Polizeibericht für Samstag, den 25.8.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Mit einer dreisten Masche erbeuteten am späten Freitagnachmittag Unbekannte mehrere hundert Euro. Ein ca. 30-jähriger schlanker Mann, bekleidet mit einer Jeans und einem hellblauen Hemd, betrat kurz vor 18.00 Uhr ein Geschäft in der Judengasse. Er verwickelte die Verkäuferin in ein Gespräch und stand dabei so, dass sie die Kasse nicht im Blick hatte. Ohne etwas zu kaufen verließ er kurze Zeit später das Geschäft. Bei einer Nachschau in der Kasse stellte die Verkäuferin dann fest, dass sämtliche Geldscheine fehlten. Diese Masche wiederholte sich noch in einem Geschäft im Steinweg. Hier verwickelte der Mann die Verkäuferin ebenfalls in ein Gespräch, welches sich hinter einer Mauer im Geschäft abspielte. Somit hatte auch diese Verkäuferin den Kassenbereich für kurze Zeit nicht unter Kontrolle. Nachdem der Mann weg war, fehlten auch aus dieser Kasse alle Geldscheine. Die Kassen wurden vermutlich mit einem Schlüsselrohling von einer zweiten Person, die die Verkäuferinnen aber nicht zu Gesicht bekam, geöffnet. Auffällig an dem Mann war allerdings ein großes Pflaster an der linken Halsseite. Eventuell überdeckte der Täter damit ein Tattoo.

 

Coburg -  Mit überhöhter Geschwindigkeit  auf regennasser Fahrbahn kam ein 26-Jähriger mit seinem Pkw ins Schleudern. Er kam am Samstag, gegen 02.25 Uhr,  von der Lauterer Straße und wollte nach links in die Neustadter Straße abbiegen. Dabei brach das Heck seines Subarus aus. Er verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und die Fahrt endete am Straßenbaum. Der junge Mann blieb unverletzt, sein Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 6500 Euro.

 

Landkreis Kronach

 

Kronach - Ein 31-jähriger Mann erstattete online Anzeige wegen Betrug. Über eBay-Kleinanzeigen hatte der Kronacher Porsche Felgen für 300 Euro erworben und das Geld überwiesen. Eine Lieferung blieb aus. Der Kontakt zum Verkäufer brach ab. Weitere Ermittlungen in dieser Sache sind erforderlich.

 

Kronach - Am Freitag, gegen 14:10 Uhr, kam ein 52-jähriger Kronacher zur Anzeigeerstattung wegen Betrug. Auf seiner Kreditkartenabrechnung stellte der Mann eine Abbuchung in Höhe von fast 500 Euro fest, die er sich nicht erklären konnte. Auch in diesem Fall bedarf es weiterer Ermittlungen.

 

Kronach - Am Freitag, im Zeitraum von ca. 14:00 Uhr bis ca. 23:30 Uhr, wurde am Firmenparkplatz „Kurt-Breitfeld-Straße“ ein weißer Ford C-Max an der Front beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro. In der Zeit von Sonntag bis Freitag wurde ein roter Mistubishi am Heck touchiert. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Der Schaden könnte am Netto-Parkplatz in Kronach oder auch am Flößerplatz in Neuses entstanden sein. Hinweise zum jeweiligen Unfallverursacher nimmt die Polizei Kronach, unter Tel.: 09261/503-0, entgegen:

 

Kronach - Am Freitag, gegen 23:35 Uhr, beschädigte ein 18-jähriger Mann erst die Motorhaube an einem geparkten VW Passat am Kaulanger. Dann zog er mit seinem 19-jährigen Kumpel weiter zum Bahnhof, wo er dort gegen die Beifahrertür eines abgestellten Audi trat. Der Schaden insgesamt beträgt ca. 700 Euro. Der 18-jährige hatte 1,78 Promille. Die restliche Nacht verbrachte der junge Mann im Haftraum der Polizei. Zudem muss sich der 18-jährige wegen Sachbeschädigung verantworten.

 

Kronach - Am Samstag, gegen 01:20 Uhr, wurde in einem Anwesen in der Alten Bamberger Straße Brandgeruch festgestellt. Offensichtlich wurde dort in einem versperrten Zimmer eine brennende Kerze auf einem Holztisch zurückgelassen. Die Feuerwehr öffnete die Tür und löschte den kleinen Brand. Es entstand kein Personenschaden, nur minimaler Sachschaden.

 
 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Ein Unbekannter beschädigte im Zeitraum 20.08.2018,12.00 Uhr bis  22.08.2018, 12.00 Uhr die Schaufenster eines Ladens in der Bamberger Straße. Die Scheibe ist dadurch gesprungen und der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können. Diese nimmt die Polizei Lichtenfels unter Tel. 09571/95200 entgegen.

 

Lichtenfels - Ein Unbekannter zerkratzte im Tatzeitraum 23.08.2018, 12.00 Uhr bis 24.08.2018, 13.30 Uhr mit einem spitzen Gegenstand die Fahrertüre eines geparkten Pkw. Dieser war in der Wolfsgrube in Lichtenfels abgestellt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können. Diese nimmt die Polizei Lichtenfels unter Tel. 09571/95200 entgegen.

 

Burgkunstadt -  Am Freitag 13.00 Uhr ereignete sich auf der B 289 bei Burgkunstadt ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 67- Jähriger Kronacher befuhr mit seinem Pkw die Bundesstraße von Theisau kommend in Fahrtrichtung Burgkunstadt. 500 Meter nach Theisau versuchte der Unfallverursacher drei Fahrzeuge, darunter einen Traktor und einen Lkw, zu überholen. Hierbei übersah er eine 27- Jährige Pkw Fahrerin auf der Gegenfahrbahn. Nach dem Zusammenstoß mit jener stieß der 67- Jährige noch gegen die Front des Lkw. Die 27- Jährige und der Unfallverursacher wurden leicht verletzt und wurden ins Krankenhaus Lichtenfels gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 40.000 Euro. Die B 289 war für ca. 1 Stunden in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.

 

Lichtenfels - Am Freitag um 15.50 Uhr wurde in einem Verbrauchermarkt in der Mainau ein 39- Jähriger Ladendieb von einer aufmerksamen Verkäuferin erwischt. Der Täter entwendete 1 Flasche Hochprozentiger, Aufbackbrötchen und Käse im Wert von 22,22 Euro. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

 

Michelau / Schwürbitz - Am Freitag um 16:15 Uhr wendete ein 32- Jähriger Lichtenfelser in der Schulstraße in Schwürbitz mit seinem Pkw. Als er dann rückwärts wieder in den fließenden Verkehr einfahren wollte, übersah er einen kreuzenden Pkw Fahrer aus Marktzeuln. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro entstand.

 

Lichtenfels - Am Freitag um 19.10 Uhr wurde auf dem Bahnhofsplatz ein 21- Jähriger aus Lichtenfels einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei wurde in einem mitgeführten Rucksack insgesamt 4,6 Gramm Marihuana aufgefunden. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg