellt. Der freiwillig durchgeführte Alkoholtest, ergab bei der Frau einen Wert von 1,36 Promille.

Coburg-Rögen - Am Samstag gegen 14 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in der Cortendorfer Straße mit insgesamt 7 beteiligten Personen. Dabei fuhr ein 42-Jähriger mit seinem Opel-Meriva von Rögen in Richtung Coburg. In seinem Auto saßen sein 14-jähriger Sohn und eine 19-Jährige. Der 42-Jährige kam aus einer bislang ungeklärten auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Skoda eines 37-Jährigen. In seinem Auto saßen sein 1-jähriger Sohn, ein 49-Jähriger und eine 54-Jährige. Durch den Zusammenstoß wurden der 14-Jährige und die 19-jährige schwer verletzt. Die 54-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Alle Unfallbeteiligten wurden zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus verbracht. Die Sachschadenshöhe beträgt ca. 16.000,- €.

 

Coburg - Am Samstag gegen 13 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall im Kanonenweg. Dabei wollte ein 46-Jähriger mit seinem schwarzen Mercedes GLE über den abgesenkten Bordstein auf die Fahrbahn nach rechts einfahren. Dabei übersah er den von rechts kommenden Opel Corsa einer 26-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde dabei niemand. Die Sachschadenshöhe beträgt ca. 2000,- €.

 

Weidhausen bei Coburg - Vier Kompletträder entwendeten bislang Unbekannte in der Zeit von Freitagabend, 14.09., bis Samstag, 22.09., aus einer Garage im Ortsteil Neuensorg. Der 48-jährige Eigentümer hatte die vier 16 Zoll Winterräder für seinen Opel Omega auf einem Felgenbaum in einer Garage in der Kirchgasse eingelagert. Als er am Samstag gegen 18.30 Uhr die Garage betrat musste er feststellen das Unbekannte die Reifen im Wert von mehreren Hundert Euro gestohlen hatten. Hinweise zu den Dieben nimmt die Polizei Neustadt unter Tel.-Nr. 09568/9431-0 entgegen.

 

Weidhausen b. Coburg - Auf Zigaretten und Bargeld abgesehen hatten es bislang Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag bei einem Einbruch in ein Vereinsheim im Ortsteil Neuensorg. In der Zeit von Freitag, etwa 20 Uhr, bis Samstag, zirka 10.05 Uhr versuchten die Unbekannten sich zuerst über die verschlossene Eingangstür Zutritt zum Gebäude in der Forststraße zu verschaffen. Nachdem die Tür dem Einbruchsversuch stand hielt, stiegen sie über ein gewaltsam geöffnetes Fenster ein. Anschließend durchsuchten sie das Vereinsheim nach Wertgegenständen und brachen zudem einen im Inneren befindlichen Zigarettenautomaten auf. Schließlich konnten sie mit ihrer Beute unerkannt entkommen. Der Entwendungsschaden steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Die Einbrecher hinterließen jedoch einen beträchtlichen Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro. Zeugen die im Zeitraum Freitag, etwa 20 Uhr, bis Samstag, zirka 10.05 Uhr, im Bereich Neuensorg, Forststraße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neustadt unter der Tel.-Nr. 09568/9431-0 in Verbindung zu setzen.

 

Neustadt b. Coburg - Die Weiterfahrt untersagt haben Beamte der Neustadter Inspektion einen 24-Jährigen am frühen Sonntagmorgen in der Sonneberger Straße. Der sichtlich alkoholisierte 24-jährige wollte gegen 5.20 Uhr gerade in seinen in der Sonneberger Straße geparkten Audi einsteigen, als die Beamten auf ihn aufmerksam wurden. Die Beamten sprachen den jungen Mann auf sein Vorhaben an und boten ihm einen freiwilligen Alko-Test an. Dieser bestätigte den Eindruck der Polizisten und zeigte ein Wert von 1,3 Promille. Dem 24-Jährgigen wurde seine Heimfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

COBURG: Ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitzes und Trunkenheit im Verkehr sind das Ergebnis der Kontrolle eines Radfahrers am vergangenen Freitagnachmittag. Beamte der Verkehrspolizei Coburg wollten hier in der Rodacher Straße einen Radfahrer kontrollieren, da er mit seinem BMX in Schlangenlinien auf dem Gehweg fuhr. Der Radfahrer versuchte zunächst, sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Hierbei warf er ein kleines Tütchen in den Grünstreifen. Nach kurzer Nachfahrstrecke gab er seinen Fluchtversuch auf und hielt an. Der Grund für sein Verhalten und die unsichere Fahrweise war schnell gefunden. Nach Feststellungen der Beamten stand der 20-jährige Coburger deutlich erkennbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, zudem handelte es sich beim Inhalt des Tütchens um rund ein Gramm Marihuana. Das Rauschgift wurde sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt. Des Weiteren musste der Radfahrer eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

 

Coburg - Im Zeitraum zwischen Mittwochabend und Donnerstagfrüh beschädigte ein unbekannter Täter ein großes Wahlplakat in der Geleitstraße. Neben dem eigentlichen Plakat wurde auch der dazugehörige Metallständer erheblich beschädigt. Der dadurch entstandene Sachschaden beträgt ca. 1500,- €. Hat jemand etwas beobachtet? Alle Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 entgegen.

 

Oberfüllbach - Am Freitag gegen 11.15 Uhr kam es zu einen Verkehrsunfall in der Garnstadter Straße. Dabei fuhr ein 24-jähriger mit einem Traktor von Neershof in Richtung Oberfüllbach. Zur gleichen Zeit fuhr eine 65-jährige Rentnerin mit ihrem Fahrrad aus der entgegengesetzten Richtung. Durch ungeklärte Ursache löste sich die am Traktor angebrachte Kreiselegge. Die Fahrradfahrerin blieb aufgrund der dadurch verengten Fahrbahn am Fahrbahnrand stehen. Jedoch wurde sie von der Kreiselegge gestreift und fiel vom Rad in den Graben. Dabei verletzte sich die Dame leicht und wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum nach Coburg verbracht. Die Sachschadenshöhe beträgt ca. 1000,- €.

 

Eicha - Am Freitag gegen 18 Uhr befuhr ein 21-jähriger mit seinem Motorroller die Eichenstraße. Aufgrund von Nässe geriet er allerdings ins Schleudern und stürzte. Dabei erlitt junger Mann leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum nach Coburg verbracht. Der dadurch entstandene Sachschaden beträgt ca. 200,- €.

 

Landkreis Kronach

 

Ludwigsstadt - Am Freitagabend unterzogen Beamte der PI Ludwigsstadt einen Mazda auf dem Rennsteig zwischen Kleintettau und Steinbach am Wald einer Verkehrskontrolle. Bei der anschließenden Überprüfung des 25jährigen Fahrzeuglenkers ergaben sich Hinweise auf einen scheinbar kürzlich vorangegangenen Konsum alkoholischer Getränke. Ein Alkotest ergab daraufhin einen Wert von 0,8 Promille. Der Mann muss sich nun wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten. Die Freude über das anstehende einmonatige Fahrverbot und die 500 Euro Bußgeld dürfte sich in Grenzen halten.

 

Ludwigsstadt - Bei der Überprüfung der Veranstaltungsörtlichkeit der Kirchweih im Rahmen einer Jugendschutzkontrolle konnten die Beamten der zuständigen Polizeiinspektion zum Zeitpunkt der Kontrolle am frühen Sonntagmorgen erfreulicherweise keine Verstöße feststellen. Das Fest war mit ca. 200 Personen besucht und verlief im Allgemeinen ohne Vorkommnisse.

 

Kronach – Von Freitag auf Samstag wurde in der St.-Josef-Str. 15 der Reifen eines geparkten Pkw beschädigt. Bislang unbekannte Person hatte eine Schraube in den Reifen gedreht.

 

Kronach - Am Samstag gegen Mittag wurde ein37-Jähriger in einem Verbrauchermarkt beobachtet, wie er mehrere Dosen Cola in den Rucksack steckte und an der Kasse nicht bezahlte. Der Mann ist angehalten und der Polizei übergeben worden.

 

Steinwiesen – Am Samstag gegen 22.15 Uhr bemerkte ein Anwohner Rauch beim alten Bahnhof. Bei der Nachschau stellte der Mann fest, dass die Holzbalken unter einem der beiden Bahnsteige kokelten. Durch die alarmierte Feuerwehr wurden die Balken abgelöscht und entfernt. Ein Übergreifen auf das angrenzende Gebäude wäre möglich gewesen. Ermittlungen sind eingeleitet. Hinweise nimmt die PI Kronach unter 09261-503-0 entgegen.

 

Küps – In der Nacht von Freitag auf Samstag sind aus der Hofeinfahrt des Anwesens Lessingstraße 3 mehrere Farbeimer und Malerutensilien der Marke Valpaint entwendet worden. Auch einen neuwertigen Akkuschrauber der Marke Makita ließ der unbekannte Täter mitgehen. Der Entwendungsschaden wird mit 900 Euro beziffert. Wer hat Beobachtungen gemacht?

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Ein 54-jähriger Audi-Fahrer übersah am Samstagvormittag in Lichtenfels an der Kreuzung Gustav-Heinemann-Straße zur Bamberger Straße eine von rechts kommende, auf dem Fahrradweg fahrende, 36 jährige Fahrradfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin erlitt durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro.

 

Marktzeuln - Bereits am Mittwochabend wurde in Marktzeuln das Fahrrad eines 24-Jährigen gestohlen. Das unversperrte Fahrrad war am Parkplatz eines Trachten-Geschäfts abgestellt. Als der Geschädigte vom Fußballtraining zurückkam, musste er feststellen, dass ein unbekannter Täter sein Trekking-Herrenrad der Marke Focus, Typ „Crater Lake“, im Wert von ca. 900 Euro entwendete. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen.

 

Lichtenfels - Am Samstagabend kam es in Lichtenfels zu einem Familienstreit. Im Verlauf des Geschehens würgte ein 44-jähriger Familienvater zunächst seine Ehefrau. Eine Tochter der Beiden ging dazwischen. Anschließend ging der Vater auf seine Tochter los. Gegen den Vater wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. Eine räumliche Trennung der Geschädigten und des Angreifers wurde herbeigeführt.

 

Marktzeuln - Am Samstagabend kam es in Marktzeuln zu einem Feuerwehreinsatz. Nachbarn eines Gartengrundstücks riefen die Feuerwehr, da von diesem Grundstück aus Rauch aufgestiegen sei. Es stellte sich heraus, dass am Vorabend ein 31-Jähriger eine Feier veranstaltete und hierbei ein Feuer schürte. Da er im Anschluss das Feuer nicht ordnungsgemäß löschte und die Glut unbeaufsichtigt lies, wird gegen den Mann eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen Vorschriften für die Verhütung von Bränden erstattet.

 

Ebensfeld - Am Samstagabend und in der Nacht auf Sonntag kam es in Lichtenfels und in Ebensfeld zu Vandalismus. Unbekannte Täter haben in zwei Fällen Wahlplakate abgerissen und beschädigt. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigungen eingeleitet. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen.

 

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Am 22.09.2018 um 12:45 Uhr kam es in Hildburghausen an der Kreuzung Birkenfelder Straße und Coburger Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein aus der Birkenfelder Straße ausfahrender Transporter beachtete nicht die Vorfahrt eines auf der Coburger Straße stadteinwärts fahrenden PKWs. Die beiden 28 Jahre und 53 Jahre alten weiblichen Insassen des PKWs wurden bei dem Unfall verletzt und mussten stationär im Klinikum aufgenommen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

 

Milz - Am 22.09.2018 um 12:30 Uhr kam es auf der Verbindungsstraße zwischen Eicha und Milz zu einem Verkehrsunfall. Ein Milchtransporter und ein Pferdetransporter stießen beim Vorbei fahren mit den Spiegeln aneinander. Trotz des Zusammenstoß setzte der Fahrer des Pferdetransporters nach kurzem Halt seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Anhand der Fahrzeugbeschreibung konnte der Transporter von den eingesetzten Beamten an einer Reitanlage in Römhild festgestellt werden. Dort fand zu diesem Zeitpunkt ein Turnier statt, an welchem der Fahrer des flüchtigen Transporters teilnahm. Der flüchtige Fahrer musste nun nicht nur auf dem Platz, sondern auch vom Pferd in den Streifenwagen springen und seine Personalien angeben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

 

Gleichamberg - Am 21.09.2018 um 12:00 Uhr befanden sich die Beamten auf Streife in der Ortschaft Gleichamberg. Ihnen fiel ein verdächtiges Fahrzeug auf, welches einer Kontrolle unterzogen werden sollte. Dieser Kontrolle wollte sich der Fahrer entziehen und versuchte eine möglichst große Distanz zum Streifenwagen herzustellen. Nach kurzem Verfolgungsdruck hielt der Fahrer sein Fahrzeug an. Bei der Kontrolle des 31 jährigen Fahrers wurde der Grund der kurzen Flucht ersichtlich. Er besaß keinen gültigen Führerschein. Es wurde eine Anzeige gefertigt und die Weiterfahrt unterbunden.

Landkreis Sonneberg

 

Sonneberg - Am Samstag Nachmittag wurde eine Polizeistreife zu einem Grundstück in Sonneberg gerufen, da dort Unbekannter Täter einen Baum des Grunstücksinhabers angesägt haben sollen. Dies bestätigte sich vor Ort. Es hatten unbekannte Täter zwei Äste eines Kastanienbaums angesägt, die nun durch den Sturm der letzten Tage abbrachen. Als die Beamten mit ihrer Arbeit fertig waren und bereits im Begriff das Grundstück zu verlassen, fielen den Beamten mehrere bekannte und nicht ins Bild passende Pflanzen auf. Sein Sohn habe Cannabistee gekauft und warf den Satz in ein Gemüsebeet. Daraus entstand nach Pflege seiner Eltern neue verbotene Pflanzen. Ein Test verlief positiv auf die verbotene Substanz THC. Durch die Beamten wurden die Pflanzen sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.