Polizeibericht für Dienstag, 25.09.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - An einem in der Schulstraße geparkten schwarzen VW Golf, hinterließ am Montagabend, ein unbekanntes Fahrzeug, einen Schaden von ca. 200 Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer touchierte im Vorbeifahren den linken Außenspiegel des Golf und beschädigte hierbei das Spiegelgehäuse. Im Anschluss entfernte sich der Fahrer mit seinem Auto, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise zu dem unfallflüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizei Neustadt entgegen.

 

Rödental - Am Montagabend kontrollierten Beamte der PI Neustadt einen Rollerfahrer in der Oeslauer Straße. Bei dem Fahrer fiel ihnen sofort deutlicher Alkoholgeruch auf, weshalb ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser Test bestätigte, mit einem Wert über 1,1 ‰, den Verdacht der Beamten. Auf Grund der Höhe des Alkoholwertes musste sich der 61-Jährige einer Blutentnahme unterziehen und seinen Roller stehen lassen. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Coburg -  150 Kilogramm Zander und Saiblinge im Wert von mindestens 1000 Euro verendeten am vergangenen Wochenende in einem Fischteich im Coburger Stadtteil Seidmannsdorf. Ein Unbekannter hatte die Stromzufuhr zur Belüftungsanlage, die den Fischteich mit Sauerstoff versorgt, gekappt, so dass die Anlage ausfiel. Aufgrund dessen sank der Sauerstoffgehalt im Wasser des Teiches ab. Die Fische verendeten mangels ausreichender Sauerstoffversorgung. Die verendeten Fische wurden vom Besitzer des Teiches zwischenzeitlich entsorgt. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun gegen Unbekannt wegen eines Vergehens der Sachbeschädigung sowie einem Verstoß nach dem Tierschutzgesetz. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561 -645 209 entgegen genommen.

 

Bad Rodach - Leicht verletzt wurde ein Müllwerker am Montag um 12:15 Uhr bei einem Zusammenstoß zwischen einem Mülltransportfahrzeug und einem Audi in der Lempertshäuser Straße. Während der Leerung der Mülltonnen fuhr das Müllfahrzeug mit geringer Geschwindigkeit in Richtung Hildburghäuser Straße. Ein 76-jähriger Bad Rodacher versuchte dort den langsam fahrenden Lkw rechts zu überholen. An einer Engstelle kam es zur Kollision zwischen dem Audi und dem Müllfahrzeug. Der Fahrer des Müllfahrzeugs musste aufgrund des Überholmanövers des Audi Fahrers eine Vollbremsung einleiten. Durch das bremsen wurde ein Müllwerker, der auf dem Trittbrett am Heck des Lkw stand, leicht verletzt. Er stieß mit seinem Knie gegen das Müllfahrzeug. Durch die Wucht des Aufpralls zwischen Laster und Auto wurde der Audi des Unfallverursachers gegen einen am Straßenrand geparkten Pkw geschoben. Dieser wurde ebenfalls beschädigt. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro. Der Operative Ergänzungsdienst des Polizei Coburg ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Am Montag wurde in der Zeit von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr ein schwarzer Renault Clio im Bereich der Beifahrerseite angefahren und beschädigt. Der geschädigte Fahrzeughalter hatte den Pkw am Parkplatz Rosenau auf einem der Parkplätze an der Flussseite ordnungsgemäß geparkt und bei seiner Rückkehr den Schaden in Höhe von rund 500,- Euro festgestellt.

 

Marktrodach - Etwa 5000,- Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls mit Flucht vom Montag in der Von-Waldenfels-Straße in Oberrodach. Der Fahrer eines grauen Audi TT hatte sein Fahrzeug gegen 08:00 Uhr auf Höhe der Haus-Nr. 1 geparkt und etwa gegen 16:30 Uhr einen Schaden auf der rechten Seite festgestellt. Nach Spurenlage dürfte ein Lkw oder ähnliches Fahrzeug den Pkw über den kompletten Bereich der Beifahrerseite beschädigt und hierbei den massiven Schaden verursacht haben. Eventuelle Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

 

Schneckenlohe - Bereits am 12. September wurde auf der B 303, Höhe Hof an der Steinach, ein Feld der Außenschutzplanke angefahren und beschädigt. Der unbekannte Schadensverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne den Verkehrsunfall gemeldet zu haben. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

 

Stockheim - In einem Industriebetrieb in Stockkeim hatten in der Nacht von Sonntag auf Montag bislang unbekannte Täter einen Schrank aufgebrochen und die drei darin befindlichen Akkuschrauber der Marke Makita samt Ladegerät im Wert von etwa 570,- Euro entwendet. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen.

Landkreis Lichtenfels

 

Oberlangheim - Ein bislang unbekannter Täter fuhr im Tatzeitraum von Samstagabend bis Sonntagabend in der Straße „An der Schwedenschanze“ ein Gartenzaunelement mit Blumenkasten um. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen!

 

Lichtenfels - Eine 23-jährige Frau befuhr am Montagabend, um 17:25 Uhr, die Coburger Straße stadtauswärts. Laut ihren Angaben kam ihr in der dortigen Unterführung ein Pkw entgegen, welcher zu weit links fuhr. Es kam zur Spiegelberührung beider Fahrzeuge. Nach dem Zusammenstoß hielt die 23-Jährige an, der andere Unfallbeteiligte fuhr jedoch in Richtung Stadtmitte davon. Aufgrund des an der Unfallstelle aufgefundenen Plastikgehäuses und des Spiegelglases konnte bestimmt werden, dass es sich bei dem Unfallverursacher um einen schwarzen Pkw der Marke Skoda handelte. Dieser Pkw-Fahrer und eventuelle Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der PI Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 zu melden!

 

Seubelsdorf - Zu einem Brandfall kam es am Montagnachmittag in der Siedlungsstraße. Bei Eintreffen der Polizeistreife trat Rauch aus dem Erdgeschoss aus. Die Feuerwehr war bereits mit ca. 40 Mann vor Ort. Grund des Brandes war ein Holzschneidebrett auf dem eingeschalteten Herd in einer Wohnung. Die Wohnungsinhaberin befand sich zu dem Zeitpunkt an ihrer Arbeitsstelle. Der Sachschaden wird mit 300 Euro beziffert.

 

Lichtenfels - Am Montagfrüh, um 07:50 Uhr, wollte eine 39-jährige Frau mit ihrem silbernen VW Tiguan vom Parkplatz des Schwimmbades und der Herzog-Otto-Schule auf den Straße „An der Friedenslinde“ einfahren. Da von links ein Bus kam, musste sie warten. Als dieser mit dem letzten Drittel auf Höhe des Pkws war, vernahm die Frau einen Knall. Kurz danach stellte die 39-Jährige an der linken Front blauen Lackabrieb und Kratzer fest. Vermutlich hat sie der vorbeifahrende Bus gestreift, als der VW wohl einige Zentimeter zu weit in die Straße ragte. Der unfallbeteiligte Busfahrer konnte bislang nicht ermittelt werden und wird gebeten, sich bei hiesiger Polizeidienststelle unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 zu melden!

Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Ein 56-jähriger befuhr Montagabend mit seinem Toyota den Amselweg in Hildburghausen und wollte erst nach links abbiegen, entschied sich dann plötzlich für die rechte Seite. Dazu fuhr der Mann rückwärts und stieß gegen einen Golf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt knapp 2.000 Euro.

Eisfeld - Montagfrüh stießen zwei PKW zusammen, als eine Citroen-Fahrerin von der Wiesenstraße auf die Bahnhofstraße in Eisfeld auffuhr und einen vorfahrtsberechtigten Golf übersah. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Verletzt hat sich niemand.

 

Hildburghausen - Unbekannte entwendeten mehrere Kleidungsstücke aus einem Container vom Gelände einer Altkleideraufbereitungsfirma in der Bahnhofstraße in Hildburghausen. Der Firma entstand ein Schaden von über 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Bad Colberg-Heldburg - Montagfrüh befuhr ein 16-Jähriger mit seiner Simson die Hellinger Straße in Bad Colberg-Heldburg. Vor einer Schule bog er rechts ab und bremste auf einem Gullideckel. Dabei rutschte er an einen entgegenkommenden PKW. Der Moped-Fahrer stürzte und verletzte sich leicht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Landkreis Sonneberg